Mongo´s mit neuem Preiskonzept

17.09.2014

Die Mongo‘s-Kette startet im September exklusiv in den Restaurants in Duisburg und Bochum mit einem neuen Angebot, das die kulinarische Reise durch Asien für bewusste Genießer deutlich preisgünstiger macht. „Bewusst genießen“ lautet das Motto des neuen Preismodells bei Mongo‘s, dem Mongo’s Select. „Bewusst genießen“ lautet das Motto des neuen Preismodells bei Mongo‘s, dem Mongo’s Select.

Das Neue daran: Nicht die Anzahl der Gänge zum Buffet, dem sogenannten Food-Markt, ist maßgeblich für die Höhe der Rechnung, sondern das Gewicht der gewählten Zutaten. Das wird pauschal mit 2,47 € pro 100 Gramm berechnet.

Das Mongo’s Select bietet dem Gast so die Möglichkeit, bereits für wenige Euros die kulinarische Vielfalt des Food-Markts zu genießen, die verschiedene Marinaden zu probieren und alles nach Herzenslust zu kombinieren. Zur Sicherheit ist bei Mongo’s Select auch noch ein Kosten-Airbag enthalten: Der Gast zahlt am Ende für seine Auswahl nie mehr als 23,90 Euro, den Preis der All-You-Can-Eat-Variante Mongo’s Total, die weiterhin angeboten wird und die zu beliebig vielen Gängen zum Food-Markt und Reis auch noch eine Suppe zum Start sowie Currybrot mit hausgemachtem Dip beinhaltet.

Mongo’s-Geschäftsführer Spiridon Soukas: „Bei Mongo’s Select genießen unsere Gäste uneingeschränkt alle Vorzüge des Mongo’s-Konzeptes und die volle Auswahl unseres Food-Marktes so oft sie möchten. Gleichzeitig können sie direkt und ganz individuell Einfluss auf die Höhe ihrer Rechnung nehmen. Mongo’s Select ist kostentransparent und durch die Begrenzung auf den Mongo’s Total-Preis ohne Risiko. Insbesondere für Gäste, die gern neue Zutaten oder verschiedene Kombinationen probieren, hinsichtlich der Portionsgrößen aber eher auf kleinere Mengen zurückgreifen, bietet Mongo’s Select preislich eine attraktive Alternative.“

  • Teilsperrung der Schifferstraße dauert bis April

    Aufgrund der größtenteils durch Hochwasser bedingten Verzögerungen im Bauablauf wird die Einbahnstraßenregelung am Innenhafen voraussichtlich bis Ende April 2018 verlängert.

  • Museum Küppersmühle schließt für vier Monate

    Das Museum Küppersmühle schließt ab dem 29. Januar für rund vier Monate. In dieser Zeit wird der Neubau an den Altbau angeschlossen, die notwendigen Durchbrüche gemacht und die Leitungen synchronisiert.

  • Zweiter PKF China Talk in Duisburg

    Die Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft PKF Fasselt Schlage hat gestern zum zweiten Mal den „PKF China Talk“ ausgerichtet. 22 Vertreter von rund 14 chinesischen Unternehmen haben an der Veranstaltung zum Thema „Grundlagen des Arbeitsrechts“ in den Räumlichkeiten von PKF Fasselt Schlage am Innenhafen Duisburg teilgenommen.

  • Museum Küppersmühle schließt für vier Monate

    Das Museum Küppersmühle schließt ab dem 29. Januar für rund vier Monate. In dieser Zeit wird der Neubau an den Altbau angeschlossen, die notwendigen Durchbrüche gemacht und die Leitungen synchronisiert.

  • Zweiter PKF China Talk in Duisburg

    Die Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft PKF Fasselt Schlage hat gestern zum zweiten Mal den „PKF China Talk“ ausgerichtet. 22 Vertreter von rund 14 chinesischen Unternehmen haben an der Veranstaltung zum Thema „Grundlagen des Arbeitsrechts“ in den Räumlichkeiten von PKF Fasselt Schlage am Innenhafen Duisburg teilgenommen.

  • schauinsland-reisen veröffentlicht Kinder-CD

    Mit „Kattas Welt“, einem cross-medialen Angebot des Reiseveranstalters schauinsland-reisen, können große und kleine Weltenbummler fremde Länder und Kulturen entdecken. Katta, der kleine Halbaffe, begeistert seine Fans nicht nur in bisher elf Geschichten, sondern ab dem 19. Januar auch rein akustisch.

  • Neues Café eröffnet im Frühjahr am Innenhafen

    Frank Kummeling, der Betreiber des König Pilsener Wirtshaus eröffnet im Frühjahr ein Café im Haus der Volksbank Rhein-Ruhr, in dem zuletzt das Café Vivo seinen Sitz hatte.

  • Event-Highlights 2018 in Duisburg

    Dass Duisburg kulturell einiges zu bieten hat, dürfte hinlänglich bekannt sein. Dass jedoch 2018 mit Blick auf Bühnenprogramme, Konzert- und Eventkalender ein kulturelles Highlight das nächste jagt, dürfte positiv überraschen.