Stratosphären-Ballons beim Explorado

18.12.2013 - 11:43 Uhr

Das Duisburger Mitmachmuseum Explorado bringt Neujahrswünsche von Kindern ins Weltall Das Explorado Kindermuseum schickt die gesprochenen Neujahrswünsche seiner jungen Besucher in die 31.000 Meter entfernte Stratosphäre. Ab Donnerstag, den 19. Dezember 2013 können Kinder im Explorado ihre Neujahrswünsche aufnehmen, welche dann im neuen Jahr, getragen von einem Stratosphären-Ballon, in den Weltraum fliegen. Der „Wunsch-Ballon“ wird am 6. Januar 2014 vom Duisburger Innenhafen seinen Weg zu den Sternen starten und alle aufgezeichneten Kinderwünsche per Lautsprecher in den Orbit bringen. Darüber hinaus haben Kinder in der Weihnachts- und Ferienzeit die Möglichkeit, Geschenke für einen guten Zweck zu spenden und erhalten dafür im Gegenzug freien Eintritt für ein weiteres Kind.

Tolle Erlebnisse für Kinder und deren Eltern stehen somit auch in diesen Ferien im Mittelpunkt des Explorado Kindermuseums. „Für 2014 wünsche ich mir, dass“, so oder so ähnlich werden die Sätze wohl anfangen, die die Kinder im Explorado, dem größten Kindermuseum Deutschlands, ab dem 19. Dezember in eine extra eingerichtete „Wunsch-Station“ einsprechen. Bis zum 05.01.2014 haben sie die Möglichkeit, ihre Wünsche abzugeben. Diese werden gesammelt und im Anschluss zu einem „Audio-Wunschzettel“ zusammengefügt, welcher während des Weltraumflugs per Lautsprecher hörbar abgespielt wird. Der mit Helium gefüllte Wetterballon wird voraussichtlich eine Höhe von 31.000 Metern erreichen, ehe er in der Stratosphäre platzen und mit einem Fallschirm wieder sanft gen Duisburg gleiten wird. Eine sich an Bord des Flugobjekts befindende Kamera wird den gesamten Weltraumflug dokumentieren. Anschließend stellt das Explorado die entstandenen Filmaufnahmen sowie den „Wunsch-Ballon“ im Mitmachmuseum aus. Die Kinder können erleben und lernen, wie und warum ein Ballon so hoch fliegen kann.

Start des Stratosphären-Ballons: 6. Januar, 11.30 Uhr am Explorado Kindermuseum



Mit dem in den Weihnachtsferien aufgestellten „Explorado-Geschenkebaum“ initiiert das Duisburger Kindermuseum zudem eine Aktion für den guten Zweck. Kinder, die ein Weihnachtsgeschenk übrig haben, können dieses bis zum 06.01.2014 unter den Baum legen und so einem anderen Kind ein Lächeln bescheren. Alle gesammelten Spenden kommen dem Duisburger Kinder- und Jugendtisch ImmerSatt e.V. zu Gute. Jedes Kind, das ein Geschenk spendet, erhält im Gegenzug die Möglichkeit, einen Freund oder Freundin kostenlos ins Museum mit zu nehmen (max. 2 kostenlose Kinder pro Familienticket; nur Neuware, keine Lebensmittel).

„Stratosphärenflug und die Geschenke-Aktion passen hervorragend in das Konzept des Explorado Kindermuseums: Die Kinder haben ein tolles Erlebnis und lernen ganz nebenbei noch etwas über die Stratosphäre und den Weltraum. Außerdem nehmen wir die Kinder ernst. Ihre Wünsche für das neue Jahr werden ins Weltall getragen“, sagt Andreas Waschk, Geschäftsführer des Explorado. Kerstin Dams, im Explorado für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig, ergänzt: „Mit dem Geschenkebaum inspirieren wir Kinder, über die Geschenkeflut zu Weihnachten und den Wert von gemeinsamer Zeit nachzudenken. Kinder können damit anderen Kindern, die nicht so viel Geschenke bekommen, etwas Gutes tun“.

Über Explorado
Das Explorado Kindermuseum im Duisburger Innenhafen ist ein Mitmachmuseum für 4-12-jährige, das größte Kindermuseum Deutschlands. Herz des Hauses ist die große Mitmachausstellung auf drei Etagen, in denen Kinder spielerisch faszinierende Phänomene ihres Alltags erforschen können. Sie testen ihre Reaktionszeit und Geschwindigkeit. Ihre Motorik kommt am Motopad oder dem Glöckchenparcour auf den Prüfstand. Im Techniktester eröffnen sie sich die Welt der Bauberufe. Außerdem locken Verkehrslandschaft, Morse-Alphabet, Satelliten und vieles, vieles mehr. So schlau macht Spaß!

  • Neues Fußgängerleitsystem für Duisburg

    Die Gliederung des Plans in vier Stadtquartiere, denen je eine Farbe zugeordnet ist, vereinfacht die Orientierung. Der Innenhafen ist blau hinterlegt, die City gelb, die Altstadt sandfarben und das Dellviertel grün.

  • NRW-Ministerpräsident Armin Laschet eröffnet Ausstellung

    Seine erste Ausstellungseröffnung als Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen führt ihn nach Duisburg: Am 21. September 2017 eröffnet Armin Laschet im MKM Museum Küppersmühle „Das Prinzip Landschaft“.