Hafenbecken

Hafenbecken

Hafenbecken
Hafenbecken

Das hintere Innenhafenbecken ist mit dem Portsmouthdamm Ende 1999 vom eigentlichen Hafen abgeschnitten worden. Die Erhöhung des Wasserspiegels – auf eine pegelunabhängige Höhe – sorgt nun dafür, dass der Innenhafen für Freizeitaktivitäten nutzbar wird. Beispielsweise findet hier eine jährliche Drachenbootregatta statt. Aufwendig wurde zunächst der Damm errichtet, dann das Wasser abgelassen, der Boden des Beckens um fünf Meter erhöht, und dann das ganze wieder geflutet. Ziel ist es, in diesem innerstädtischen Stadtviertel alles Regenwasser naturnah verdunsten oder versickern zu lassen. Damit soll verhindert werden, dass das Wasser in die Kanalisation und dann ungebremst in den Rhein gelangt – was bekanntlich eine der Ursachen für Hochwasserkatastrophen ist. Dieses Becken, das einen dafür besonders geeigneten Boden erhalten hat, spielt eine wichtige Rolle bei der naturnahen Wasserbewirtschaftung.

Innenhafen Newsletter

  • Digitale Hebammenberatung für Schwangere
    Digitale Hebammenberatung für Schwangere

    Die Novitas BKK bietet ihren Versicherten zusammen mit der Kinderheldin GmbH ab sofort eine digitale Hebammenberatung an. Vor und nach der Geburt können Eltern bei Fragen und Unsicherheiten online mit einer Hebamme chatten oder telefonieren – und das täglich von 7 Uhr bis 22 Uhr.

  • Systemumstellung wurde erfolgreich durchgeführt

    Mehr als 24 Monate Vorbereitung, diverse Projektsitzungen und über 1.000 Schulungstage liegen hinter den Mitarbeitern der Volksbank Rhein-Ruhr und dem verantwortlichen Projektteam.

  • 60 Tage Weinbar am Innenhafen

    Viele schöne Momente gab’s bei Fräulein Betty – der neuen Weinbar am Innenhafen. Bei schönem Wetter konnten die Gäste die Terrasse mit Blick auf’s Rathaus genießen. Aber auch bei Regen lädt die Weinbar zu besonderen Weinmomenten in den Stimmungsvollen Innenbereich ein.

Hafenbecken