Seniorenzentrum Duisburg Innenhafen

AWO Seniorenzentrum Innenhafen
AWO Seniorenzentrum Innenhafen

Ganz bewusst wurden Duisburgs ältere Bürger in das neue Quartier integriert. Das Gebäude, dass von der Altenheimstiftung der Stadtsparkasse finanziert und von der Arbeiterwohlfahrt betrieben wird, passt sich am Philosophenweg der Architektur der neuen Wohnhäuser am Innenhafen an. Auch die Wahl der Baumaterialien nimmt Merkmale der historischen Umgebung auf. Das Seniorenzentrum ist zur Straße hin behindertengerecht erreichbar. Alle Geschosse sind untereinander mit Aufzügen verbunden, die zugleich auch für Bettentransporte geeignet sind. Das Gebäude ist ein Beispiel für eine moderne Altenhilfeeinrichtung, die den Wohn- und Lebensansprüchen hochbetagter Menschen im Innenstadtbereich Duisburgs gerecht wird. Das Zentrum verfügt über 82 Einzimmerapartments, zwölf Tagespflegeplätze und ein Restaurant mit 75 Sitzplätzen. Die Wohnheimplätze sind so ausgestattet, dass alte Menschen die Möglichkeit haben, sich in ihrem Apartment völlig unabhängig zu versorgen. Durch die Restauration im Haus ist aber auch eine Komplettverpflegung gewährleistet.

Routenplaner

Wegbeschreibung

Mieter
AWO Seniorendienste gGmbH
Seniorenhilfe

  • Tag des offenen Denkmals im Landesarchiv NRW

    “Sport an Rhein und Ruhr damals und heute.” Die Abteilung Rheinland des Landesarchiv NRW beteiligt sich in diesem Jahr mit einem bunten Programm am bundeweiten Tag des offenen Denkmals.

  •  Die Schauinsland-Sandburg soll die Höchste werden

    Der Reiseveranstalter schauinsland-reisen und Sandkünstler aus aller Welt haben sich viel vorgenommen. Sie wollen in nur drei Wochen aus rund 3.500 Tonnen Sand die höchste Sandburg der Welt bauen.

AWO Seniorenzentrum Innenhafen
Philosophenweg 15
47051 Duisburg