So finden Sie die passende Geburtsklinik

Die Schwangerschaft ist eine aufregende Zeit voller Veränderungen und freudiger Erwartung. Sie ist bestimmt von Entscheidungen und Prozessen der Vorbereitung. Zu diesen gehört unter anderem die Wahl der Geburtsklinik.

Noch bevor Sie beginnen die Kliniktasche zu packen und alle Vorbereitungen zur Geburt gewissenhaft auf der Checkliste abzuhaken, sollten Sie sich überlegen, in welcher Klinik Sie entbinden möchten. Die passende Geburtsklinik zu finden, ist nicht leicht. Oft beruht die Entscheidung auf individuellen Vorlieben und Erfahrungsberichten aus dem Freundeskreis. Im Raum Duisburg gibt es gleich fünf Geburtskliniken , die werdenden Müttern bei der Geburt ihres Kindes zur Seite stehen: das Evangelische Krankenhaus Bethesda, das Klinikum Duisburg gGmbH, das Katholische St. Johannes-Hospital, das Johanniter-Krankenhaus Rheinhausen und das Malteser Krankenhaus St. Anna. Folgende Punkte können bei der Wahl der Einrichtung helfen:



Welcher Geburtstyp sind Sie? Informieren Sie sich im Internet oder bei einem Klinikbesuch über die Ausrichtung der Geburtshilfe. Steht für die Klinik die Förderung einer möglichst natürlichen Geburt im Mittelpunkt oder setzt die Einrichtung auf ein Maximum an Sicherheit und neueste medizinische Möglichkeiten? Welche Ausrichtung ist Ihnen am sympathischsten?

Gab es Probleme bei der Schwangerschaft? Ist ihre Schwangerschaft bisher problemlos verlaufen oder gab es Komplikationen? Sollten medizinische Gründe vorliegen, die bestimmte Behandlungen oder eine besondere Betreuung vor oder nach der Entbindung nahelegen, ist es erforderlich, eine Gebärklinik mit entsprechender Versorgungsstufe zu wählen.

Wie gut ist die Klinik erreichbar? Die Erreichbarkeit der Klinik ist ein wichtiges Auswahlkriterium. Sorgen Sie dafür, dass Sie keine langen oder regelmäßig von Stau betroffenen Strecken fahren müssen. Eine kurze Anfahrt zur Klinik sorgt für eine gute Planbarkeit und reduziert Stress.

Gibt es Erfahrungsberichte über die Geburtsklinik? Holen Sie Erfahrungsberichte anderer Mütter ein. Das gibt Ihnen Sicherheit bei der Auswahl und eine Vorstellung vom Ablauf der Geburtshilfe in der entsprechenden Klinik. Ein reger Erfahrungsaustausch findet in einschlägigen Internetforen statt, besser ist jedoch ein persönliches Gespräch mit Freunden und Bekannten.

Bietet die Einrichtung Infoabende und Kreissaal-Begehungen an? Die ideale Vorbereitung auf einen Kinobesuch ist ein Info-Abend in der Geburtsstation. Hier können Sie die Ärzte und Schwestern kennenlernen, offene Fragen klären und Ihre Ängste ansprechen. Termine für Informationsbesuche sind in der Regel den Internetseiten der entsprechenden Einrichtungen zu entnehmen.

  • Chancen für Nachwuchstalente

    COPLA Burg in Duisburg ist mit einem rasanten Anlauf in das Jahr 2017 gestartet. Als Ingenieurdienstleister mit Spezialisierung auf die Chemiebranche werden Auszubildende und Praktikanten gesucht.

  • Weiß, grün, violett: die beliebtesten Spargelsorten

    Klassisch mit Sauce hollandaise, in Pasta oder auf der Pizza: Wir lieben Spargel! Grund genug, sich das Saisongemüse einmal genauer anzuschauen. Alles Wissenswerte über die beliebtesten Spargelsorten.

  •  Mitsubishi Hitachi Power eröffnet neues Büro in Warschau

    Mitsubishi Hitachi Power Systems eröffnet ein neues Büro im polnischen Warschau. Mit diesem Schritt will das Unternehmen seine Beziehungen zu lokalen Kunden stärken und weitere Aufträge für hochmoderne kohlebefeuerte Kraftwerke und Rauchgasreinigungsanlagen gewinnen.

  • Internationales PKF China-Symposium in Duisburg

    In Anwesenheit von OB Sören Link wurde das zweitägige Internationale PKF China-Symposium eröffnet. In den Räumlichkeiten der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PKF Fasselt Schlage trafen sich 35 Vertreter aus acht Ländern, um sich über die Bedürfnisse und Erwartungen chinesischer Unternehmen und Investoren auszutauschen.