Asthma: Wenn Atmen zum Kraftakt wird

02.05.2019

Expertin berät im Onlinechat

Kurzatmigkeit, Luftnot, Hustenanfälle: Wer unter Asthma leidet, für den kann Ein- und Ausatmen zur Qual werden. Vor allem Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sind von der chronisch-entzündlichen Erkrankung der Atemwege betroffen. Doch wie lassen sich Beschwerden bestmöglich lindern und was schützt vor Langzeitschäden?

Die Krankenkasse Novitas BKK veranstaltet am 6. Mai einen Expertenchat rund ums Thema Asthma bei Erwachsenen und Kindern. Zugang zum Chat finden Sie am Veranstaltungstag von 20.30 Uhr bis 22.00 Uhr unter:
novitas-bkk.de/expertenchat. Der Chat ist kostenlos.

Expertin ist Dr. med. Nicole Maison, Ärztin in der Fachambulanz für Asthma und Allergien im Dr. von Haunerschen Kinderspital in München.

In Deutschland leiden mehr als sieben Millionen Menschen an Asthma bronchiale. Asthma ist in der Regel gut behandelbar. So kommen zum Beispiel entzündungshemmende und bronchienerweiternde Medikamente zum Einsatz, um die Beschwerden zu kontrollieren.

Innenhafen Newsletter

  • Ponton-Brücke wird noch nicht verlegt

    Der Rat der Stadt hat im März 2019 bestimmt, dass der Steg im Innenhafenbecken an die Wirtschaftsbetriebe Duisburg übertragen werden soll. Das Umsetzen des Ponton im Innenhafenbecken ist weiterhin in Planung. Es müssen jedoch noch immer offene Fragen geklärt werden, wie eine entsprechende Verlängerung des Pontons aussehen könnte und wie eine Anbringung an die denkmalgeschützte Böschung erfolgen kann. Wann die Planung abgeschlossen ist und die Brücke verlegt wird, konnte auf Nachfrage nicht beantwortet werden.

  • Investoren-Konferenz bei duisport-Tochter

    Industrie, Investoren und Startups auf einem Fleck: Am 4. Juli 2019 fand im Duisburger Innenhafen zum ersten Mal die Investoren-Konferenz der Hafen-Tochter startport statt.

  • Till Brönner - Melting Pott

    Ab dem 3. Juli wird das Museum Küppersmühle zum „Melting Pott“ und präsentiert die bislang umfangreichste Ausstellung des renommierten Musik- und Foto-Künstlers Till Brönner.

  • Knapp 15.000 Problemflüge in diesem Jahr

    Stefan Schulte, der Chef des Frankfurter Flughafens, beteuert gegenüber der Frankfurter Allgemeinen, dieses Jahr werde es kein Flug-Chaos wie im letzten Sommer geben. Das Fluggastrechteportal EUclaim sieht dies weniger optimistisch.

  • IG BCE wird schlagkräftiger

    Zukunftsbezirk Niederrhein entsteht – Bezirke Duisburg und Moers schließen sich zusammen.