Explorado Kindermuseum gewinnt zwei Awards

Explorado Kindermuseum im Innenhafen Duisburg erhält Design award
Nachdem das Explorado Kindermuseum bereits den Red Dot Design Award erhalten hatten, kam nun eine weitere Auszeichnung im Bereich Design hinzu, die ebenfalls von internationaler Bedeutung ist. Für das beste Corporate Design wurden die Macher jetzt mit dem iF communication design award 2014 ausgezeichnet. Wir sagen: herzlichen Glückwunsch und weiter so!

Explorado Kindermuseum gewinnt iF communication design award 2014 für das beste Corporate Design

Das Explorado Kindermuseum gehört zu den Preisträgern des iF communication design award 2014 für das beste Corporate Design. Dabei setzte sich das Duisburger Mitmachmuseum gegen eine starke Konkurrenz aus aller Welt durch und konnte mit der Explorado-Bildwelt die internationale Fachjury überzeugen. Nach dem Gewinn des angesehenen Red Dot Design Award ist es bereits die zweite Auszeichnung innerhalb kürzester Zeit für das Corporate Design des Explorado.

Das Kindermuseum konnte die Jury mit einer Bildwelt überzeugen, die – so die Begründung – die Kinder als Zielgruppe ernst nehme. Mit den drei Icons für Herz, Hand und Verstand verdeutliche es perfekt das didaktische Konzept des Lernens mit allen Sinnen. Der seit 1953 verliehene Award gehört zu den wichtigsten Design-Auszeichnungen der Welt. In diesem Jahr verzeichnete der Wettbewerb über 4.500 Einreichungen aus 55 Ländern.



„Diese Auszeichnung freut uns ganz besonders, da wir viel Herzblut in die Entwicklung der Explorado-Bildwelt gesteckt haben. Der Gewinn des iF communication design award zeigt uns, dass es uns gelungen ist, eine Bildwelt zu schaffen, die Kinder und Erwachsene gleichermaßen anspricht und begeistert“, so Andreas Waschk, Explorado-Entwickler und Chairman von Blueprint Entertainment, dem Betreiberunternehmen des Explorado.

Die Explorado-Erlebniswelt ist die Heimat verschiedener anspruchsvoller und interaktiver Edutainment-Formate für Kinder. Mit dem Explorado Kindermuseum in Duisburg, dem Odysseum Abenteuermuseum in Köln und dem Explorado Family Adventure Science Park in Ostende betreibt Blueprint Entertainment drei Science Center in Deutschland und Belgien. Im Sommer 2014 findet in Kooperation mit der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster der einzigartige Explorado Abenteuer-Campus statt.



  • 7 Days Premium - Ein Hotel am Innenhafen

    Das neue Plateno Hotel der Marke „7 Days Premium“ wird in einer Projektpartnerschaft bestehend aus der Duisburger SGE Stüdemann-Grundbesitz-Entwicklung GmbH, der Soravia Gruppe aus Wien und der TREC Real Estate GmbH mit Sitz in Düsseldorf realisiert.

  • 24 Stunden Non Stop Gutes tun

    Seit 15 Jahren begleitet der Bunte Kreis Duisburg kranke Kinder und ihre Familien von der Klinik ins heimische Kinderzimmer. Seit 7 Jahren unterstützen die sportlichen Radler der Siemens Energy diese wichtige Arbeit mit Spenden, die sie beim 24-Stunden Mountainbike- Rennen von Duisburg “erradeln”.

  • Mit dem Ferienpass 6 Wochen ins Kindermuseum

    Seit drei Jahren gibt es ihn schon und auch in diesen Sommerferien zahlen Besucher mit dem Pass nur einmal Eintritt und können sechs Wochen lang das Kindermuseum am Duisburger Innenhafen entdecken.

  •  Insekten vom Tisch – für 6 Monate!

    Laut Gerichtsbeschluss vom 13. Juli ist im Mongo’s Restaurant in Düsseldorf – und nur dort – der Verkauf von Insekten zum Verzehr untersagt worden. Mongo’s nahm vorsorglich und trotz anderslautender Amtsbescheinigungen die kleinen Krabbler bundesweit aus dem Angebot.

  • Ein Auto für jeden Auszubildenden

    Mit einem ungewöhnlichen Angebot richtet sich die Faktorei an junge Menschen, die einen Ausbildungsplatz in der Gastronomie suchen und tritt damit quasi die Flucht nach vorne an.

  • Besucherschule von Bazon Brock

    Am 9. Juli 2017, um 14 Uhr, und am Sonntag, dem 27. August 2017, um 11 Uhr, haben Besucher Gelegenheit, sich auf die Denkabenteuer von Bazon Brock und auf die Ausstellung von Erwin Wurm einzulassen.

  • Taucher reinigen den Innenhafen Duisburg

    Am 8. Juli waren wieder Sporttaucher im Innenhafen aktiv. In diesem Jahr waren über 20 Taucher aus verschiedenen Vereinen im Wasser und haben Tauchgänge von bis zu 93 Minuten gemacht, bei denen sie in den mitgeführten Netzen Unrat vom See-/Beckenboden gesammelt haben.

  •  1. Red Bull Student Boat Battle im Innenhafen

    Helme auf, Leinen los: Zum ersten Mal fand das Red Bull Student Boat Battle im Duisburger Innenhafen statt. Am 13. Juli ließen 48 Studenten in 16 Teams der Universität Duisburg-Essen, die seit jeher bestehende Rivalität der Uni-Städte Essen und Duisburg auf humorvolle Art wieder aufleben.