Kindermuseum bringt Neujahrswünsche ins Weltall

06.01.2014 - 21:56 Uhr

Kindermuseum bringt Neujahrswünsche ins Weltall
Kindermuseum bringt Neujahrswünsche ins Weltall

Das Duisburger Kindermuseum Explorado hat am 6. Januar bei einem einzigartigen Experiment rund 500 gesprochene Neujahrswünsche seiner jungen Besucher in die 31.000 Meter entfernte Stratosphäre geschickt. Von Mitte Dezember 2013 bis zum 5. Januar 2014 hatten Kinder die Möglichkeit, ihre Neujahrswünsche im Explorado aufzunehmen. Der „Wunsch-Ballon“ – ein mit Helium gefüllter Stratosphären-Ballon – startete am Mittag des 6. Januars vom Duisburger Innenhafen seinen Weg zu den Sternen und brachte alle aufgezeichneten Kinderwünsche per Lautsprecher in den Orbit. Den beeindruckenden Film des Allflugs sowie den original Stratosphären-Ballon samt Fallschirm können sich Besucher ab Montag, den 13. Januar 2014, bis zum 28. Februar im Explorado Duisburg ansehen.

„Ich wünsche mit einen Kaugummiautomaten“, „Ich wünsche mir einen Hund“ oder „Ich wünsche mir eine Schwester“ sind nur einige Beispiele der rund 500 Wünsche, welche die Kinder im Explorado, dem größten Kindermuseum Deutschlands, in die extra eingerichtete „Wunsch-Station“ gesprochen haben. Alle eingesprochenen Wünsche wurden zu einem „Audio-Wunschzettel“ zusammengefügt und während des Weltraumflugs per Lautsprecher hörbar abgespielt. Mit einer Steiggeschwindigkeit von rund 5 – 7 Metern pro Sekunde erreicht der mit Helium gefüllte Wetterballon eine Höhe von ca. 31.000 Metern erreicht, ehe er in der Stratosphäre platzt und mit einem Fallschirm wieder sanft landen wird. Wie weit Start und Landeplatz auseinander liegen, hätte keiner gedacht: Er landete im 326 km entfernten Hillerse in der Nähe von Peine auf einem Feld. 10 Meter weiter – und die Kühe hätten ihn auf ihrer Wiese gefunden. Die Ortung war durch einen GPS-Tracker möglich. An Bord des Flugobjekts befand sich eine Kamera, die den imposanten Allflug dokumentiert sowie der (Weltraum)Teddy „Fynn“, der den gesamten Flug über vor der Kameralinse sitzt und wahrscheinlich der erste Teddy ist, der jemals im Weltall war. Diesen Teddy, das Making-Off zum Weltraumflug sowie den Stratosphären-Ballon samt Fallschirm können sich Besucher ab dem 13. Januar 2014 bis zum 28. Februar 2014 im Explorado Kindermuseum anschauen.

Details zum Stratospharen-Ballon
Startplatz: Explorado Duisburg
Landeplatz: wird noch ermittelt
Ballondurchmesser am Boden: 1,5 Meter – 2 Meter
Ballondurchmesser in der Luft: bis zu 8 Meter
Steiggeschwindigkeit: ca. 5 – 7 Meter pro Sekunde
Sinkgeschwindigkeit: ca. 7 Meter pro Sekunde
Aufstiegshöhe: ca. 31.000 Meter
Flugdauer: drei Stunden

Über Explorado
Das Explorado Kindermuseum im Duisburger Innenhafen ist ein Mitmachmuseum für 4-12-jährige, das größte Kindermuseum Deutschlands. Herz des Hauses ist die große Mitmachausstellung auf drei Etagen, in denen Kinder spielerisch faszinierende Phänomene ihres Alltags erforschen können. Sie testen ihre Reaktionszeit und Geschwindigkeit. Ihre Motorik kommt am Motopad oder dem Glöckchenparcour auf den Prüfstand. Im Techniktester eröffnen sie sich die Welt der Bauberufe. Außerdem locken Verkehrslandschaft, Morse-Alphabet, Satelliten und vieles, vieles mehr. So schlau macht Spaß!
mehr zum Kindermuseum Explorado



  • Novitas BKK bringt den Innenhafen zum Leuchten

    Ab heute Abend, 21 Uhr, leuchten die Five Boats im Duisburger Innenhafen blutrot. Warum? Sonntag ist Welt-Blutkrebs-Tag: Der „World Blood Cancer Day“ wurde von der DKMS ins Leben gerufen und soll rund um den Globus die Aufmerksamkeit auf das Thema Blutkrebs lenken.

  • Großer Kinderflohmarkt am Innenhafen

    Zum Kinderklüngel von und für Kinder lädt das Explorado Kindermuseum am Samstag, 3. Juni, an den Duisburger Innenhafen ein. Alle Kinder sind aufgerufen, selbst in die Rolle eines Verkäufers zu schlüpfen und mit Groß und Klein zu handeln.

  • Unternehmerabend bei der Volksbank Rhein-Ruhr

    Der Unternehmerabend der Volksbank Rhein-Ruhr widmet sich dem aktuellen Thema „Chancen des neuen Betriebsrentenstärkungsgesetzes für den Mittelstand“ und bietet die Gelegenheit mehr über das Gesetz, welches voraussichtlich am 1. Januar 2018 in Kraft tritt, zu erfahren.

  • 20 Jahre PEAG Unternehmensgruppe

    Im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund trafen sich die PEAG Mitarbeiter und Gäste, um die deutsche Fußballgeschichte im Rahmen der Ausstellung zu erleben, sowie auf die eigene – 20 jährige Geschichte zurückzublicken.

  • Internationales PKF China-Symposium in Duisburg

    In Anwesenheit von OB Sören Link wurde das zweitägige Internationale PKF China-Symposium eröffnet. In den Räumlichkeiten der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PKF Fasselt Schlage trafen sich 35 Vertreter aus acht Ländern, um sich über die Bedürfnisse und Erwartungen chinesischer Unternehmen und Investoren auszutauschen.

  • Chancen für Nachwuchstalente

    COPLA Burg in Duisburg ist mit einem rasanten Anlauf in das Jahr 2017 gestartet. Als Ingenieurdienstleister mit Spezialisierung auf die Chemiebranche werden Auszubildende und Praktikanten gesucht.