380 Jahre Betriebszugehörigkeit

Volksbank Rhein-Ruhr feiert mit 17 Mitarbeitern Dienstjubiläum.

13.12.2017

Dreihundertachtzig Jahre sind eine große Zeitspanne, in der einiges passiert. In der Welt, im Land und am Wohnort. Aber auch am Arbeitsplatz. In 2017 haben siebzehn Mitarbeiter einen besonderen Grund zum Feiern. Sie sind schon lange Jahre bei der Volksbank Rhein-Ruhr beschäftigt und beraten Kunden, erbringen Serviceleistungen und setzen sich aktiv für die Förderung der Mitglieder und Kunden ein.
In der Zentrale der Genossenschaftsbank wurden die Mitarbeiter mit Panoramablick über den Duisburger Innenhafen geehrt. Auf Einladung des Vorstands trafen sich 17 Jubilare zum Beisammensein, Erinnerungen austauschen und einem leckeren Essen.

Fünf Jubilare feierten ihre zehnjährige Betriebszugehörigkeit, zehn Weitere stießen an auf je 25 Jahre und zwei blickten positiv auf die 40 Jahre Zugehörigkeit zum Bankinstitut zurück. In den unterschiedlichsten Arbeitsbereichen sind sie alle Stütze des Unternehmens und stolz auf den genossenschaftlichen Hintergrund ihrer Arbeit. „Wir wissen, dass wir menschlich und fair mit unseren Mitgliedern und Kunden umgehen und es ist uns ein Herzensanliegen, dass die Volksbank Rhein-Ruhr diese Eigenschaften auch als Arbeitgeber gegenüber ihren Mitarbeitern lebt“, erklärt Vorstandsmitglied Carsten Soltau.

Als einige der Jubilare an die Ausbildung zurückdachten, fiel ihnen auf, wie sehr sich das Grundwissen aus Ausbildung und Berufsschule in den Jahren verändert hat. Aber auch das Bankwesen selber wandelte sich in dieser Zeit kontinuierlich. Arbeitsplätze veränderten sich, Computer wurden in dieser Zeit zum wichtigsten Verwaltungswerkzeug und selbst die Computeranwendungen haben sich immer wieder den Erfordernissen der Veränderungen anpassen müssen. Einige Mitarbeiter traten sogar noch bei der Volksbank Oberhausen-Mülheim oder bei der Vereinsbank Duisburg den Dienst an.
Durch die Zusammenschlüsse der ehemals eigenständigen Banken entstand ihr heutiger, verlässlicher Arbeitgeber: die Volksbank Rhein-Ruhr.

Was sich jedoch für jeden Jubilar und für alle 300 Mitarbeiter nicht verändert hat, ist die genossenschaftliche Idee und ihre Umsetzung.

  • schauinsland-reisen veröffentlicht Kinder-CD

    Mit „Kattas Welt“, einem cross-medialen Angebot des Reiseveranstalters schauinsland-reisen, können große und kleine Weltenbummler fremde Länder und Kulturen entdecken. Katta, der kleine Halbaffe, begeistert seine Fans nicht nur in bisher elf Geschichten, sondern ab dem 19. Januar auch rein akustisch.

  • Neues Café eröffnet im Frühjahr am Innenhafen

    Frank Kummeling, der Betreiber des König Pilsener Wirtshaus eröffnet im Frühjahr ein Café im Haus der Volksbank Rhein-Ruhr, in dem zuletzt das Café Vivo seinen Sitz hatte.

  • Event-Highlights 2018 in Duisburg

    Dass Duisburg kulturell einiges zu bieten hat, dürfte hinlänglich bekannt sein. Dass jedoch 2018 mit Blick auf Bühnenprogramme, Konzert- und Eventkalender ein kulturelles Highlight das nächste jagt, dürfte positiv überraschen.

  • Berlin 1965: Die Neuerfindung der Malerei

    Künstlergespräch mit Bernd Koberling und Markus Lüpertz. Weitere Gesprächsteilnehmer sind Christian Malycha, Kurator der Koberling-Ausstellung im MKM, und Walter Smerling, Direktor des MKM. Ein gemeinsamer Rundgang durch die Ausstellung von Bernd Koberling beschließt das Programm und gibt Einblick in das Gesamtwerk.

  • Jeden Tag 60 Flugausfälle in Deutschland

    Im vergangenen Jahr sind pro Tag im Durchschnitt 60 Flüge ausgefallen. Insgesamt wurden 21.918 Flüge von und nach Deutschland gestrichen. Diese Zahlen hat das Fluggastrechteportal EUclaim ermittelt.