Chefin des Café Vivo wurde erschossen

04.05.2017

Einen Tag nachdem im Café Vivo im Duisburger Innenhafen eine tote Frau gefunden wurde, bestätigt die Obduktion: Die Frau wurde erschossen. Bei der ermordeten Frau handelt es sich um die Geschäftsführerin (46) des Restaurants.

Derzeit gibt es noch keine bestimmte Spur. “Wir ermitteln in alle Richtungen”, berichtet eine Polizeisprecherin. Auch am heutigen Donnerstag ist die Polizei vor Ort am Innenhafen. Der Tatort ist versiegelt. “Die Beamten putzen Klinken”, so die Sprecherin weiter. Angestellte, die im betroffenen Volksbank-Gebäude arbeiten, werden angehört, Zeugen vernommen.

Die Ermittlungen laufen weiter, Hinweise bitte direkt an das Kriminalkommissariat 11 der Polizei Duisburg (0203/280-0) geben.

Wir sind immer noch zutiefst schockiert.
Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen der Verstorbenen.

  • Schauinsland Winterkataloge 2017/18

    Während sich ganz Deutschland in diesen Tagen über die ersten warmen Sommertage freut, dreht sich beim Reiseveranstalter schauinsland-reisen bereits alles um den kommenden Winter und die Flucht aus der Kälte.

  • Unternehmerabend bei der Volksbank Rhein-Ruhr

    Der Unternehmerabend der Volksbank Rhein-Ruhr am 26. September widmet sich dem aktuellen Thema „Chancen des neuen Betriebsrentenstärkungsgesetzes für den Mittelstand“ und bietet die Gelegenheit mehr über das Gesetz, welches voraussichtlich am 1. Januar 2018 in Kraft tritt, zu erfahren.

  • Schwanenbabys geschlüpft und wohl auf

    Im April meldeten uns aufmerksame Besucher, dass unter der Brücke über die Speichergracht einen Schwanenpaar sein Nest gebaut hat.

  • Neu im Portal: EVACO GmbH

    Die EVACO GmbH ist auf die Beratung und Einführung moderner Analysesysteme spezialisiert, mit denen Datenmengen sämtlicher Geschäftsbereiche einfacher ausgewertet und zusammengeführt werden können.