Was Duisburger über Ostern erleben können

13.03.2019

Das lange Osterwochenende liegt dieses Jahr recht spät: Karfreitag ist am 19. April, Ostermontag am 22. April. Eines sollten Duisburger an Ostern ganz sicher nicht erleben, nämlich Langeweile. Außer den verschiedenen Events und typischen Osteraktivitäten kann sich in den Osterferien auch eine Reise lohnen.

Events in der Stadt
Ostereier bemalen und suchen, Ostermärkte erleben, einen Osterzopf backen oder einen ausgedehnten Osterbrunch zu sich nehmen: Zum Osterfest gibt es viele schöne Traditionen, auf die sich viele schon freuen. So auch das Osterfeuer. Am Ostersonntag wird es zum Beispiel ab 16 Uhr am Ziegenpeter im Rheinpark entfacht und bei Einbruch der Dunkelheit auch auf dem Huckinger Schützenplatz. Osterfeuer erwartet auch die Gottesdienstbesucher auf der Kirchwiese der evangelischen Kirche Obermeiderich in der Osternacht am Samstag. Atmosphärische Gottesdienste mit österlicher Musik gibt es hier auch an Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag.

Wie wäre es mit Ostern auf dem Rhein? Die Weiße Flotte Duisburg bietet eine 3,5-stündige Schifffahrt inklusive einem erstklassigen Mittagsbuffet an. Abfahrt ist am Sonntag um 11:30 Uhr ab Duisburg Schwanentor, Ankunft um 15 Uhr. Erwachsene zahlen 35 Euro und Kinder 25 Euro. Getränke sind im Preis nicht enthalten.

Karfreitagsmusik erklingt am 19. April um 17 Uhr in der Salvatorkirche. Einer der bedeutendsten Kirchenmusiker Deutschlands, Prof. Dr. Wolfgang Bretscheider, spielt auf der Kuhn-Orgel „Le chemin de la croix“, den Kreuzweg von Marcel Dupré. Für Besucher bis 25 Jahre ist der Eintritt frei.

Die Besucher des Hafentrödelmarkts auf der Mühlenweide können von Samstag bis Montag wieder nach Lust und Laune stöbern und die besondere Atmosphäre genießen.

Ein Besuch des Zoos Duisburg ist für viele bereits feste Tradition an Ostern. Hier kann man nicht nur lange spazieren gehen und niedliche Tierbabys bestaunen, sondern auch Eier suchen. Kassenöffnungszeit ist am Ostersonntag von 9 bis 17:30 Uhr. Wer von Dienstag bis Donnerstag in der Ferienzeit in den Zoo kommt, kann unter fachkundiger Anleitung zwischen 11 und 16 Uhr kostenlos am Ferienbasteln teilnehmen.

Auch der Marina-Markt lädt wieder zum Bummeln ein. Am 20. und 21. April heisst es am Innenhafen wieder: “Frisches, Schönes, Köstliches”. Gemütlich über die Hafenpromenade schlendern, frische Waren vom Wochenmarkt probieren und einkaufen, nationale und internationale Speisen und Getränke genießen… Und danach bei einer Rast mit Blick auf die vor Anker liegenden Schiffe die Seele baumeln lassen.

Eiersuche am Strand
Viele Menschen nehmen die Osterferien (in NRW vom 15. bis zum 18. April) zum Anlass für eine Urlaubsreise. Gerade vor dem Start der Sommersaison können viele Destinationen vergleichsweise günstig angeflogen werden. Zudem erreicht die Lufttemperatur in vielen Regionen Europas bereits angenehm sommerliche Werte. Diese Zeit bietet sich besonders zum Sightseeing, Radfahren und Wandern an, zum Beispiel in den Mittelmeerländern, wo es in den Sommermonaten oft viel zu heiß dafür ist. In christlich geprägten Ländern wie Spanien und Italien kann man an Ostern außerdem schöne Volksfeste, Prozessionen und andere religiöse Feierlichkeiten miterleben. Mancherorts kann auch schon gebadet werden. Beliebte Badeziele ab April sind darüber hinaus Fuerteventura, Gran Canaria, die Kapverden, Ägypten oder die türkische Riviera.

Wer nicht in die Ferne schweifen will und trotzdem Erholung vom Alltag braucht, kann sich auch ein Wellness-Wochenende mit Saunagängen, Schwimmen im Pool und Massagen gönnen, zum Beispiel in der Villa am Ruhrufer oder in der Niederrhein-Therme.

Innenhafen Newsletter

  • Investoren-Konferenz bei duisport-Tochter

    Industrie, Investoren und Startups auf einem Fleck: Am 4. Juli 2019 fand im Duisburger Innenhafen zum ersten Mal die Investoren-Konferenz der Hafen-Tochter startport statt.

  • Till Brönner - Melting Pott

    Ab dem 3. Juli wird das Museum Küppersmühle zum „Melting Pott“ und präsentiert die bislang umfangreichste Ausstellung des renommierten Musik- und Foto-Künstlers Till Brönner.

  • Knapp 15.000 Problemflüge in diesem Jahr

    Stefan Schulte, der Chef des Frankfurter Flughafens, beteuert gegenüber der Frankfurter Allgemeinen, dieses Jahr werde es kein Flug-Chaos wie im letzten Sommer geben. Das Fluggastrechteportal EUclaim sieht dies weniger optimistisch.

  • IG BCE wird schlagkräftiger

    Zukunftsbezirk Niederrhein entsteht – Bezirke Duisburg und Moers schließen sich zusammen.

  • Vorlesenachmittag für Kinder

    Jeden ersten Donnerstag im Monat findet in den Räumen der Novitas Krankenkasse im Duisburger Innenhafen ein Vorlesenachmittag für Kinder zwischen fünf und sieben Jahren statt.