Volksbank Rhein-Ruhr: Spitzenjahrgang 2017

20.03.2018

Das Betriebsergebnis vor Bewertungen ist mit 15,91 Mio. Euro laut Thomas Diederichs, dem Sprecher des Vorstandes der Volksbank Rhein-Ruhr „sehr ordentlich“. Bisher war dieser eher zurückhaltend bei der Ergebniskommentierung. Die Genossenschaftsbank hat im Jahr 2017 erneut Ertragsstärke bewiesen.

Die Bilanzsumme der Volksbank Rhein-Ruhr stieg im Jahr 2017 um 8,50 %, also 125,4 Mio. Euro auf 1.600 Mio. Euro. Mit dem Ergebnis für das Jahr 2017* ist der Vorstand in Anbetracht der Herausforderungen am Markt sehr zufrieden. Der Zinsüberschuss ohne laufende Erträge stieg von 27,1 auf 28,5 Mio. Euro an. Das Provisionsergebnis konnte um 1,5 Mio. auf 11,9 Mio. Euro gesteigert werden. Das entspricht einem Zuwachs von fast 14,7 %. Trotz fallender Margen, wurde dank einem Kreditwachstum von rund 19 %, der erneuten Steigerung des Provisionsergebnisses und der nahezu stagnierenden Kosten das sehr gut Ergebnis erzielt.

„Komplexer werdende Anforderungen des Verbraucherschutzes und der Aufsicht führen u.a. zu sehr umfangreichen Änderungen in der Wertpapier- und Kreditberatung. Hier sind wir auf einem guten Weg. Mit Hilfe von fast 300 qualifizierten Mitarbeitern stemmen wir diese Herausforderungen. Ihnen gebührt unser herzlichster Dank für diese Leistung. Unsere Mitarbeiter machen Genossenschaftliche Beratung für unsere Mitglieder und Kunden erlebbar und sichern somit den Erfolg unserer Bank in der Region.“ so Diederichs.
Zum Tagesgeschäft gehört auch die Digitalisierung. „Bei der Digitalisierung unser Angebote und Prozesse, setzen wir stets die ‚Kundenbrille‘ auf. Die VR-BankingApp bietet mit Scan2Bank und VR-SecureSIGN jederzeit mobilen Zugriff auf alle Konten.“ so Diederichs weiter. Das Onlineangebot der Volksbank Rhein-Ruhr nutzen fast 39.000 der insgesamt 72.000 Kunden. 1,5 Mio. Besucher zählte die Onlinefiliale im Jahr 2017. Das sind 100.000 mehr als noch im Jahr zuvor.
„Der Nachweis für die vertrauensvolle und faire Beratung unserer Mitgliedern und Kunden zeigt sich auch in den folgenden Entwicklungen.“ erklärt Diederichs. Im Kundenwertvolumen sind alle vermittelten und betreuten Vermögenswerte und Finanzierungen zusammengefasst. Dies ist in 2017 um 13,31 % auf 3,02 Mrd. Euro gestiegen.

Entsprechend wuchsen die Kundeneinlagen um 14,22 % auf 1,18 Mrd. Euro. Im Bankbestand gehaltene Wertpapierdepots entwickelten sich um knapp 18 % auf jetzt 162 Mio. Euro. Beim Verbundpartner Union Investment legten die Depots von 299 Mio. Euro um 9,31 % auf jetzt 327 Mio. Euro deutlich zu. Die bei der Bausparkasse Schwäbisch Hall verwahrten Guthaben betragen 61 Mio. Euro bei 6,38 % Zuwachs und die Rückkaufswerte der R+V Versicherung erhöhten sich um 2,04 % auf 62 Mio. Euro.

Der neue Höchststand für das Verbundeinlagevolumen ist nun bei 613 Mio. Euro. Das entspricht einem Zuwachs von über 10 %. 2017 werden um 3,62 % reduzierte Sachaufwendungen mit 10,4 Mio. Euro ausgewiesen. Im Gegensatz dazu sind die Personalkosten moderat von 18,7 auf 19,6 Mio. Euro gestiegen. Dabei stieg die Anzahl von 293 Mitarbeitern, davon 18 Auszubildende im Jahr 2016 auf 14 Auszubildende bei insgesamt 297 Mitarbeitern in 2017.

Die Spenden und Sponsorings der regionalen Bank fördern kulturelle Projekte, Kinder- und Jugendeinrichtungen, soziale Initiativen aber auch den Sport. Allein das Förderprogramm vergibt online seit 2014 jährlich 92.000 Euro mit Hilfe von Mitgliederräten. Diese bestehen aus Vertretern der Mitgliederversammlung. Im Jahr spendet die Bank 500.000 Euro.

Der Vorstand sieht den folgenden Jahren eher vorsichtig entgegen. Er bedankt sich bei allen Mitarbeitern, Mitgliedern, Kunden und Geschäftspartnern für die von Fairness, Vertrauen, Menschlichkeit und Toleranz geprägte Arbeit. Diese führte die Volksbank Rhein-Ruhr erneut zum erfolgreichen Jahresabschluss.

* Die Bilanz der Bank wird offiziell durch die Vertreterversammlung am 24. April 2018 festgestellt.

  • Neues Cafe am Innenhafen eröffnet

    Seit heute hat das neue Cafe am Innenhafen eröffnet. Ab sofort gibt es im Cake Cafe im Gebäude der Volksbaknk von montags bis freitags ab 7 Uhr Frühstück und belegete Brötchen – auch zum Mitnehmen. Fotogalerie

  • Kinderdisco am Innenhafen

    Im Explorado Kindermuseum tanzen Kinder mit den DJs Marian und Max in den Mai! Die Jungs legen am 30. April zum ersten Mal bei der Kinderdisco im Mitmach-Museum auf.

  • Entspannung und Abwechslung im Innenhafen

    Der Sommer hat bereits seine ersten Akzente gesetzt. Dies ist auch am Innenhafen nicht spurlos vorübergegangen. Schon seit den Osterferien hatten viele Restaurants und Cafés entlang des Hafenbeckens ihre Außenbereiche geöffnet.