Siemens Energy fährt für den Bunten Kreis

25.07.2014

Am ersten Augustwochenende findet – mittlerweile schon traditionell – das spannende 24-Stunden Rennen im Landschaftspark Nord in Duisburg statt. Am 2. und 3. August werden die Räder von 12 Uhr – high noon am Samstag bis 12 high noon am Sonntag nicht still stehen. Bereits zum 5. Mal nutzen die Turbo Biker der Siemens Energy aus Hochfeld (ehemalige Mannesmann Demag) die Möglichkeit, neben Ihrem sportlichen Ehrgeiz auch Geld für den Bunten Kreis Duisburg e.V. – Niederrhein und westliches Ruhrgebiet einzufahren. Die sieben Teams mit 32 Fahrern rechnen im Durchschnitt mit ca. 520–530 km in den 24 Std. Dabei werden insgesamt ca. 25.000 Höhenmeter zurück gelegt, das entspricht 3 mal dem Mount Everest!

Bereits jetzt haben die Turbobiker Spendenzusagen in Höhe von 13.300 Euro, die neben dem Bunten Kreis zur Hälfte an den Verein Körper- und Mehrfachbehinderter (VKM) gehen werden. Das Geld kommt direkt den schwer kranken und behinderten Kindern und Jugendlichen in Duisburg zu Gute. Helfen Sie die Summe in zu erhöhen! Nähere Infos über die Spendenmöglichkeiten finden Sie auf www.turbo-biker.de oder auf www.bunter-kreis-duisburg.de. Sie können die engagierten Fahrer auch gerne am Wochenende direkt vor Ort am Siemens Energy Stand im Landschaftspark ansprechen und spenden.



  • startport hat die ersten fünf Teams an Bord

    Die fünf Logistik-Teams Aindex.Ruhr, Cargo-Bay, DepotCity, Freightpilot und Shippion arbeiten seit März im Startup-Programm. Die Jungunternehmen haben jetzt rund ein Jahr Zeit, um aus ihren innovativen Ideen marktreife Logistik-Produkte oder -Services zu entwickeln.

  • Legales Graffiti im Duisburger Innenhafen

    Dank Grafikdesigner Beni Veltum verbindet der Stromkasten vor der Volksbank am Innenhafen jetzt grafisch die Historie mit der Gegenwart.

  • Baustellenbesichtigung im MKM

    Baustellenbesichtigung im Rohbau des Erweiterungsbaus Museum Küppersmühle mit Robert Hösl (Herzog & de Meuron), Bastian Overbeck (Bauleitung, Diete & Siepmann) und Walter Smerling (Direktor MKM).