Musik vor dem Stadtmuseum

04.08.2014

Am Sonntag, 10. August 2014, treten Mustafa Zekirov und sein Sohn Semi von 13 bis 17 Uhr in der Museumsreihe „Gesichter unserer Stadt“ im Rahmen des Marina-Marktes mit Liedern aus Mazedonien auf.

Auf Gitarre, Tambura und Bouzuki, zum E-Piano und mit Gesang bieten die Musiker vor dem Eingang des Kultur- und Stadthistorischen Museums Polka und andere mitreißende Rhythmen und verbreiten eine Atmosphäre von Süden, Sonne und Meer.

Bei freiem Eintritt können die Besucher des Marina-Markts die Dauerausstellung „Duisburger Stadtgeschichte“ und die Fotoausstellung von Manfred Vollmer „Mein Revier ist das Revier“ besichtigen. Nur kurzzeitig zu sehen ist ein riesiges Modell der Stadt Duisburg, Bereich Innenstadt, das in der Reihe „Mein Duisburg – BLICKPUNKT.STADT“ im Museum aufgebaut wurde. Wie immer ist das kleine Mercatorcafé geöffnet!

Kultur- und Stadthistorisches Museum
Johannes-Corputius-Platz 1, am Innenhafen
47051 Duisburg
Tel. 0203 283 2640
www.stadtmuseum-duisburg.de

  • Tag des offenen Denkmals im Landesarchiv NRW

    “Sport an Rhein und Ruhr damals und heute.” Die Abteilung Rheinland des Landesarchiv NRW beteiligt sich in diesem Jahr mit einem bunten Programm am bundeweiten Tag des offenen Denkmals.

  •  Die Schauinsland-Sandburg soll die Höchste werden

    Der Reiseveranstalter schauinsland-reisen und Sandkünstler aus aller Welt haben sich viel vorgenommen. Sie wollen in nur drei Wochen aus rund 3.500 Tonnen Sand die höchste Sandburg der Welt bauen.

  •  Integrationsmanagement der PEAG Personal GmbH

    Die Zielsetzung der Gründung des Unternehmens war es, qualitativ hochwertige, faire Zeitarbeit anzubieten und Perspektiven für Fachkräfte, befristet Beschäftigte sowie Auszubildende zu eröffnen.

  • EVACO lädt zum dritten #datatalk in Essen ein

    Am 14. September dreht sich in Essen wieder einmal alles um Business Analytics. Dann findet zum dritten Mal in Folge #datatalk, der jährliche Business Analytics Congress von EVACO, statt.