alltours schafft Arbeitsplätze

28.06.2013

alltours gratuliert zur erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung. Foto: alltours
alltours gratuliert zur erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung. Foto: alltours

Der Reiseveranstalter alltours hat in Duisburg in den vergangenen zwei Jahren 20% zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen. Die Zahl der Mitarbeiter stieg in der Zentrale von 360 auf rund 450. alltours ist gleichzeitig einer der ausbildungsstärksten Betriebe in Duisburg. Ab 1. August befinden sich dort 21 Frauen und Männer in der Berufsausbildung. Vier Auszubildende haben jetzt ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen.

„Wir können uns bei alltours nicht über mangelnde Nachwuchskräfte beklagen. Wir bilden unsere spezialisierten Mitarbeiter zum Großteil selbst aus. alltours wächst seit Jahren. Daher haben Azubis bei uns beste Chancen auf Übernahme und eine berufliche Zukunft“, sagte alltours Chef Willi Verhuven. Derzeit bildet alltours über alle Ausbildungsjahrgänge hinweg 18 junge Frauen und Männer aus. Der nächste Jahrgang, für den das Auswahlverfahren bereits abgeschlossen ist, wird im August 2013 seine Ausbildung bei alltours beginnen. Dabei handelt es sich um Ausbildungsstellen für IT-, Büro- und Tourismuskaufleute.

Die Übernahmequote der Ausbildungsjahrgänge, die in diesem und im letzten Sommer ihre Prüfung abgelegt haben, ist traditionell hoch. Seit dem Umzug der alltours Zentrale von Kleve nach Duisburg im Jahr 2001 hat das Unternehmen rund 120 Ausbildungsplätze in Duisburg am Innenhafen geschaffen. Rund 95 dieser Berufseinsteiger wurden übernommen. Die meisten anderen haben nach der Ausbildung ein Studium gestartet.



alltours Mitarbeiter werden traditionell am Geschäftsgewinn des Unternehmens durch eine Bonuszahlung beteiligt. Die Sonderprämie für alle Angestellten gibt es seit 2002. Außerdem zahlt das Unternehmen 13,5 Monatsgehälter. Hinzu kommen unterjährige Extrazahlungen. Einen Mindestlohn hat der konzernunabhängige Reiseveranstalter bereits vor elf Jahren eingeführt, der derzeit bei 26.190 Euro liegt.

  • WM Übertragungen am Innenhafen

    Auch am Innenhafen könnt ihr die WM live verfolgen. Ob Bolero, Diebels oder KöPi Wirtshaus, die Auswahl ist groß.

  • Kunst & Kohle - Hommage an Jannis Kounellis

    Die Arbeiten von Jannis Kounellis (1936–2017), Pionier der Arte Povera, stehen im Zentrum der Ausstellung, mit der sich das Museum Küppersmühle am städteübergreifende Projekt „Kunst & Kohle“ der RuhrKunstMuseen beteiligt.

  • Nachwuchs am Innenhafen

    Seit Jahren ist der Innenhafen ein beliebter Ort verschiedenster Wasservögel. Wie in jedem Jahr, gibt es auch diesmal Nachwuchs. >>Bilder



  • startport hat die ersten fünf Teams an Bord

    Die fünf Logistik-Teams Aindex.Ruhr, Cargo-Bay, DepotCity, Freightpilot und Shippion arbeiten seit März im Startup-Programm. Die Jungunternehmen haben jetzt rund ein Jahr Zeit, um aus ihren innovativen Ideen marktreife Logistik-Produkte oder -Services zu entwickeln.

  • Legales Graffiti im Duisburger Innenhafen

    Dank Grafikdesigner Beni Veltum verbindet der Stromkasten vor der Volksbank am Innenhafen jetzt grafisch die Historie mit der Gegenwart.