Allgemeine Speicher

Der „Allgemeine Speicher wurde 1999 nach dem Entwurf des Architekturbüros Baal + Partner zu einem modernen Bürogebäude mit innenliegendem Parksystem umgewandelt.

Dazu musste der 1936 erbaute, zehngeschossige Silo-Getreidespeicher der Firma Rhenania Allgemeine AG zunächst bis auf die Grundmauern zerlegt werden.

Unter strenger Berücksichtigung der Denkmalpflege wurde attraktive Büros für 200 Mitarbeiter geschaffen. Darüber hinaus wurde ein innenliegendes Park-/Liftsystem integriert, um die notwendigen PKW-Stellplätze zu schaffen.

Anschließend wurde die historische Außenhülle des komplett modernisierten Gebäudes originalgetreu wieder aufgebaut.

Ihre Wünsche und Ihr Anspruch sind unsere Herausforderung!

Sprechen Sie uns an, wir freuen uns auf Sie!

Routenplaner

Wegbeschreibung

Innenhafen News

Newsletter abonnieren



0. Banner Rock und Pop - 170x214

  • alltours blickt auf erfolgreiche Wintersaison zurück

    Der Reiseveranstalter alltours zieht eine positive Zwischenbilanz der Wintersaison 2016/2017. Zu Beginn der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin sagte Markus Daldrup, Vorsitzender der Geschäftsführung der alltours flugreisen gmbh: „Das Wintergeschäft liegt bei uns voll im Plan. Wir werden unser Ziel von 1,8 Prozent mehr Gästen gegenüber dem Vorjahr erreichen.“

  •  Gewitter im Kopf: Hilfe bei Kopfschmerzen und Migräne

    Jede Bewegung schmerzt, jedes Geräusch wird zur Qual: Starke Kopfschmerzen oder Migräne können den Alltag nahezu unerträglich machen. Die Ursachen können ganz unterschiedlich sein.

Allgemeine Speicher
Philosophenweg 17
47059 Duisburg

Vermietung
SFO GmbH
Diana Schumann
Telefon: 06151-3918-108
Mobil: 0162 – 294 53 51
E-Mail: dschumann@sfo-gmbh.de



  • Neu: Brunchen im Bolero

    Seit Anfang des Monats bietet das Bolero jeden Sonntag einen Brunch für die ganze Familie an. Ob Groß oder Klein, Jung oder Alt, für jeden ist was dabei.

  • Neuer Heimathafen für Krankikom

    Büroneubau als Standortbekenntnis zum Duisburger Innenhafen. Direkt am Steiger Schwanentor gelegen, am Schnittpunkt von Innenstadt und Innenhafen, entstehen ab Mitte 2017 auf sieben Büro-Etagen 4.500 Quadratmeter Bruttogeschossfläche.