Kunst & Kohle - Hommage an Jannis Kounellis

24.05.2018

Die Arbeiten von Jannis Kounellis (1936–2017), Pionier der Arte Povera, stehen im Zentrum der Ausstellung, mit der sich das Museum Küppersmühle am städteübergreifende Projekt „Kunst & Kohle“ der RuhrKunstMuseen beteiligt. Immer wieder hat Kounellis Kohle und Stahl für seine Installationen und Raum-Inszenierungen verwendet und die Bedeutung dieser Werkstoffe für seine Arbeit auf den Punkt gebracht: „Eisen und Kohle stellen für mich die Materialien dar, die am besten die Welt der industriellen Revolution und damit die Ursprünge der heutigen Kultur widerspiegeln“.

Im Sinne einer Hommage an Kounellis präsentiert das MKM zudem Werke von Ayşe Erkmen, Anselm Kiefer, Michael Sailstorfer, Sun Xun, Timm Ulrichs und Bernar Venet, die gezielt für die Ausstellung ausgewählt oder eigens neu geschaffen wurden. Auch sie greifen Kohle und Stahl als Arbeitsmaterial, Motiv und Inhaltsträger auf und zelebrieren deren archaische Kraft.

Laufzeit: bis 28. Oktober 2018

Hinweis: Mit der Ausstellung “Kunst & Kohle – Hommage an Jannis Kounellis” ist der Wechselausstellungsbereich im Altbau des MKM nach viermonatiger Schließzeit wegen der Baumaßnahmen für den Erweiterungsbau wieder geöffnet. Die Sammlungsetagen im existierenden Museumsgebäude werden im Laufe des Juni wieder für Besucher zugänglich sein. Die Fertigstellung des MKM-Erweiterungsbaus ist für 2019 geplant.

Innenhafen Newsletter

  • Till Brönner - Melting Pott

    Am dem 3. Juli wird das Museum Küppersmühle zum „Melting Pott“ und präsentiert die bislang umfangreichste Ausstellung des renommierten Musik- und Foto-Künstlers Till Brönner.

  • Kinderklüngel: Flohmarkt von Kindern für Kinder

    Am 6. Geburtstag des Explorado Kindermuseums kann am Duisburger Innenhafen wieder getrödelt werden. Der Kinderklüngel, ein Flohmarkt von Kindern für Kinder, findet am Samstag, 8. Juni, von 11 Uhr bis 16 Uhr vor dem Explorado statt.

  • ultraschall

    Drei Jahre nach dem Ende kehrte die Partyreihe ultraschall zum 14. Geburtstag für ein „Reloaded“ an den Duisburger Innenhafen zurück.