Fotoausstellung: Auf Augenhöhe

20.03.2014

Auf Augenhöhe - Ivica Grlic - Foto: Krischerfotografie
Auf Augenhöhe - Ivica Grlic - Foto: Krischerfotografie

Die Stadt Duisburg wird mit vielen negativen Ereignissen assoziiert. Die erfolgreichen Seiten stehen nicht mehr im Fokus des öffentlichen Interesses. Für den Duisburger Fotografen Friedhelm Krischer ist dieser Trend ein dringender Anlass, jetzt etwas tun zu wollen. So begründet er seine Motivation für ein engagiertes Fotoprojekt in seiner Heimatstadt. Vor über einem Jahr startete „AUF AUGENHÖHE – ein positives Bekenntnis zur Stadt“. Über 70 der entstandenen Fotoarbeiten werden in der cubus-kunsthalle in Duisburg erstmals präsentiert.

Duisburg ist nicht nur die Summe ihrer Straßen, Plätze und Gebäude, ihrer Einrichtungen für Kultur, Bildung, Freizeit und Sport. Geprägt wird die Stadt in erster Linie durch ihre Menschen. Friedhelm Krischer hat prägende Duisburger Zeitgenossen in sein Studio eingeladen und sie bei der Sitzung aufgefordert, an ihr Duisburg oder an ein besonders Projekt zu denken. Die Protagonisten wurden innerhalb eines strengen, vorgegebenen Sujets – Kopfbild vor schwarzem Hintergrund – fotografiert und die Fotos dann überlebensgroß auf 1×1 Meter vergrößert. Dogmatisch, ohne Pose und ohne weitere Bearbeitung der Aufnahme durch den Fotografen.

Auf Augenhöhe - Sören Link - Foto: Krischerfotografie
Auf Augenhöhe - Sören Link - Foto: Krischerfotografie

Das Ergebnis zeigt die Ausstellung AUF AUGENHÖHE in der Duisburger cubus-kunsthalle. Die gezeigten Portraits wirken selbstbewusst und authentisch. Auffallend ist die Vielfältigkeit des menschlichen Antlitzes. Faszinierend ist der persönliche Gesichtsausdruck und der entscheidende Blick. Eine Momentaufnahme, die Stärke zeigt. Durch die Größe der Ausstellungsexponate und die fotografische Fokussierung auf die Augen ist ein beeindruckendes Portfolio entstanden. Der Betrachter hat das Gefühl, den Personen, wie durch ein Vergrößerungsglas betrachtet, ungewöhnlich nah zu kommen. Die beeindruckende Reihe von 70 Charakteren sind eine Metapher für Duisburgs starkes Gesicht.

„Mit seiner tatkräftigen und engagierten Bürgerschaft befindet sich Duisburg auf Augenhöhe mit anderen Städten“ sagt Krischer. Im Vorwort zum Katalog schreibt er: „Mir persönlich zeigen diese Fotografien und die damit verbundenen Begegnungen, warum ich gerne in dieser Stadt lebe und arbeite. Insofern hat dieses Projekt für mich auch eine autotherapeutische Dimension. Ich bin stolz auf diese Stadt. Ich bin stolz auf die offenen und herzlichen Charaktere“.

Auswahl
Die fotografierten Personen bilden einen Querschnitt aus vielen gesellschaftlichen Lebensbereichen. Die Auswahl ist subjektiv. Zu sehen sind u.a. Dr. Nikolaus Schneider, Anja Lerch, Josef Krings, Benno Lensdorf, Peter Bursch, Avi Kaiser, Gabriela Grillo, Gerald Kassner, Kai Magnus Sting, Sören Link, Ivica Grlic, Bernard Dietz. Das Projekt ist als offenes Projekt angelegt und soll weiter fortgesetzt werden.

Ausstellung
Die Bilder werden vom 28.3.-4.5.2014 erstmalig in der Galerie cubus kunsthalle, Friedrich-Wilhelm-Str. 64, 47051 Duisburg der Öffentlichkeit präsentiert. Geöffnet hat die Galerie Mittwochs bis Sonntags von 14 bis 18 Uhr. Eintritt frei!

Vernissage
Vernissage für geladene Gäste: 27.3. um 19 Uhr.



  • Solide Ertragslage trotz Niedrigzinsphase

    Die Volksbank Rhein-Ruhr hat im Jahr 2016 erneut Ertragsstärke bewiesen. Das Ergebnis der Genossenschaftsbank liegt mit einem Jahresüberschuss in Höhe von 1,21 Mio. Euro laut Thomas Diederichs, dem Sprecher des Vorstandes wieder auf einem ordentlichen Niveau.

  • Bunter Kreis Duisburg zeigt neue Fotoausstellung

    Ausgestellt werden Porträts von Kindern, die einen schweren Start ins Leben hatten und vom Bunten Kreis betreut wurden. Die Kinder wurden viel zu früh geboren oder kamen mit einer schweren Krankheit oder Behinderung auf die Welt.

  • Volksbank Immobilien Magazin 2017

    Mallorca – „Die schönste Insel der Welt“ so verkündet es mehrmals täglich das mallorquinische Inselradio 95,8! Eines ist sicher, die Balearen-insel Mallorca ist und bleibt das beliebteste Reiseziel der Deutschen.

  •  Neues Testverfahren zur Darmkrebs-Früherkennung

    Ab April wird der immunologische Stuhlbluttest Standard und löst den bisher genutzten Hämoccult-Test (Guajak-Test) ab. Das neue Verfahren weist mithilfe spezifischer Antikörper ausschließlich menschliches Blut nach.

Innenhafen News

Newsletter abonnieren



0. Banner Rock und Pop - 170x214

  • alltours blickt auf erfolgreiche Wintersaison zurück

    Der Reiseveranstalter alltours zieht eine positive Zwischenbilanz der Wintersaison 2016/2017. Zu Beginn der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin sagte Markus Daldrup, Vorsitzender der Geschäftsführung der alltours flugreisen gmbh: „Das Wintergeschäft liegt bei uns voll im Plan. Wir werden unser Ziel von 1,8 Prozent mehr Gästen gegenüber dem Vorjahr erreichen.“

  •  Gewitter im Kopf: Hilfe bei Kopfschmerzen und Migräne

    Jede Bewegung schmerzt, jedes Geräusch wird zur Qual: Starke Kopfschmerzen oder Migräne können den Alltag nahezu unerträglich machen. Die Ursachen können ganz unterschiedlich sein.

  • Neu: Brunchen im Bolero

    Seit Anfang des Monats bietet das Bolero jeden Sonntag einen Brunch für die ganze Familie an. Ob Groß oder Klein, Jung oder Alt, für jeden ist was dabei.

  • Neuer Heimathafen für Krankikom

    Büroneubau als Standortbekenntnis zum Duisburger Innenhafen. Direkt am Steiger Schwanentor gelegen, am Schnittpunkt von Innenstadt und Innenhafen, entstehen ab Mitte 2017 auf sieben Büro-Etagen 4.500 Quadratmeter Bruttogeschossfläche.