The Curve: Bodenaufbereitung startet bald

28.09.2017

Die vorbereitenden Bodenarbeiten für das Bauprojekt “The Curve” am Duisburger Innenhafen können bald starten. In 1 bis 2 Wochen soll es damit losgehen. Im Moment laufen die letzten Verhandlungen mit der durchführenden Firma. Sie soll sich um den schlammigen Boden und mögliche Blindgänger im Boden kümmern. Die Stadt muss für die Arbeiten 3,5 Millionen Euro ausgeben. Nach den Bodenarbeiten kann der Investor mit dem Bau von “The Curve” beginnen.

Außerdem will der Rat der Stadt Duisburg heute den Weg für das Bauprojekt freimachen. Mehr zum Gebäudekomplex mit Wohnungen, Büros, einem Hotel und Gastronomie. Dafür muss der Bebauungsplan und den Flächennutzungsplan für das Gelände geändert werden. Baubeginn soll dann im nächsten Jahr sein. Eineinhalb Jahre später soll “The Curve” fertig werden.

  • WM Übertragungen am Innenhafen

    Auch am Innenhafen könnt ihr die WM live verfolgen. Ob Bolero, Diebels oder KöPi Wirtshaus, die Auswahl ist groß.

  • Kunst & Kohle - Hommage an Jannis Kounellis

    Die Arbeiten von Jannis Kounellis (1936–2017), Pionier der Arte Povera, stehen im Zentrum der Ausstellung, mit der sich das Museum Küppersmühle am städteübergreifende Projekt „Kunst & Kohle“ der RuhrKunstMuseen beteiligt.

  • Nachwuchs am Innenhafen

    Seit Jahren ist der Innenhafen ein beliebter Ort verschiedenster Wasservögel. Wie in jedem Jahr, gibt es auch diesmal Nachwuchs. >>Bilder



  • startport hat die ersten fünf Teams an Bord

    Die fünf Logistik-Teams Aindex.Ruhr, Cargo-Bay, DepotCity, Freightpilot und Shippion arbeiten seit März im Startup-Programm. Die Jungunternehmen haben jetzt rund ein Jahr Zeit, um aus ihren innovativen Ideen marktreife Logistik-Produkte oder -Services zu entwickeln.

  • Legales Graffiti im Duisburger Innenhafen

    Dank Grafikdesigner Beni Veltum verbindet der Stromkasten vor der Volksbank am Innenhafen jetzt grafisch die Historie mit der Gegenwart.