Bunter Kreis Duisburg e.V. Niederrhein und westliches Ruhrgebiet

Der Bunte Kreis hilft schwerstkranken, früh geborenen, behinderten und chronisch kranken Kindern und Jugendlichen und ihren Familien schon während des stationären Aufenthaltes eine sichere Brücke zu bauen zwischen dem Leben im Krankenhaus und dem neuen, unbekannten Leben Zuhause. Ziel ist es, die Versorgungslücke so weit wie möglich zu schließen und ein Netz ambulanter Hilfen zu knüpfen, welches die Familie trägt.

Die betroffenen Kinder sind bei Ihrer Entlassung nicht genesen. Oft liegen Monate oder Jahre schwerer Therapien und Behandlungen vor ihnen, meist wird die Erkrankung dauerhaft Teil ihres Lebens, für manche bedeutet sie einen vorzeitigen Tod. Familien in dieser Situation sind verzweifelt, überfordert und fühlen sich hilflos. Neben der Sorge um das kranke Kind ist die Familie mit der Organisation des Alltags, der Versorgung der Geschwister, der Aufrechterhaltung des übrigen Haushaltes und Arbeitslebens oft allein und überfordert.

Die Mitarbeiterinnen des interdisziplinären Teams erarbeiten gemeinsam mit den Medizinern und jeder Familie einen individuellen und zielgerichteten Hilfeplan. Damit wird eine bestmögliche Versorgung Zuhause sichergestellt. Der Verein unterhält ein großes überregionales Netzwerk mit allen für die Familien wichtigen Angeboten. Auf den Einzelfall abgestimmt wird festgelegt, welche Schritte für den Patienten und seine Familie in sozialmedizinischer und psychosozialer Hinsicht erfolgen müssen, damit es allen Familienmitgliedern trotz der Erkrankung des Kindes wieder gut gehen kann. Besondere Probleme in der Familie werden dabei genauso berücksichtigt, wie vorhandene Ressourcen genutzt und gefördert, um die Situation zu verbessern. Sozialmedizinische Nachsorgemaßnahmen werden zum Teil von den gesetzlichen Krankenkassen refinanziert.

Bunter Kreis Duisburg e.V. – Niederrhein und westliches Ruhrgebiet bietet den Familien darüber hinaus eine Nachhaltige Begleitung an, die die ganze Familie im Blick hat. Dieser ganzheitliche Ansatz umfasst auch Angebote für Geschwisterkinder und die Trauerbegleitung. Für diesen Teil seiner Arbeit ist der Verein dringend auf Spendengelder angewiesen. Fallbeispiele und Familienberichte finden Sie auf www.bunter-kreis-duisburg.de

Innenhafen Newsletter

  • Ponton-Brücke wird noch nicht verlegt

    Der Rat der Stadt hat im März 2019 bestimmt, dass der Steg im Innenhafenbecken an die Wirtschaftsbetriebe Duisburg übertragen werden soll. Das Umsetzen des Ponton im Innenhafenbecken ist weiterhin in Planung. Es müssen jedoch noch immer offene Fragen geklärt werden, wie eine entsprechende Verlängerung des Pontons aussehen könnte und wie eine Anbringung an die denkmalgeschützte Böschung erfolgen kann. Wann die Planung abgeschlossen ist und die Brücke verlegt wird, konnte auf Nachfrage nicht beantwortet werden.

  • Investoren-Konferenz bei duisport-Tochter

    Industrie, Investoren und Startups auf einem Fleck: Am 4. Juli 2019 fand im Duisburger Innenhafen zum ersten Mal die Investoren-Konferenz der Hafen-Tochter startport statt.

  • Till Brönner - Melting Pott

    Ab dem 3. Juli wird das Museum Küppersmühle zum „Melting Pott“ und präsentiert die bislang umfangreichste Ausstellung des renommierten Musik- und Foto-Künstlers Till Brönner.

Bunter Kreis Duisburg e.V.
Niederrhein und westliches Ruhrgebiet
Schwanenstraße 32
47051 Duisburg
0203 98579140

www.bunter-kreis-duisburg.de

  • Knapp 15.000 Problemflüge in diesem Jahr

    Stefan Schulte, der Chef des Frankfurter Flughafens, beteuert gegenüber der Frankfurter Allgemeinen, dieses Jahr werde es kein Flug-Chaos wie im letzten Sommer geben. Das Fluggastrechteportal EUclaim sieht dies weniger optimistisch.

  • IG BCE wird schlagkräftiger

    Zukunftsbezirk Niederrhein entsteht – Bezirke Duisburg und Moers schließen sich zusammen.