Innenhafen-Architekten bauen in Düsseldorf

27.09.2013 - 15:31 Uhr

Der Duisburger Innenhafen ist nicht nur beliebter Standort für Kultur und Gastronomie, auch kleine und große Unternehmen siedeln sich an einem der gefragtesten Orte Duisburgs an. So auch das renommierte Architekturbüro Planquadrat. Das seit 1999 bestehende Architektenduo, Michael Paris und Jörg Cramer, stellten bisher in einem Team mit Architekten und Bauzeichnern im Bereich des Städtebaus, der Architektur, der Innenarchitektur und des Designs ein ansprechendes Portfolio zusammen. (z.B. ferrotel und Hotel Conti Duisburg)

Zurzeit ist Planquadrat unter anderem mit der Ausführungsplanung des Groß-Wohnprojektes Grafental in Düsseldorf beauftragt worden. Hier werden in insgesamt 15 Mehrfamilienhäusern 191 Eigentumswohnungen mit 18 Aufzügen und 241 Stellplätzen in der Tiefgarage geschaffen. Das Ergebnis ist ein vielseitiger und ansprechender Wohnpark, der insbesondere durch die unterschiedlichen Baukörper, den heterogenen Fassaden und den ansprechenden Details hervorsticht.

Weitere Informationen zum Wohnprojekt Grafental



Innenhafen News

Newsletter abonnieren



0. Banner Rock und Pop - 170x214

  • alltours blickt auf erfolgreiche Wintersaison zurück

    Der Reiseveranstalter alltours zieht eine positive Zwischenbilanz der Wintersaison 2016/2017. Zu Beginn der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin sagte Markus Daldrup, Vorsitzender der Geschäftsführung der alltours flugreisen gmbh: „Das Wintergeschäft liegt bei uns voll im Plan. Wir werden unser Ziel von 1,8 Prozent mehr Gästen gegenüber dem Vorjahr erreichen.“

  •  Gewitter im Kopf: Hilfe bei Kopfschmerzen und Migräne

    Jede Bewegung schmerzt, jedes Geräusch wird zur Qual: Starke Kopfschmerzen oder Migräne können den Alltag nahezu unerträglich machen. Die Ursachen können ganz unterschiedlich sein.

  • Neu: Brunchen im Bolero

    Seit Anfang des Monats bietet das Bolero jeden Sonntag einen Brunch für die ganze Familie an. Ob Groß oder Klein, Jung oder Alt, für jeden ist was dabei.

  • Neuer Heimathafen für Krankikom

    Büroneubau als Standortbekenntnis zum Duisburger Innenhafen. Direkt am Steiger Schwanentor gelegen, am Schnittpunkt von Innenstadt und Innenhafen, entstehen ab Mitte 2017 auf sieben Büro-Etagen 4.500 Quadratmeter Bruttogeschossfläche.