Neuzugang in der Geschäftsführung bei Start NRW

10.04.2019

Norbert Maul wurde in der Aufsichtsratssitzung am 19. Februar 2019 zum Geschäftsführer von Start NRW bestellt. Seit dem 1. März 2019 verantwortet er den Geschäftsbereich Markt, der im Wesentlichen aus Vertrieb und aktiver Arbeitsmarktpolitik besteht. Er ergänzt damit Markus Tesch, der als kaufmännischer Geschäftsführer bereits seit dem 1. Februar 2017 im Unternehmen Verantwortung trägt.

Im Jahr 2000 kam Norbert Maul nach Duisburg, als Leiter der Agentur für Arbeit. Acht Jahre später übernahm er die Geschäftsführung des Jobcenters in Duisburg. Bei Start NRW ist er seit vier Jahren beschäftigt. Im Mittelpunkt steht bis heute sein Engagement für den Arbeitsmarkt.

Die größte arbeitsmarktpolitische Aufgabe momentan ist die Vermittlung von 500 ehemaligen, oftmals gut ausgebildeten Bergleuten der RAG, die Start NRW unter Vertrag genommen hat. Interessierte Arbeitgeber können sich gerne bei dem Personaldienstleister melden.

Innenhafen Newsletter

  • Investoren-Konferenz bei duisport-Tochter

    Industrie, Investoren und Startups auf einem Fleck: Am 4. Juli 2019 fand im Duisburger Innenhafen zum ersten Mal die Investoren-Konferenz der Hafen-Tochter startport statt.

  • Till Brönner - Melting Pott

    Ab dem 3. Juli wird das Museum Küppersmühle zum „Melting Pott“ und präsentiert die bislang umfangreichste Ausstellung des renommierten Musik- und Foto-Künstlers Till Brönner.

  • Knapp 15.000 Problemflüge in diesem Jahr

    Stefan Schulte, der Chef des Frankfurter Flughafens, beteuert gegenüber der Frankfurter Allgemeinen, dieses Jahr werde es kein Flug-Chaos wie im letzten Sommer geben. Das Fluggastrechteportal EUclaim sieht dies weniger optimistisch.

  • IG BCE wird schlagkräftiger

    Zukunftsbezirk Niederrhein entsteht – Bezirke Duisburg und Moers schließen sich zusammen.

  • Vorlesenachmittag für Kinder

    Jeden ersten Donnerstag im Monat findet in den Räumen der Novitas Krankenkasse im Duisburger Innenhafen ein Vorlesenachmittag für Kinder zwischen fünf und sieben Jahren statt.