Kunst & Kohle - Hommage an Jannis Kounellis

24.05.2018

Die Arbeiten von Jannis Kounellis (1936–2017), Pionier der Arte Povera, stehen im Zentrum der Ausstellung, mit der sich das Museum Küppersmühle am städteübergreifende Projekt „Kunst & Kohle“ der RuhrKunstMuseen beteiligt. Immer wieder hat Kounellis Kohle und Stahl für seine Installationen und Raum-Inszenierungen verwendet und die Bedeutung dieser Werkstoffe für seine Arbeit auf den Punkt gebracht: „Eisen und Kohle stellen für mich die Materialien dar, die am besten die Welt der industriellen Revolution und damit die Ursprünge der heutigen Kultur widerspiegeln“.

Im Sinne einer Hommage an Kounellis präsentiert das MKM zudem Werke von Ayşe Erkmen, Anselm Kiefer, Michael Sailstorfer, Sun Xun, Timm Ulrichs und Bernar Venet, die gezielt für die Ausstellung ausgewählt oder eigens neu geschaffen wurden. Auch sie greifen Kohle und Stahl als Arbeitsmaterial, Motiv und Inhaltsträger auf und zelebrieren deren archaische Kraft.

Laufzeit: bis 28. Oktober 2018

Hinweis: Mit der Ausstellung “Kunst & Kohle – Hommage an Jannis Kounellis” ist der Wechselausstellungsbereich im Altbau des MKM nach viermonatiger Schließzeit wegen der Baumaßnahmen für den Erweiterungsbau wieder geöffnet. Die Sammlungsetagen im existierenden Museumsgebäude werden im Laufe des Juni wieder für Besucher zugänglich sein. Die Fertigstellung des MKM-Erweiterungsbaus ist für 2019 geplant.

  • WM Übertragungen am Innenhafen

    Auch am Innenhafen könnt ihr die WM live verfolgen. Ob Bolero, Diebels oder KöPi Wirtshaus, die Auswahl ist groß.

  • Kunst & Kohle - Hommage an Jannis Kounellis

    Die Arbeiten von Jannis Kounellis (1936–2017), Pionier der Arte Povera, stehen im Zentrum der Ausstellung, mit der sich das Museum Küppersmühle am städteübergreifende Projekt „Kunst & Kohle“ der RuhrKunstMuseen beteiligt.

  • Nachwuchs am Innenhafen

    Seit Jahren ist der Innenhafen ein beliebter Ort verschiedenster Wasservögel. Wie in jedem Jahr, gibt es auch diesmal Nachwuchs. >>Bilder



  • startport hat die ersten fünf Teams an Bord

    Die fünf Logistik-Teams Aindex.Ruhr, Cargo-Bay, DepotCity, Freightpilot und Shippion arbeiten seit März im Startup-Programm. Die Jungunternehmen haben jetzt rund ein Jahr Zeit, um aus ihren innovativen Ideen marktreife Logistik-Produkte oder -Services zu entwickeln.

  • Legales Graffiti im Duisburger Innenhafen

    Dank Grafikdesigner Beni Veltum verbindet der Stromkasten vor der Volksbank am Innenhafen jetzt grafisch die Historie mit der Gegenwart.