Hafenbecken verliert Wasser

12.06.2013

Das Innenhafenbecken wurde im Jahr 2011 den Wirtschaftsbetrieben Duisburg übertragen. Es ist aufgefallen, dass es zu Wasserverlusten kommt, die sich nicht ausschließlich durch Verdunstung erklären lassen. Derzeit werden verschiedene Undichtigkeiten im Innenhafenbecken vermutet. Im Böschungsbereich gibt es einen kleineren Mauereinbruch auf der Höhe des Kindermuseums Explorado. Tauchgänge haben ergeben, dass an einer einzigen Stelle die Folie des Hafenbeckens hoch steht. Ob das jedoch Auswirkungen auf Undichtigkeiten haben kann, ist zur Zeit noch offen. Die Folie wurde in seiner ursprünglichen Konstruktion in großen Bahnen überlappend verlegt und doppelt verschweißt. Es besteht also auch die Möglichkeit, dass die hochstehende Folie keine Auswirkungen auf den Wasserstand hat. Die Tauchgänge im Becken sind langwierig. Auf dem Boden hat sich eine feine Sandschicht abgelagert. Bei der kleinsten Berührung kommt es zu Verwirbelungen, die die Sicht stark einschränken. Die Wasserqualität erweist sich jedoch als sehr gut. Ein Bioindikator hierfür ist die Armleuchteralge, die sich großflächig im Innenhafen angesiedelt hat.



Nach der Drachenboot-Fun-Regatta wird zunächst der Mauerschaden auf der Höhe des Explorado repariert. Für diese Arbeiten muss der Wasserspiegel temporär um ca. 50 cm gesenkt werden. Die Wirtschaftsbetriebe Duisburg sind bemüht, bis zum Ende des Jahres weitere kleinere Böschungsschäden auf der gleichen Innenhafenbeckenhälfte zu beseitigen. Diese Arbeiten müssen allerdings erst noch ausgeschrieben werden. Sind diese Stellen dicht, erhoffen sich die Wirtschaftsbetriebe Duisburg weitere Rückschlüsse in Bezug auf die hochstehende Folie.

  • Dritter PKF China Talk in Duisburg

    PKF Fasselt Schlage hat mit dem Schwerpunktthema „Personalbeschaffung und Personalmanagement“ zum dritten Mal den „PKF China Talk“ ausgerichtet.

  • Bunter Kreis Duisburg zeigt neue Fotoausstellung

    21 Porträts zeigen Kinder, die vom Bunten Kreis Duisburg betreut wurden. Aufgenommen wurden die Fotos von Studierenden der Universität Duisburg-Essen unter der Leitung von Ditmar Schädel, Dozent für künstlerisches Gestalten im Studiengang angewandte Kognitions- und Medienwissenschaft.

  •  EVACO überzeugt gleich dreifach

    Qlik, Anbieter der führenden Data Analytics Plattform und Pionier für anwendergesteuerte Business Intelligence, zeichnet mit den sogenannten Specializations das Fachwissen seiner stärksten Partner aus.



  • Nächster Marina-Markt am Muttertag

    Nach der Premier am Osterwochenende findet der nächste Marina-Markt am 13. Mai 2018 statt. Zum Muttertag heisst es dann wieder „Frisches, Schönes, Köstliches“ am Duisburger Innenhafen.

  • Grundsteinlegung für Krankikoms Digitalkontor

    Die Bauarbeiten für das neue Digitalkontor der Firma Krankikom GmbH am Innenhafen haben begonnen. Heute wurde der Grundstein für das siebengeschossige Bürogebäude gelegt.