Abfall-App der Wirtschaftsbetriebe

26.09.2014

Nun steht auch den Android-Nutzern die App „WBD Abfall“ zum Download zur Verfügung. Die Wirtschaftsbetriebe Duisburg möchten damit ihr Kundenangebot erweitern.

Seit Februar dieses Jahres gibt es schon die kostenlose App für iPhone, iPad, iPad mini oder iPod touch. Jetzt wurde die „Android-Version“ eingeführt.

Der Kunde kann sich über sein mobiles Endgerät die Leerungstermine anzeigen und sich erinnern lassen. Es werden die Hausmüll-, Wertstoff- und Altpapierbehältertermine anschaulich dargestellt. Ebenso werden die Recyclinghöfe und alle Glas- und Altpapiercontainerstandplätze sowie die Wuffi-Bags angezeigt. Auch die Termine und die Standorte des Schadstoffmobils kann der Kunde sich über die App anzeigen lassen.
Zur telefonischen Kontaktaufnahme mit den Wirtschaftsbetrieben Duisburg sind die Hotlines in der App hinterlegt und die Meldung von wilden Kippen ist per E-Mail aus der App heraus möglich.

Die App „WBD Abfall“ steht im App-Store und im Google play-Store kostenfrei zum Download zur Verfügung.
Unter www.wb-duisburg.de gibt es weitere Informationen.

Hier geht es zur App im App-Store

Hier geht es zur App im Google play-Store

  • Chancen für Nachwuchstalente

    COPLA Burg in Duisburg ist mit einem rasanten Anlauf in das Jahr 2017 gestartet. Als Ingenieurdienstleister mit Spezialisierung auf die Chemiebranche werden Auszubildende und Praktikanten gesucht.

  • Weiß, grün, violett: die beliebtesten Spargelsorten

    Klassisch mit Sauce hollandaise, in Pasta oder auf der Pizza: Wir lieben Spargel! Grund genug, sich das Saisongemüse einmal genauer anzuschauen. Alles Wissenswerte über die beliebtesten Spargelsorten.

  •  Mitsubishi Hitachi Power eröffnet neues Büro in Warschau

    Mitsubishi Hitachi Power Systems eröffnet ein neues Büro im polnischen Warschau. Mit diesem Schritt will das Unternehmen seine Beziehungen zu lokalen Kunden stärken und weitere Aufträge für hochmoderne kohlebefeuerte Kraftwerke und Rauchgasreinigungsanlagen gewinnen.

  • Internationales PKF China-Symposium in Duisburg

    In Anwesenheit von OB Sören Link wurde das zweitägige Internationale PKF China-Symposium eröffnet. In den Räumlichkeiten der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PKF Fasselt Schlage trafen sich 35 Vertreter aus acht Ländern, um sich über die Bedürfnisse und Erwartungen chinesischer Unternehmen und Investoren auszutauschen.