Duisburger Innenhafenlauf mit neuem Namen

03.06.2014 - 16:57 Uhr

Wenn am Samstag, den 16. August 2014, wieder insgesamt über 1000 Läuferinnen und Läufer ihre Sportschuhe schnüren und bereits zum 15. Mal in einem der schönsten Stadtquartiere der Region an die Startlinien zu treten um den Duisburger Innenhafen auf sportive Art zu erkunden, hat sich im Vorfeld bereits einiges geändert.

Die Mitsubishi Hitachi Power Systems Europe GmbH ist die Nachfolgegesellschaft der Hitachi Power Europe GmbH und somit, als Hauptsponsor des Innenhafenlaufs, auch der neue Namensgeber.

Doch damit nicht genug. Um den Lauf für die aktiven Sportler und auch für die anwesenden Zuschauer interessanter zu gestalten wurde die Streckenführung der 5 km und 10 km Läufe von der, als Veranstalter und Ausrichter fungierenden Leichtathletikabteilung des Duisburger Traditionsvereins Eintracht Duisburg 1848 e.V.,ein wenig abgeändert.
Vorteil für die Läufer: die Starts über die starken Teilnehmerfelder der 5 km und 10 km Läufe entzerren sich, da deutlich mehr Platz vorhanden ist. Mit dieser Änderung reagieren die Eintrachtler auf Anmerkungen einiger Aktiver, die sich dies gewünscht hatten und zeigen damit ebenfalls, dass ihnen die Interessen der Sportler durchaus am Herzen liegen um den “Mitsubishi Hitachi Innenhafenlauf Duisburg”, als Volkslauf mit Volksfestcharakter, weiterhin für Teilnehmer und auch interessierte Besucher zu einem Highlight in ihrem Laufkalender werden lassen.

Als weitere positive Änderung, im Sinne der Sportler, wurde, ebenfalls für die 5 km und 10 km Strecken, eine Netto-Zeitnahme eingeführt. Das heisst, dass erst mit überqueren der Startlinie begonnen wird die eigentliche Laufzeit des jeweiligen Teilnehmers individuell zu erfassen. Bei sehr grossen Starterfeldern, wie eben über die 5 km und 10 km Läufe des “Mitsubishi Hitachi Innenhafenlaufes”, ist dies für die Läufer ein erfreulicher Umstand, da nun eben die “Netto-Zeiten” auf der frisch gedruckten Urkunde stehen. Aus technischen und auch finanziellen Gründen war es den Eintrachtlern in den Jahren zuvor nicht möglich gewesen diese Art der Zeiterfassung einzuführen.



“Alles beim Alten” bleibt es aber in diesem Jahr bei der zeitlichen Abfolge der Läufe und auch bei dem Geschehen abseits der Laufstrecken.

Unter der Schirmherrschaft des Duisburger Oberbürgermeisters Sören Link starten die Walker im ““Garten der Erinnerung”:/standort/garten-der-erinnerung.html” um 15.30 Uhr den sportlichen Teil der Veranstaltung, gefolgt von den Bambinis, den Schülern und den 5-Km Läufer/Innen um dann, um 18.15 Uhr,mit den Teilnehmern der “Königsdisziplin” unter den Volksläufen, dem 10 Km Lauf, einen spannenden sportlichen Abschluss zu finden. Bei den 5 km und 10 km erfolgt, wie erwähnt, eine Netto-Zeitnahme.

Beginn des abwechslungsreichen Rahmenprogramms ist allerdigs bereits um 14.30 Uhr.

Ein durchgehendes Bühnenprogramm, Kinderspielmöglichkeiten, Essens- und Getränkestände, sowie auch eine Moderation der stattfindenden Läufe im Zielbereich sind sicher nur einige der vielen Highlights der Veranstaltung, die mit den Siegerehrungen und der Vergabe der Hauptpreise (u.a. Flugreisen von Schauinslandreisen), eingebettet in Livemusik von der großen Bühne aus, am Abend ihren Abschluss finden wird.

Infos, Ausschreibung und Anmeldung unter: www.innenhafenlauf.de

  • Am Corputius Platz entsteht ein Museumsgarten

    Im Bereich des Innenhafens wird der Museumsgarten zu einem ca. 2.000 qm großen Klostergarten mit Heilkräutern, Wildblumen und einer Streuobstwiese umgebaut.

  • Kostenlose Führungen im MKM

    Zur neuen Wechselausstellung Bernd Koberling Werke 1963–2017 erweitert das Museum Küppersmühle sein kostenloses Führungsangebot. Bis zum 28. Januar 2018 können Besucher jeden Mittwoch, Freitag und Samstag ins Malerei-Universum des Künstlers eintauchen.

  • PKF Fasselt Schlage zeichnet Absolventen aus

    Die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PKF Fasselt Schlage hat zum 17. Mal den FASSELT Förderpreis verliehen. In Anwesenheit von Oberbürgermeister Sören Link wurden sechs Absolventen der Universität Duisburg-Essen für ihre herausragenden wissenschaftlichen Arbeiten geehrt.

  • 33 Länder, 5 Kontinente, 200 Restaurants

    Die Restaurant-Kette Vapiano setzt ihren Expansionskurs mit der 200. Restaurant-Eröffnung fort. Am 1. Dezember öffnete das erste Vapiano Restaurant im dänischen Kopenhagen im Tivoli, dem international bekannten Vergnügungs- und Erholungspark, seine Türen.

  • Teilsperrung der Schifferstraße

    Ab Dienstag, 5. Dezember muss eine Fahrspur der Schifferstraße zwischen Am Innenhafen und Five Boats wegen Bauarbeiten zur Vorbereitung des Neubaus The Curve gesperrt werden.