Abfall-App der Wirtschaftsbetriebe

26.09.2014

Nun steht auch den Android-Nutzern die App „WBD Abfall“ zum Download zur Verfügung. Die Wirtschaftsbetriebe Duisburg möchten damit ihr Kundenangebot erweitern.

Seit Februar dieses Jahres gibt es schon die kostenlose App für iPhone, iPad, iPad mini oder iPod touch. Jetzt wurde die „Android-Version“ eingeführt.

Der Kunde kann sich über sein mobiles Endgerät die Leerungstermine anzeigen und sich erinnern lassen. Es werden die Hausmüll-, Wertstoff- und Altpapierbehältertermine anschaulich dargestellt. Ebenso werden die Recyclinghöfe und alle Glas- und Altpapiercontainerstandplätze sowie die Wuffi-Bags angezeigt. Auch die Termine und die Standorte des Schadstoffmobils kann der Kunde sich über die App anzeigen lassen.
Zur telefonischen Kontaktaufnahme mit den Wirtschaftsbetrieben Duisburg sind die Hotlines in der App hinterlegt und die Meldung von wilden Kippen ist per E-Mail aus der App heraus möglich.

Die App „WBD Abfall“ steht im App-Store und im Google play-Store kostenfrei zum Download zur Verfügung.
Unter www.wb-duisburg.de gibt es weitere Informationen.

Hier geht es zur App im App-Store

Hier geht es zur App im Google play-Store

  • Ein Auto für jeden Auszubildenden

    Mit einem ungewöhnlichen Angebot richtet sich die Faktorei an junge Menschen, die einen Ausbildungsplatz in der Gastronomie suchen und tritt damit quasi die Flucht nach vorne an.

  • Besucherschule von Bazon Brock

    Am 9. Juli 2017, um 14 Uhr, und am Sonntag, dem 27. August 2017, um 11 Uhr, haben Besucher Gelegenheit, sich auf die Denkabenteuer von Bazon Brock und auf die Ausstellung von Erwin Wurm einzulassen.

  • Taucher reinigen den Innenhafen Duisburg

    Am 8. Juli waren wieder Sporttaucher im Innenhafen aktiv. In diesem Jahr waren über 20 Taucher aus verschiedenen Vereinen im Wasser und haben Tauchgänge von bis zu 93 Minuten gemacht, bei denen sie in den mitgeführten Netzen Unrat vom See-/Beckenboden gesammelt haben.

  •  1. Red Bull Student Boat Battle im Innenhafen

    Helme auf, Leinen los: Zum ersten Mal fand das Red Bull Student Boat Battle im Duisburger Innenhafen statt. Am 13. Juli ließen 48 Studenten in 16 Teams der Universität Duisburg-Essen, die seit jeher bestehende Rivalität der Uni-Städte Essen und Duisburg auf humorvolle Art wieder aufleben.