Allgemeine Speicher

Allgemeine Speicher
Allgemeine Speicher

Der Speicher Allgemeine ist ein ehemaliger Getreidespeicher, der jetzt als Büro- und integriertes Parkhaus genutzt wird.

Neben der Küppersmühle, der Werhahn-Mühle, der Rosiny-Mühle (heute Kultur- und Stadthistorisches Museum) sowie der Duisburger Mühlen AG (heute Stadtarchiv) prägen die Gebäude der „Allgemeinen Speditionsgesellschaft“ die Skyline der Speicher des Innenhafens. Der Betonsilo revolutionierte die damalige Stahlbeton-Bautechnik und setzte neue Akzente in der Speichertechnik. Aufgrund von Kriegszerstörungen wurden die beiden giebelständigen Speicher aus den Jahren 1950 und 1954 dem verminderten Getreidebedarf angeglichen und kleiner konzipiert.

Selten ist ein riesiges Gebäude wie der “Allgemeine Speicher” so schnell abgerissen worden, um bald wieder in den Himmel zu wachsen. Der 1936 gebaute, zehngeschossige Silo-Getreidespeicher der Firma Rhenania Allgemeine AG wurde 1999 aus bautechnischen Gründen bis auf die Grundmauern zerlegt, um die Voraussetzungen für rund 200 neue Arbeitsplätze zu schaffen. Der “Speicher Allgemeine” wurde unter zwei Gesichtspunkten entwickelt: Zum einen wurden unter Berücksichtigung der Denkmalpflege hochwertige Büros geschaffen, zum anderen sind in das Gebäude ein Park-/ Liftsystem integriert, das die notwendigen Stellplätze für die Angestellten in den neuen Büros bereitstellt. Die Außenhülle des modernen Gebäudes sieht wieder so aus, wie man sie vor dem Abriss kannte. Mieter ist u.a. die Carl Spaeter GmbH, eine Stahlhandelsfirma. Die Brutto-Grundfläche beträgt 9.600 m².

Mieter
Mongo's
Spaeter
Vermietung

Innenhafen Newsletter

Allgemeine Speicher
Philosophenweg 17
47051 Duisburg



  • Kinder-Weihnachtsmarkt im Innenhafen

    Zum zweiten Mal veranstaltet das Explorado einen Kinder-Weihnachtsmarkt. Familien und Einrichtungen für Kinder können noch kostenlos einen Weihnachtsmarktstand reservieren.

  • Die größte Sonnenliege aus Eis steht in Duisburg

    Die größte Sonnenliege der Welt aus kristallklarem Eis steht in Duisburg. Olaf Kuchenbecker, Rekordrichter beim Rekordinstitut für Deutschland, hat selbst nachgemessen und den Schauinsland-Reisen Rekordversuch für gültig erklärt.