alltours sucht 30 Fitness-Spezialisten für die eigene Hotelkette in Spanien

03.04.2013

Der Reiseveranstalter alltours sucht für seine fünfzehn allsun hotels in Spanien ab sofort europaweit 30 Fitness-Trainer. Dafür bietet alltours Gehälter und Sozialleistungen, die über dem Branchendurchschnitt liegen. Der Veranstalter hat in seiner eigenen Hotelkette allsun hotels auf Mallorca und den Kanaren die Gästebetreuung deutlich ausgebaut. Dazu gehören auch Investitionen in die räumliche und personelle Ausstattung der Wellness- und Fitness-Areale. „Wir bieten rund 30 Fitness-Trainern einen eigenen Arbeitsbereich. Die ausgebildeten Trainer kümmern sich ausschließlich um die Sportbetreuung unserer Gäste. Dafür sind wir auch bereit, überdurchschnittliche Gehälter und Sozialleistungen zu gewähren“, sagte Simone Grelle, Abteilungsleiterin für den Bereich Reiseleitung bei alltours.

Die Fitness-Profis sollen sich in den neun allsun hotels auf Mallorca und den sechs Anlagen auf den Kanaren – frei von anderen Animationsaufgaben – ausschließlich um das sportliche Wohl der Gäste kümmern. Aus welchen Ländern die neuen Mitarbeiter kommen, spielt dabei keine Rolle. Wichtiger als gute Deutschkenntnisse seien vielmehr eine gute Ausbildung im Bereich Fitnessbetreuung.

Immer mehr Gäste erwarten im Urlaub ein anspruchsvolles und vor allem professionelles Sportprogramm. „In unseren allsun hotels haben wir daher in die Fitnessbereiche investiert, um unseren Gästen ein qualitativ hochwertiges Programm anbieten zu können. Dafür brauchen wir kompetente Fachkräfte“, sagte alltours Chef Willi Verhuven.

Bewerber müssen über Sport- und Fitnesslizenzen verfügen, zum Beispiel eine Group-Fitness-Lizenz besitzen, und Erfahrungen im Unterrichten von Fitnesskursen wie Aerobic, Bodyforming oder Aqua-Fit haben. Ausländische Lizenzen müssen vergleichbaren Anforderungen entsprechen. Außerdem sind fundierte Kenntnisse im Umgang mit Kardio- und Muskelaufbaugeräten von Nöten und die Kandidaten sollten Lust darauf haben, das Fitness-Produkt von alltours mit eigenen Ideen weiter zu entwickeln. Vor Ort können die Mitarbeiter das Sportangebot frei und kreativ mitgestalten.

alltours bietet seinen Fitness-Trainern neben einem aufregenden Arbeitsort auf den Kanaren und auf Mallorca auch marktüberdurchschnittliche Vergütungen. Im Rahmen der Aufwertung seines Wellness- und Fitness-Angebots hat alltours auch die Gehälter von Fitness-Trainern angepasst. Kandidaten können bis zu 2.200 Euro brutto verdienen, erhalten zusätzlich dazu Wohngeld sowie kostenlose Verpflegung. So genannten Fitness-Springern, die zwei oder drei Hotelanlagen betreuen, steht außerdem ein Dienstwagen zur Verfügung. Möchten sich die Mitarbeiter länger als eine Saison im Zielgebiet aufhalten, winken ihnen zudem der Verlust der Steuerpflicht in Deutschland und stattdessen die niedrigeren Steuerabgaben in Spanien.

Mit seinen allsun hotels ist alltours einer der großen Anbieter auf den Kanaren und Balearen. Die Häuser gehören allesamt der Kategorie 4- oder 5-Sterne an, sind qualitativ hochwertig ausgestattet und zeichnen sich durch eine besondere Wohlfühl-Atmosphäre aus. In den allsun hotels stehen aktive Erholung, Entspannung und Regeneration vom Alltagsstress im Vordergrund. Daher verfügen alle Häuser über großflächige und ansprechende Fitness- und Wellnessbereiche.

Interessenten, die gern als Fitness-Trainer in den allsun hotels arbeiten möchten, wenden sich bitte an Simone Grelle (Tel.: 0049-203-3636-125, E-Mail: simone.grelle@alltours.de) und Mandy Hendrich (Tel.: 0049-203-3636-149, E-Mail: mandy.hendrich@alltours.de).

  • Neues Fußgängerleitsystem für Duisburg

    Die Gliederung des Plans in vier Stadtquartiere, denen je eine Farbe zugeordnet ist, vereinfacht die Orientierung. Der Innenhafen ist blau hinterlegt, die City gelb, die Altstadt sandfarben und das Dellviertel grün.

  • NRW-Ministerpräsident Armin Laschet eröffnet Ausstellung

    Seine erste Ausstellungseröffnung als Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen führt ihn nach Duisburg: Am 21. September 2017 eröffnet Armin Laschet im MKM Museum Küppersmühle „Das Prinzip Landschaft“.