Die Five Boats werden rot

Novitas BKK bringt den Innenhafen zum Leuchten

26.05.2017

Ab Donnerstag Abend, 21 Uhr, leuchten die Five Boats im Duisburger Innenhafen blutrot. Warum? Sonntag ist Welt-Blutkrebs-Tag: Der „World Blood Cancer Day“ wurde von der DKMS ins Leben gerufen und soll rund um den Globus die Aufmerksamkeit auf das Thema Blutkrebs lenken.

Auch die Novitas BKK setzt ein Zeichen der Solidarität mit den Betroffenen und lässt die Five Boats an diesem Wochenende kurzerhand in rotem Licht erstrahlen: Von diesem Freitag an wird der Verwaltungssitz im Innenhafen jeweils von 21 Uhr bis 6 Uhr blutrot statt grün leuchten. Wer das Farbspiel live bestaunen möchte, kann das bis zum 30. Mai morgens 6 Uhr tun.

„Viele Novitas BKK-Beschäftigte haben sich bereits für die DKMS typisieren lassen“, erklärt Frank Brüggemann, Vorstandsvorsitzender der Novitas BKK, „mit der roten Beleuchtung der Five Boats wollen wir auch öffentlich auf die Erkrankung und den Aktionstag aufmerksam machen.“

Foto-Collage von einigen Novitas BKK-Beschäftigten, die mit diesem Bild öffentlich erklären: Wir sind typisiert! Eine kurze Erklärung zum Foto: Das rote &-Zeichen ist das Symbol des World Blood Cancer Day und damit das Zeichen für den Kampf gegen Blutkrebs und das Zeichen der Solidarität mit Blutkrebspatienten.
Foto-Collage von einigen Novitas BKK-Beschäftigten, die mit diesem Bild öffentlich erklären: Wir sind typisiert! Eine kurze Erklärung zum Foto: Das rote &-Zeichen ist das Symbol des World Blood Cancer Day und damit das Zeichen für den Kampf gegen Blutkrebs und das Zeichen der Solidarität mit Blutkrebspatienten.
  • WM Übertragungen am Innenhafen

    Auch am Innenhafen könnt ihr die WM live verfolgen. Ob Bolero, Diebels oder KöPi Wirtshaus, die Auswahl ist groß.

  • Kunst & Kohle - Hommage an Jannis Kounellis

    Die Arbeiten von Jannis Kounellis (1936–2017), Pionier der Arte Povera, stehen im Zentrum der Ausstellung, mit der sich das Museum Küppersmühle am städteübergreifende Projekt „Kunst & Kohle“ der RuhrKunstMuseen beteiligt.

  • Nachwuchs am Innenhafen

    Seit Jahren ist der Innenhafen ein beliebter Ort verschiedenster Wasservögel. Wie in jedem Jahr, gibt es auch diesmal Nachwuchs. >>Bilder



  • startport hat die ersten fünf Teams an Bord

    Die fünf Logistik-Teams Aindex.Ruhr, Cargo-Bay, DepotCity, Freightpilot und Shippion arbeiten seit März im Startup-Programm. Die Jungunternehmen haben jetzt rund ein Jahr Zeit, um aus ihren innovativen Ideen marktreife Logistik-Produkte oder -Services zu entwickeln.

  • Legales Graffiti im Duisburger Innenhafen

    Dank Grafikdesigner Beni Veltum verbindet der Stromkasten vor der Volksbank am Innenhafen jetzt grafisch die Historie mit der Gegenwart.