Welche Event-Highlights hält 2018 für Duisburg bereit?

12.01.2018

Dass Duisburg kulturell einiges zu bieten hat, dürfte hinlänglich bekannt sein. Dass jedoch 2018 mit Blick auf Bühnenprogramme, Konzert- und Eventkalender ein kulturelles Highlight das nächste jagt, dürfte positiv überraschen. Unser Artikel wagt einen “Blick in die Zukunft” und verrät, welche Event-Highlights man sich schon jetzt vormerken sollte.

Der Januar steht ganz im Zeichen von Künstler Bernd Koberling

Wer jetzt im Januar schon wissen möchte, was das Jahr 2018 für ihn persönlich bereithält, bekommt höchstens über Horoskope einen Einblick. So verrät das Jahreshoroskop von Viversum beispielsweise für Fische, dass 2018 “Sicherheit und Fortschritt gleichermaßen” für Menschen mit diesem Sternzeichen ermöglicht. Ob das allgemeinhin auch für die Stadt Duisburg gelten kann, das muss an dieser Stelle offen bleiben. Sicher aber ist, dass zumindest Kunstfans aus der Stadt bereits im Januar voll auf ihre Kosten kommen werden: Im Museum Küppersmühle für moderne Kunst wird am 14. Januar 2018 um 11.00 Uhr ein Künstlergespräch mit den Künstlern Bernd Koberling und Markus Lüpertz sowie dem Kurator Christian Malycha und dem Direktor des MKM, Walter Smerling, stattfinden. Am 24. Januar 2018 folgt passend zur aktuellen Koberling-Ausstellung unter dem Titel “KUNST und GENUSS: Bernd Koberling” eine Führung mit anschließendem Wein und Imbiss.

Comedy: 2018 wird richtig witzig!

Wer auf gute Comedy-Unterhaltung steht, der bekommt 2018 in Duisburg eine Fülle vielversprechender Acts geboten. Los geht es bereits am 2. Februar im Steinhof mit Gaby Köster: Nach 10 Jahren kehrt sie mit ihrem neuen Programm “Sitcom” auf die Comedy-Bühne zurück. Es folgen Helge Schneider am 17. Februar, der sich in der Mercatorhalle im City Palais die Ehre gibt, sowie Ingo Oschmann, der am 27. April sein Publikum im Steinhof zum Lachen bringen wird, und Dave Davis, der mit dem Programm “Blacko Mio” am 18. Mai ebenfalls im Steinhof auftritt. Ein weiteres Highlight wird das Programm “Sexy Forever” von Olaf Schubert, das er am 24. Mai in Duisburg-Rheinhausen zum Besten geben wird.

Auch für das Ende des Jahres haben sich bereits einige Hochkaräter angekündigt: So kommt am 3. November Johann König mit “Jubel, Trubel, Heiserkeit” in das Theater am Marientor. Am 18. Dezember beehrt ein weiterer großer Name die Stadt: An diesen Tag wird Dieter Nuhr – ebenfalls im Theater am Marientor – den Saal zum Beben bringen. Focus Online fasst das neue Programm trefflich zusammen: “Bei ihm geht es immer ums Ganze, um Glauben, Verschwörung und Verdauung, um Liebe, Tod und die Sprengkraft des Schnarchens”. Damit schafft der Kabarettist es immer wieder, intelligente Gegenwartsreflexion in ein Comedygewand zu hüllen. Ein Pflichttermin für alle, die sowohl herzhaft lachen als auch ihren Horizont erweitern wollen!

Konzert-Highlight: Im Mai wird es elektronisch!

Im Mai bekommt Duisburg zudem ordentlich was um die Ohren: Im Theater am Marientor treten Tangerine Dream auf. Die legendären Pioniere der Electro- und Synthesizer-Musik sowie Wegbereiter der sogenannten “Berliner Schule” sind seit Jahrzehnten groß im Geschäft und genießen weltweit höchste Anerkennung – und das längst nicht nur in Szenekreisen. Umso schöner ist es, dass die Band auch nach dem Tod von Mastermind Edgar Froese weitermacht. Mit “Quantum Gate” erschien erst im September 2017 ein neues Album im 50. Jahr nach Gründung der Band 1967 – Grund genug, auch noch einmal auf Tour zu gehen! Los geht es in Duisburg am Samstag, dem 12. Mai um 20.00 Uhr.

Innenhafen Newsletter



  • Kinder-Weihnachtsmarkt im Innenhafen

    Zum zweiten Mal veranstaltet das Explorado einen Kinder-Weihnachtsmarkt. Familien und Einrichtungen für Kinder können noch kostenlos einen Weihnachtsmarktstand reservieren.

  • Die größte Sonnenliege aus Eis steht in Duisburg

    Die größte Sonnenliege der Welt aus kristallklarem Eis steht in Duisburg. Olaf Kuchenbecker, Rekordrichter beim Rekordinstitut für Deutschland, hat selbst nachgemessen und den Schauinsland-Reisen Rekordversuch für gültig erklärt.