Brunel ist Top Arbeitgeber für Ingenieure

11.03.2014

Brunel Geschäftsbereichsleiterin Natalja Lindner freut sich über die Auszeichnung. Foto: Top Employers Institute
Brunel Geschäftsbereichsleiterin Natalja Lindner freut sich über die Auszeichnung. Foto: Top Employers Institute

Auch in diesem Jahr gilt die Brunel GmbH mit Hauptsitz in Bremen und einer Niederlassung in Duisburg als einer der „Top Arbeitgeber“ für Ingenieure. Bereits zum sechsten Mal in Folge erhielt das Unternehmen als einer der führenden Ingenieurdienstleister die international anerkannte Auszeichnung des Top Employers Institute. Dafür unterzog sich Brunel einem mehrstufigen anspruchsvollen Audit. Und das mit Erfolg, wie Dennis Utter, Regional Director Germany, Austria, Switzerland & Poland des Top Employers Institute, bestätigt: „Optimale Bedingungen sorgen dafür, dass sich die Mitarbeiter persönlich und beruflich weiterentwickeln. Unsere umfassende Untersuchung hat ergeben, dass die Brunel GmbH ein hervorragendes Arbeitsumfeld bietet und begabtes Personal auf allen Ebenen des Unternehmens fördert und ausbildet.“ Das Unternehmen biete ein breites Spektrum innovativer HR-Programme, die sich von primären und sekundären Benefits über Arbeitsbedingungen bis hin zu einem professionellen Leistungsmanagement erstrecken, fügt Utter hinzu.

Attraktive Vergütung und beeindruckende Karriere- und Entwicklungschancen

In der Kategorie „Primäre Benefits“ erhielt die Brunel GmbH mit fünf Sternen die bestmögliche Punktzahl. Gehälter und Sozialleistungen des Ingenieurdienstleisters überzeugten das unabhängige Research-Institut. Die Brunel GmbH zahlt seinen Mitarbeitern marktgerechte Löhne auf Basis eines Haustarifs mit ver.di. Außerdem bietet das Unternehmen weitere Sozialleistungen an, wie etwa 30 Tage Urlaub ab dem ersten Beschäftigungsjahr und eine arbeitgeberfinanzierter Altersvorsorge. Für Ralf Napiwotzki, Geschäftsführer der Brunel GmbH, ist das Ergebnis eine Bestätigung der Firmenphilosophie: „Die Zufriedenheit unserer Mitarbeiter liegt uns sehr am Herzen. Sie steht bei uns im Mittelpunkt. Wir freuen uns deshalb sehr, erneut als Top Arbeitgeber ausgezeichnet worden zu sein.“



Vier von fünf Sternen erhielt die Brunel GmbH in den Kategorien „Training & Entwicklung“ sowie „Karrieremöglichkeiten“. Den rund 3.000 Mitarbeitern im deutschsprachigen Raum stehen verschiedene Fortbildungsprogramme zur Wahl. Dank des internationalen Unternehmensnetzwerks ist eine Laufbahn im Ausland möglich. Aber auch auf regionaler Ebene werden Stammtische und Aktionen für die Mitarbeiter angeboten, um die Entwicklung jedes einzelnen zu unterstützen. In den Kategorien „sekundäre Benefits & Work-Life-Balance”, „Unternehmenskultur Management” und „Innovationsmanagement“ konnte die Brunel GmbH drei Sterne erzielen. Trotz des zufriedenstellenden Audits, wird der Ingenieurdienstleister auch weiterhin in die Optimierung des Arbeitsumfelds investieren. Denn Napiwotzki weiß: „Als Kriterien eines attraktiven Arbeitgebers sind Unternehmenswerte und soziale Rahmenbedingungen mindestens ebenso wichtig wie das Gehalt.“

Das Unternehmen Brunel
Mit über 40 Standorten ist die Brunel GmbH einer der führenden Ingenieurdienstleister in Deutschland. Rund 3.000 hoch qualifizierte Mitarbeiter im deutschsprachigen Raum lösen komplexe Aufgaben entlang der gesamten Prozesskette, von der Entwicklung über Konstruktion, Verifikation, Prototyping und Testing bis hin zum Management Support. Das Leistungsspektrum geht dabei über die rein technische Umsetzung hinaus und umfasst auch Aufgaben im Qualitäts- und Projektmanagement, im Controlling, in der Dokumentation und Tätigkeiten im kaufmännischen, administrativen Bereich. Das Unternehmen verfügt des Weiteren über Prüf-, Test- und Entwicklungskompetenzen in Embedded Systems, Prüfstandbau, Anlagenbau, maritimer und Offshore-Industrie sowie Stahlbau. Die Brunel GmbH ist Teil der Unternehmensgruppe Brunel International N.V., die mit über 11.000 Mitarbeitern an rund 100 Standorten in 40 Ländern aktiv ist. Die Brunel GmbH trägt den Titel „Top-Arbeitgeber für Ingenieure“. Diese Auszeichnung wird jährlich vom international tätigen CRF Institute vergeben.
http://www.brunel.de



  • Mit dem Ferienpass 6 Wochen ins Kindermuseum

    Seit drei Jahren gibt es ihn schon und auch in diesen Sommerferien zahlen Besucher mit dem Pass nur einmal Eintritt und können sechs Wochen lang das Kindermuseum am Duisburger Innenhafen entdecken.

  •  Insekten vom Tisch – für 6 Monate!

    Laut Gerichtsbeschluss vom 13. Juli ist im Mongo’s Restaurant in Düsseldorf – und nur dort – der Verkauf von Insekten zum Verzehr untersagt worden. Mongo’s nahm vorsorglich und trotz anderslautender Amtsbescheinigungen die kleinen Krabbler bundesweit aus dem Angebot.

  • Taucher reinigen den Innenhafen Duisburg

    Am 8. Juli waren wieder Sporttaucher im Innenhafen aktiv. In diesem Jahr waren über 20 Taucher aus verschiedenen Vereinen im Wasser und haben Tauchgänge von bis zu 93 Minuten gemacht, bei denen sie in den mitgeführten Netzen Unrat vom See-/Beckenboden gesammelt haben.

  •  1. Red Bull Student Boat Battle im Innenhafen

    Helme auf, Leinen los: Zum ersten Mal fand das Red Bull Student Boat Battle im Duisburger Innenhafen statt. Am 13. Juli ließen 48 Studenten in 16 Teams der Universität Duisburg-Essen, die seit jeher bestehende Rivalität der Uni-Städte Essen und Duisburg auf humorvolle Art wieder aufleben.

  • Volksbank kauft Werhahnmühle

    Die Volksbank Rhein-Ruhr investiert weiter am Innenhafen. Nach dem Erwerb der heutigen Bankzentrale „Am Innenhafen 8-10“ im Jahr 2014, gab die Genossenschaftsbank nun den Erwerb der Werhahn-Mühle am Innenhafen bekannt.

  • German Brand Award 2017 für EVACO

    Der German Brand Award ist die Auszeichnung für eine erfolgreiche Markenführung in Deutschland und entdeckt, präsentiert und prämiert einzigartige Marken und Markenmacher.

  • Ein Auto für jeden Auszubildenden

    Mit einem ungewöhnlichen Angebot richtet sich die Faktorei an junge Menschen, die einen Ausbildungsplatz in der Gastronomie suchen und tritt damit quasi die Flucht nach vorne an.

  • Besucherschule von Bazon Brock

    Am 9. Juli 2017, um 14 Uhr, und am Sonntag, dem 27. August 2017, um 11 Uhr, haben Besucher Gelegenheit, sich auf die Denkabenteuer von Bazon Brock und auf die Ausstellung von Erwin Wurm einzulassen.