schauinsland rechnet Wachstum von bis zu 10 %

02.03.2018

Der Duisburger Reiseveranstalter korrigiert den Forecast für das laufende Wirtschaftsjahr deutlich nach oben.

Kurz vor dem Start der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) in Berlin gibt schauinsland-reisen bekannt, dass die zum Geschäftsjahresbeginn gesetzten Unternehmensziele deutlich übertroffen werden sollen. Aktuell geht der Duisburger Reiseveranstalter davon aus, mit einem Teilnehmerplus von bis 10 Prozent das laufende Geschäftsjahr abzuschließen. Vor allem die starke Nachfrage der Zielgebiete Türkei, Ägypten und Griechenland tragen mit einem Zuwachs von jeweils rund 50 Prozent maßgeblich zum Unternehmenserfolg bei. Weitere Wachstumstreiber sind Portugal, Bulgarien und die V.A.E. mit einem Plus von über 20 Prozent.

schauinsland-reisen hat bereits das letzte Geschäftsjahr mit einem Rekordergebnis abgeschlossen. Bei einem Jahresumsatz von 1,18 Milliarden Euro schenkten über 1,43 Millionen Gäste dem Duisburger Reiseveranstalter ihr Vertrauen und erlebten „Urlaub in besten Händen“. Geschäftsführer Gerald Kassner hatte nach der Bekanntgabe dieser Zahlen für das neue Geschäftsjahr (2017/18) einen Zuwachs von 5 Prozent prognostiziert. Doch bereits heute — kurz vor der ITB — ist abzusehen, dass der Veranstalter diese Prognose weit übertreffen und im Jahr des 100-jährigen Firmenbestehens eine neue Rekordmarke aufstellen wird. „Die Buchungseingänge der letzten Wochen und Monaten stimmen uns sehr zuversichtlich, dass das aktuelle Geschäftsjahr wieder ein gutes Jahr für die Touristik und schauinsland-reisen werden wird. Die Gästezahlen in allen wichtigen Destinationen sind merklich gestiegen, sodass wir uns über alle Zielgebiete hinweg über ein zweistelliges Plus freuen. Insbesondere in der Frühbucherphase konnten wir deutlich zulegen und Marktanteile hinzugewinnen “, so Kassner. Eine hohe kundenseitige Nachfrage der angebotenen 100-Jahr-Specials verstärkte den positiven Buchungstrend. Unterstützend konnte die Flugkapazität trotz Wirren um die Air-Berlin-Insolvenz und Niki kompensiert und um sogar 20 Prozent erhöht werden.

Doch nicht nur die Zuwächse in den Zielgebieten stimmen schauinsland-reisen zuversichtlich, sondern auch die fünf Hotelbeteiligungen und die Airline Sundair, an der schauinsland-reisen zu 50 Prozent beteiligt ist. „Beide neuen Säulen der schauinsland-reisen-Gruppe entwickeln sich sehr positiv, liegen zu 100 Prozent im Plan und tragen maßgeblich zum Aufwärtstrend bei“, berichtet Kassner.

Innenhafen Newsletter

  • Kinder-Weihnachtsmarkt im Innenhafen

    Zum zweiten Mal veranstaltet das Explorado einen Kinder-Weihnachtsmarkt. Familien und Einrichtungen für Kinder können noch kostenlos einen Weihnachtsmarktstand reservieren.

  • Die größte Sonnenliege aus Eis steht in Duisburg

    Die größte Sonnenliege der Welt aus kristallklarem Eis steht in Duisburg. Olaf Kuchenbecker, Rekordrichter beim Rekordinstitut für Deutschland, hat selbst nachgemessen und den Schauinsland-Reisen Rekordversuch für gültig erklärt.

  • Duisburgs größte AIDS-Schleife hängt im Innenhafen

    Augen auf im Innenhafen! Seit Mittwoch hängt in den Five Boats im Innenhafen die größte AIDS-Schleife Duisburgs. Die Krankenkasse Novitas BKK hat sich die Aktion anlässlich des Welt-AIDS-Tages am 1. Dezember ausgedacht.



  • Hansegracht im Innenhafen undicht

    Mitte November haben Mitarbeiter der Wirtschaftsbetriebe Duisburg bei turnusmäßigen Kontrollen festgestellt, dass der Wasserstand in der Hansegracht nicht mehr konstant war. Bei der Kontrolle wurde auf dem Boden der Gracht eine undichte Stelle gefunden.

  • Innenhafenlauf 2019 fällt aus

    Nach längerem Überlegen und vielen Diskussionen hat der Eintracht Duisburg 1848 e.V. entschieden, seinen Innenhafenlauf in 2019 aus organisatorischen Gründen abzusagen.