Landesarchiv am Innenhafen bekommt Promenade

Anfang Juni beginnen die Arbeiten zum Ausbau des letzten noch fehlenden Teilstücks des Promenadenrundweges um den Innenhafen im Bereich des Landesarchivs.

Von der Schwanentorbrücke erstreckt sich das Promenadenstück 240 Meter lang und durchschnittlich elf Meter breit entlang dem neuen Landesarchiv im alten RWSG-Speicher mit seinem wellenförmigen Anbau. Über eine fünf Meter breite Treppe und eine seitliche Rampe gelangt man künftig barrierefrei vom Gehweg an der Schwanentorbrücke auf die ca. 1,70 Meter tieferliegende Promenade.

Der Haupteingang des Landesarchivs befindet sich an der Promenade. Um ihn hervorzuheben wird dort eine niveaugleich eingebaute, elliptisch geformte, balkonartige Platzfläche, die über die Uferböschungskante auskragt, angelegt. Diese Platzfläche wird im farblichen Kontrast zu der übrigen Oberflächenbefestigung, die mit großformatigen anthrazitfarbenen Betonsteinplatten gestaltet wird, angelegt.

Drei Fahnenmasten werden den Eingangsbereich zusätzlich hervorheben. Die Promenade wird durch Bäume, Beleuchtungsmasten, Bänke und Fahrradständer ergänzt. Um den historischen Bezug zur ehemaligen Nutzung zu zeigen, bleiben Teile der Gleis- und Schienenanlagen als gestalterisches Merkmal sichtbar bzw. werden durch nachträglich eingebaute Stahlkanten ergänzt.

Verstärkt wird dieser Bezug durch die beiden ebenfalls denkmalgeschützten Kräne, die vor dem Landesarchiv stehen. Sie sollen nach dem Promenadenausbau durch den Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW hergerichtet werden. Die Absturzsicherung zur Uferkante wird durch ein 1,10 Meter hohes Stahlgeländer sichergestellt.

Mit den Erdarbeiten wird ab Anfang Juni begonnen, so dass nach einer Gesamtbauzeit von geplanten fünf Monaten die Promenade Ende Oktober 2014 komplett fertig sein wird. Die Kosten liegen bei etwa 650.000 Euro.

  • Museum Küppersmühle schließt für vier Monate

    Das Museum Küppersmühle schließt ab dem 29. Januar für rund vier Monate. In dieser Zeit wird der Neubau an den Altbau angeschlossen, die notwendigen Durchbrüche gemacht und die Leitungen synchronisiert.

  • Zweiter PKF China Talk in Duisburg

    Die Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft PKF Fasselt Schlage hat gestern zum zweiten Mal den „PKF China Talk“ ausgerichtet. 22 Vertreter von rund 14 chinesischen Unternehmen haben an der Veranstaltung zum Thema „Grundlagen des Arbeitsrechts“ in den Räumlichkeiten von PKF Fasselt Schlage am Innenhafen Duisburg teilgenommen.

  • schauinsland-reisen veröffentlicht Kinder-CD

    Mit „Kattas Welt“, einem cross-medialen Angebot des Reiseveranstalters schauinsland-reisen, können große und kleine Weltenbummler fremde Länder und Kulturen entdecken. Katta, der kleine Halbaffe, begeistert seine Fans nicht nur in bisher elf Geschichten, sondern ab dem 19. Januar auch rein akustisch.

  • Neues Café eröffnet im Frühjahr am Innenhafen

    Frank Kummeling, der Betreiber des König Pilsener Wirtshaus eröffnet im Frühjahr ein Café im Haus der Volksbank Rhein-Ruhr, in dem zuletzt das Café Vivo seinen Sitz hatte.

  • Event-Highlights 2018 in Duisburg

    Dass Duisburg kulturell einiges zu bieten hat, dürfte hinlänglich bekannt sein. Dass jedoch 2018 mit Blick auf Bühnenprogramme, Konzert- und Eventkalender ein kulturelles Highlight das nächste jagt, dürfte positiv überraschen.