Kindermuseum bringt Neujahrswünsche ins Weltall

06.01.2014 - 21:56 Uhr

Kindermuseum bringt Neujahrswünsche ins Weltall
Kindermuseum bringt Neujahrswünsche ins Weltall

Das Duisburger Kindermuseum Explorado hat am 6. Januar bei einem einzigartigen Experiment rund 500 gesprochene Neujahrswünsche seiner jungen Besucher in die 31.000 Meter entfernte Stratosphäre geschickt. Von Mitte Dezember 2013 bis zum 5. Januar 2014 hatten Kinder die Möglichkeit, ihre Neujahrswünsche im Explorado aufzunehmen. Der „Wunsch-Ballon“ – ein mit Helium gefüllter Stratosphären-Ballon – startete am Mittag des 6. Januars vom Duisburger Innenhafen seinen Weg zu den Sternen und brachte alle aufgezeichneten Kinderwünsche per Lautsprecher in den Orbit. Den beeindruckenden Film des Allflugs sowie den original Stratosphären-Ballon samt Fallschirm können sich Besucher ab Montag, den 13. Januar 2014, bis zum 28. Februar im Explorado Duisburg ansehen.

„Ich wünsche mit einen Kaugummiautomaten“, „Ich wünsche mir einen Hund“ oder „Ich wünsche mir eine Schwester“ sind nur einige Beispiele der rund 500 Wünsche, welche die Kinder im Explorado, dem größten Kindermuseum Deutschlands, in die extra eingerichtete „Wunsch-Station“ gesprochen haben. Alle eingesprochenen Wünsche wurden zu einem „Audio-Wunschzettel“ zusammengefügt und während des Weltraumflugs per Lautsprecher hörbar abgespielt. Mit einer Steiggeschwindigkeit von rund 5 – 7 Metern pro Sekunde erreicht der mit Helium gefüllte Wetterballon eine Höhe von ca. 31.000 Metern erreicht, ehe er in der Stratosphäre platzt und mit einem Fallschirm wieder sanft landen wird. Wie weit Start und Landeplatz auseinander liegen, hätte keiner gedacht: Er landete im 326 km entfernten Hillerse in der Nähe von Peine auf einem Feld. 10 Meter weiter – und die Kühe hätten ihn auf ihrer Wiese gefunden. Die Ortung war durch einen GPS-Tracker möglich. An Bord des Flugobjekts befand sich eine Kamera, die den imposanten Allflug dokumentiert sowie der (Weltraum)Teddy „Fynn“, der den gesamten Flug über vor der Kameralinse sitzt und wahrscheinlich der erste Teddy ist, der jemals im Weltall war. Diesen Teddy, das Making-Off zum Weltraumflug sowie den Stratosphären-Ballon samt Fallschirm können sich Besucher ab dem 13. Januar 2014 bis zum 28. Februar 2014 im Explorado Kindermuseum anschauen.

Details zum Stratospharen-Ballon
Startplatz: Explorado Duisburg
Landeplatz: wird noch ermittelt
Ballondurchmesser am Boden: 1,5 Meter – 2 Meter
Ballondurchmesser in der Luft: bis zu 8 Meter
Steiggeschwindigkeit: ca. 5 – 7 Meter pro Sekunde
Sinkgeschwindigkeit: ca. 7 Meter pro Sekunde
Aufstiegshöhe: ca. 31.000 Meter
Flugdauer: drei Stunden

Über Explorado
Das Explorado Kindermuseum im Duisburger Innenhafen ist ein Mitmachmuseum für 4-12-jährige, das größte Kindermuseum Deutschlands. Herz des Hauses ist die große Mitmachausstellung auf drei Etagen, in denen Kinder spielerisch faszinierende Phänomene ihres Alltags erforschen können. Sie testen ihre Reaktionszeit und Geschwindigkeit. Ihre Motorik kommt am Motopad oder dem Glöckchenparcour auf den Prüfstand. Im Techniktester eröffnen sie sich die Welt der Bauberufe. Außerdem locken Verkehrslandschaft, Morse-Alphabet, Satelliten und vieles, vieles mehr. So schlau macht Spaß!
mehr zum Kindermuseum Explorado



  • Teilsperrung der Schifferstraße am Innenhafen

    Ab Dienstag, 5. Dezember muss eine Fahrspur der Schifferstraße zwischen Am Innenhafen und Five Boats wegen Bauarbeiten zur Vorbereitung des Neubaus The Curve gesperrt werden.

  • MKM erweitert kostenloses Führungsangebot

    Gestern Abend wurde die große Koberling-Retrospektive u.a. durch Markus Lüpertz eröffnet und ist nun bis zum 28. Januar 2018 für Besucher geöffnet. 3x wöchentlich ins Malerei-Universum von Bernd Koberling eintauchen.

  • Werbeagentur am Innenhafen

    1973 gründete Ekkehard Dissars das „Dissars Werbe Studio“, kurz: dws. Seit 1996 hat das Unternehmen seinen Firmensitz am Innenhafen. Zuerst im Kontorhaus und seit zwei Jahren in der Werhahn-Mühle. Und jetzt auch im Innenhafen-Portal.

  • PKF Fasselt Schlage sponsert Existenzgründerprojekt

    Die Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft PKF Fasselt Schlage engagiert sich mit weiteren Sponsoren für das Existenzgründerprojekt „small business management“ (sbm) der Universität Duisburg-Essen.

  • MKM erweitert kostenloses Führungsangebot

    Gestern Abend wurde die große Koberling-Retrospektive u.a. durch Markus Lüpertz eröffnet und ist nun bis zum 28. Januar 2018 für Besucher geöffnet. 3x wöchentlich ins Malerei-Universum von Bernd Koberling eintauchen.

  • Werbeagentur am Innenhafen

    1973 gründete Ekkehard Dissars das „Dissars Werbe Studio“, kurz: dws. Seit 1996 hat das Unternehmen seinen Firmensitz am Innenhafen. Zuerst im Kontorhaus und seit zwei Jahren in der Werhahn-Mühle. Und jetzt auch im Innenhafen-Portal.

  • PKF Fasselt Schlage sponsert Existenzgründerprojekt

    Die Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft PKF Fasselt Schlage engagiert sich mit weiteren Sponsoren für das Existenzgründerprojekt „small business management“ (sbm) der Universität Duisburg-Essen.

  • Bernd Koberling im Museum Küppersmühle

    Bernd Koberling (geb. 1938) zählt zu den prägenden Maler-Persönlichkeiten Deutschlands. Das MKM Museum Küppersmühle richtet dem Künstler nun die bislang umfangreichste Retrospektive aus.

  • The Curve: Stadt beginnt mit Baureifmachung

    Es geht los und alle freuen sich: Oberbürgermeister Sören Link, Bernd Wortmeyer Geschäftsführer der GEBAG und Stefan H. Mühling, Geschäftsführer der Projektentwickler die developer, gaben den Startschuss für die Baureifmachung.