Brunel bietet Studenten kostenlosen Workshop

Unternehmensstrukturen und -aufgaben werden zunehmend komplexer. Entsprechend stellt die Arbeit in Projekten die häufigste Organisationsform im Berufsalltag dar. Zukünftige Berufseinsteiger stehen deshalb vor der Herausforderung, projektbezogen schnell und flexibel handlungsfähig zu sein. Dies gilt vor allem für die Ingenieursbranche. „Die Fähigkeit des Projektmanagements wird für Ingenieure immer bedeutungsvoller“, unterstreicht Carsten Reinert, Niederlassungsleiter der Brunel GmbH in Duisburg. Um Nachwuchsingenieure auf den Berufsalltag vorzubereiten, bietet die Niederlassung Duisburg einen eintägigen, kostenlosen Workshop für Studenten, Absolventen und Young Professionals an. Das Trainingsseminar findet am 18. November 2014 auf dem Campus der Universität Duisburg von 9 bis 18 Uhr statt.

„Zwar gehörten projektbezogene Tätigkeiten immer schon zum Arbeitsspektrum eines Ingenieurs, aber die Notwendigkeit und das Ausmaß von Kommunikation nehmen zu. Früher waren die Kommunikationswege kürzer“, so Florian von Wendt von career-tools.net, der den Workshop leiten wird. Derzeit existiere dagegen eine bessere Vernetzung zwischen einem Unternehmen, seinen Kunden und Lieferanten. Daher sei eine gewissenhafte Planung und Koordination in jeder Phase eines Projekts für einen Ingenieur unerlässlich.



Der Workshop besteht aus einem theoretischen Grundgerüst und praktischen Fallbeispielen. Die Teilnehmer erlernen zunächst die Grundprinzipien des Projektmanagements, wie die Formulierung von Zielen, die Einschätzung von Risiken und Chancen oder das Termin- und Kosten-Controlling. Fallbeispiele werden in spielerischer Konkurrenz zueinander in Gruppen bearbeitet.

„Grundsätzlich soll der Workshop als individuelle Orientierungshilfe dienen. Die angehenden Ingenieure sollen für potenzielle Erfolgsfaktoren sensibilisiert werden und ein Feedback darüber erhalten, wo sie im Vergleich zu Anderen stehen“, verdeutlicht Carsten Reinert. Zu den wesentlichen Schlüsselkompetenzen, die jeder Besucher des Trainings mit nach Hause nimmt, gehören Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie Präsentationstechniken. Zudem werden die Seminarteilnehmer durch inhaltliche Arbeits- und Zielvorgaben zum interdisziplinären Denken und Handeln angeregt. „So werden den Ingenieuren von morgen Qualifikationen an die Hand gegeben, die ihnen in jeder Position weiter helfen“, sagt Reinert. Die Teilnehmer erhalten im Anschluss an die Veranstaltung ein Zertifikat, das die erfolgreiche Teilnahme bescheinigt.

Die Seminarplätze pro Veranstaltung sind limitiert. Interessenten bewerben sich unter http://www.brunel.de/events/deutschland/projektmanagement-workshop.6506607.lynkx

Das Unternehmen Brunel

Mit über 40 Standorten ist die Brunel GmbH einer der führenden Ingenieurdienstleister in Deutschland. Rund 3.000 hoch qualifizierte Mitarbeiter im deutschsprachigen Raum lösen komplexe Aufgaben entlang der gesamten Prozesskette, von der Entwicklung über Konstruktion, Verifikation, Prototyping und Testing bis hin zum Management Support. Das Leistungsspektrum geht dabei über die rein technische Umsetzung hinaus und umfasst auch Aufgaben im Qualitäts- und Projektmanagement, im Controlling, in der Dokumentation und Tätigkeiten im kaufmännischen, administrativen Bereich. Das Unternehmen verfügt des Weiteren über Prüf-, Test- und Entwicklungskompetenzen in Embedded Systems, Prüfstandbau, Anlagenbau, maritimer und Offshore-Industrie sowie Stahlbau. Die Brunel GmbH ist Teil der Unternehmensgruppe Brunel International N.V., die mit über 13.000 Mitarbeitern an rund 100 Standorten in 40 Ländern aktiv ist. Die Brunel GmbH trägt den Titel „Top-Arbeitgeber für Ingenieure“. Diese Auszeichnung wird jährlich vom international tätigen Top-Employers Institute vergeben.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an
Doreen Paschke
Brunel Service GmbH & Co. KG, Marketing & Kommunikation
Hermann-Köhl-Str. 1
28199 Bremen
T +49 421 169 41-10
presse.de@brunel.net

  • Weihnachten ins Museum Küppersmühle

    Für alle, die die Zeit zwischen den Jahren für einen Museumsbesuch und eine kleine Auszeit vom Feiertagstrubel nutzen möchten, ist das Museum Küppersmühle zusätzlich am 25. und 26. Dezember 2017 sowie an Neujahr von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

  • Gastronomie Öffnungszeiten an Weihnachten

    Weihnachten mit der Familie Essen gehen? In der folgenden Übersicht finden Sie die Öffnungszeiten der Gastronomiebetriebe am Innenhafen während der Feiertage und dem Jahreswechsel. >> Termine

  • Am Corputius Platz entsteht ein Museumsgarten

    Im Bereich des Innenhafens wird der Museumsgarten zu einem ca. 2.000 qm großen Klostergarten mit Heilkräutern, Wildblumen und einer Streuobstwiese umgebaut.

  • Kostenlose Führungen im MKM

    Zur neuen Wechselausstellung Bernd Koberling Werke 1963–2017 erweitert das Museum Küppersmühle sein kostenloses Führungsangebot. Bis zum 28. Januar 2018 können Besucher jeden Mittwoch, Freitag und Samstag ins Malerei-Universum des Künstlers eintauchen.

  • PKF Fasselt Schlage zeichnet Absolventen aus

    Die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PKF Fasselt Schlage hat zum 17. Mal den FASSELT Förderpreis verliehen. In Anwesenheit von Oberbürgermeister Sören Link wurden sechs Absolventen der Universität Duisburg-Essen für ihre herausragenden wissenschaftlichen Arbeiten geehrt.