Ferienflieger mit Problemen

04.09.2018

Der Ferienflieger Tuifly hat Probleme mit der Pünktlichkeit seiner Flüge. Allein in den Sommermonaten Juni, Juli und August häufte die Airline 341 Verspätungen von mehr als drei Stunden an. Zum Vergleich: 2017 gab es im gleichen Zeitraum 73 Verspätungen. Diese Zahlen hat das Fluggastrechteportal EUclaim anhand seiner weltweiten Flugdatenbank analysiert.
Auch die Anzahl der komplett gestrichenen Tuifly-Flüge hat rasant zugenommen: Von 23 im Sommer 2017 auf 104 Annullierungen in diesem Jahr. Besonders viele Verzögerungen hatte der Ferienflieger im Juli. In diesem Monat kamen 154 Tuifly-Maschinen mit massiver Verspätung ans Ziel – fast sechs Mal so viele wie im Juli des Vorjahrs. Dabei ist das Flugaufkommen von Tuifly mit etwa 9.500 Flügen nur gering gegenüber 2017 gewachsen, als es rund 8.000 Flüge im Zeitraum von Juni bis August gab.

Sehr häufig war im Sommer die Strecke von Palma de Mallorca nach Hannover von Verspätungen betroffen. EUclaim zählt zwölf um mehr als drei Stunden verspätete Flieger auf der Urlaubsroute. Und allein acht Mal verspäteten sich Flieger aus Kreta beim Heimflug nach Hannover.

Besonders hart traf es Urlauber auf Flug X3 2315 von Mallorca nach Hannover am 20. Juli 2018. Eigentlich sollte ihr Ferienflieger planmäßig am Freitagabend um 17 Uhr landen. Stattdessen mussten die Passagiere viel Geduld aufbringen: Die ​Maschine landete schließlich am Samstag um 18:10 Uhr – 25 Stunden und 10 Minuten zu spät. .
Paul Vaneker, Flugdaten-Spezialist bei EUclaim: „Die Probleme mit der Pünktlichkeit von Tuifly liegen vor allem an vielen technischen Defekten, deren Auswirkungen sehr häufig zu Folgeverspätungen führten.“

Doch auch andere Airlines haben in diesem Sommer große Probleme ih re
Flugpläne einzuhalten. Die weitaus größere Billigfluggesellschaft Eurowings zählte allein im Sommerferien-Zeitraum vom 23. Juni bis zum 20.August 372 Verspätungen. Der Ferienflieger Condor kommt im gleichen Zeitraum auf 115 deutlich verspätete Flüge.

Innenhafen Newsletter

  • Aus metapeople wird Artefact

    Die Digitalmarketing-Agentur metapeople firmiert ab dem 31.01.2019 unter dem Namen Artefact Germany GmbH. Das Rebranding symbolisiert die strategische Neuausrichtung der Marketingspezialisten.

  • Five Boats zum Weltkrebstag in Pink

    Ab 3. Februar leuchten die Five Boats im Innenhafen pink. Mit der Farbwahl macht die Krankenkasse Novitas BKK auf den Weltkrebstag aufmerksam. Eine pinke oder rosa Schleife gilt als internationales Symbol und soll Bewusstsein für Brustkrebs schaffen.

  • Zebra-Fans kickern für den guten Zweck
    Zebra-Fans kickern für den guten Zweck

    Großer Erfolg beim zweiten MSV-Kickerturnier: 8.700 Euro kamen für die MSV-Jugendarbeit zusammen. Bericht und Fotos hier