So finden Sie die passende Geburtsklinik

Die Schwangerschaft ist eine aufregende Zeit voller Veränderungen und freudiger Erwartung. Sie ist bestimmt von Entscheidungen und Prozessen der Vorbereitung. Zu diesen gehört unter anderem die Wahl der Geburtsklinik.

Noch bevor Sie beginnen die Kliniktasche zu packen und alle Vorbereitungen zur Geburt gewissenhaft auf der Checkliste abzuhaken, sollten Sie sich überlegen, in welcher Klinik Sie entbinden möchten. Die passende Geburtsklinik zu finden, ist nicht leicht. Oft beruht die Entscheidung auf individuellen Vorlieben und Erfahrungsberichten aus dem Freundeskreis. Im Raum Duisburg gibt es gleich fünf Geburtskliniken , die werdenden Müttern bei der Geburt ihres Kindes zur Seite stehen: das Evangelische Krankenhaus Bethesda, das Klinikum Duisburg gGmbH, das Katholische St. Johannes-Hospital, das Johanniter-Krankenhaus Rheinhausen und das Malteser Krankenhaus St. Anna. Folgende Punkte können bei der Wahl der Einrichtung helfen:



Welcher Geburtstyp sind Sie? Informieren Sie sich im Internet oder bei einem Klinikbesuch über die Ausrichtung der Geburtshilfe. Steht für die Klinik die Förderung einer möglichst natürlichen Geburt im Mittelpunkt oder setzt die Einrichtung auf ein Maximum an Sicherheit und neueste medizinische Möglichkeiten? Welche Ausrichtung ist Ihnen am sympathischsten?

Gab es Probleme bei der Schwangerschaft? Ist ihre Schwangerschaft bisher problemlos verlaufen oder gab es Komplikationen? Sollten medizinische Gründe vorliegen, die bestimmte Behandlungen oder eine besondere Betreuung vor oder nach der Entbindung nahelegen, ist es erforderlich, eine Gebärklinik mit entsprechender Versorgungsstufe zu wählen.

Wie gut ist die Klinik erreichbar? Die Erreichbarkeit der Klinik ist ein wichtiges Auswahlkriterium. Sorgen Sie dafür, dass Sie keine langen oder regelmäßig von Stau betroffenen Strecken fahren müssen. Eine kurze Anfahrt zur Klinik sorgt für eine gute Planbarkeit und reduziert Stress.

Gibt es Erfahrungsberichte über die Geburtsklinik? Holen Sie Erfahrungsberichte anderer Mütter ein. Das gibt Ihnen Sicherheit bei der Auswahl und eine Vorstellung vom Ablauf der Geburtshilfe in der entsprechenden Klinik. Ein reger Erfahrungsaustausch findet in einschlägigen Internetforen statt, besser ist jedoch ein persönliches Gespräch mit Freunden und Bekannten.

Bietet die Einrichtung Infoabende und Kreissaal-Begehungen an? Die ideale Vorbereitung auf einen Kinobesuch ist ein Info-Abend in der Geburtsstation. Hier können Sie die Ärzte und Schwestern kennenlernen, offene Fragen klären und Ihre Ängste ansprechen. Termine für Informationsbesuche sind in der Regel den Internetseiten der entsprechenden Einrichtungen zu entnehmen.

  • Ein Auto für jeden Auszubildenden

    Mit einem ungewöhnlichen Angebot richtet sich die Faktorei an junge Menschen, die einen Ausbildungsplatz in der Gastronomie suchen und tritt damit quasi die Flucht nach vorne an.

  • Besucherschule von Bazon Brock

    Am 9. Juli 2017, um 14 Uhr, und am Sonntag, dem 27. August 2017, um 11 Uhr, haben Besucher Gelegenheit, sich auf die Denkabenteuer von Bazon Brock und auf die Ausstellung von Erwin Wurm einzulassen.

  • Taucher reinigen den Innenhafen Duisburg

    Am 8. Juli waren wieder Sporttaucher im Innenhafen aktiv. In diesem Jahr waren über 20 Taucher aus verschiedenen Vereinen im Wasser und haben Tauchgänge von bis zu 93 Minuten gemacht, bei denen sie in den mitgeführten Netzen Unrat vom See-/Beckenboden gesammelt haben.

  •  1. Red Bull Student Boat Battle im Innenhafen

    Helme auf, Leinen los: Zum ersten Mal fand das Red Bull Student Boat Battle im Duisburger Innenhafen statt. Am 13. Juli ließen 48 Studenten in 16 Teams der Universität Duisburg-Essen, die seit jeher bestehende Rivalität der Uni-Städte Essen und Duisburg auf humorvolle Art wieder aufleben.