Hafenbecken verliert Wasser

12.06.2013

Das Innenhafenbecken wurde im Jahr 2011 den Wirtschaftsbetrieben Duisburg übertragen. Es ist aufgefallen, dass es zu Wasserverlusten kommt, die sich nicht ausschließlich durch Verdunstung erklären lassen. Derzeit werden verschiedene Undichtigkeiten im Innenhafenbecken vermutet. Im Böschungsbereich gibt es einen kleineren Mauereinbruch auf der Höhe des Kindermuseums Explorado. Tauchgänge haben ergeben, dass an einer einzigen Stelle die Folie des Hafenbeckens hoch steht. Ob das jedoch Auswirkungen auf Undichtigkeiten haben kann, ist zur Zeit noch offen. Die Folie wurde in seiner ursprünglichen Konstruktion in großen Bahnen überlappend verlegt und doppelt verschweißt. Es besteht also auch die Möglichkeit, dass die hochstehende Folie keine Auswirkungen auf den Wasserstand hat. Die Tauchgänge im Becken sind langwierig. Auf dem Boden hat sich eine feine Sandschicht abgelagert. Bei der kleinsten Berührung kommt es zu Verwirbelungen, die die Sicht stark einschränken. Die Wasserqualität erweist sich jedoch als sehr gut. Ein Bioindikator hierfür ist die Armleuchteralge, die sich großflächig im Innenhafen angesiedelt hat.



Nach der Drachenboot-Fun-Regatta wird zunächst der Mauerschaden auf der Höhe des Explorado repariert. Für diese Arbeiten muss der Wasserspiegel temporär um ca. 50 cm gesenkt werden. Die Wirtschaftsbetriebe Duisburg sind bemüht, bis zum Ende des Jahres weitere kleinere Böschungsschäden auf der gleichen Innenhafenbeckenhälfte zu beseitigen. Diese Arbeiten müssen allerdings erst noch ausgeschrieben werden. Sind diese Stellen dicht, erhoffen sich die Wirtschaftsbetriebe Duisburg weitere Rückschlüsse in Bezug auf die hochstehende Folie.

  • Museum Küppersmühle schließt für vier Monate

    Das Museum Küppersmühle schließt ab dem 29. Januar für rund vier Monate. In dieser Zeit wird der Neubau an den Altbau angeschlossen, die notwendigen Durchbrüche gemacht und die Leitungen synchronisiert.

  • Zweiter PKF China Talk in Duisburg

    Die Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft PKF Fasselt Schlage hat gestern zum zweiten Mal den „PKF China Talk“ ausgerichtet. 22 Vertreter von rund 14 chinesischen Unternehmen haben an der Veranstaltung zum Thema „Grundlagen des Arbeitsrechts“ in den Räumlichkeiten von PKF Fasselt Schlage am Innenhafen Duisburg teilgenommen.

  • schauinsland-reisen veröffentlicht Kinder-CD

    Mit „Kattas Welt“, einem cross-medialen Angebot des Reiseveranstalters schauinsland-reisen, können große und kleine Weltenbummler fremde Länder und Kulturen entdecken. Katta, der kleine Halbaffe, begeistert seine Fans nicht nur in bisher elf Geschichten, sondern ab dem 19. Januar auch rein akustisch.

  • Neues Café eröffnet im Frühjahr am Innenhafen

    Frank Kummeling, der Betreiber des König Pilsener Wirtshaus eröffnet im Frühjahr ein Café im Haus der Volksbank Rhein-Ruhr, in dem zuletzt das Café Vivo seinen Sitz hatte.

  • Event-Highlights 2018 in Duisburg

    Dass Duisburg kulturell einiges zu bieten hat, dürfte hinlänglich bekannt sein. Dass jedoch 2018 mit Blick auf Bühnenprogramme, Konzert- und Eventkalender ein kulturelles Highlight das nächste jagt, dürfte positiv überraschen.