alltours bietet beste Chancen für Nachwuchskräfte

22.01.2014 - 14:21 Uhr

Ihre Ausbildung bei alltours erfolgreich abgeschlossen haben John-Derek Richter (2.v.l.), Nicole Keisers (3.v.l.) und Amelie Fischer (2.v.r.). Es gratulieren Personalleiter Andreas Jancar (l.), Ausbildungsleiterin Christina Upitz (4.v.l.) und Geschäftsführer Dirk Schilling (r.)
Ihre Ausbildung bei alltours erfolgreich abgeschlossen haben John-Derek Richter (2.v.l.), Nicole Keisers (3.v.l.) und Amelie Fischer (2.v.r.). Es gratulieren Personalleiter Andreas Jancar (l.), Ausbildungsleiterin Christina Upitz (4.v.l.) und Geschäftsführer Dirk Schilling (r.)

Der Reiseveranstalter alltours hat in Duisburg in den vergangenen zwei Jahren 20% zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen. Die Zahl der Mitarbeiter stieg in der Zentrale von 360 auf rund 450. alltours ist gleichzeitig einer der ausbildungsstärksten Betriebe in Duisburg. Seit 1. August 2013 befinden sich dort 21 Frauen und Männer in der Berufsausbildung. Drei Auszubildende haben so gute Leistungen gezeigt, dass sie ihre Ausbildung verkürzen konnten und diese jetzt vorzeitig erfolgreich abgeschlossen.

„Wir können uns bei alltours nicht über mangelnde Nachwuchskräfte beklagen. Wir bilden unsere spezialisierten Mitarbeiter zum Großteil selbst aus. alltours wächst seit Jahren. Daher haben Azubis bei uns beste Chancen auf Übernahme und eine berufliche Zukunft“, sagte alltours Chef Willi Verhuven. Derzeit bildet alltours über alle Ausbildungsjahrgänge hinweg 18 junge Frauen und Männer aus. Der nächste Jahrgang, für den das Auswahlverfahren so gut wie abgeschlossen ist, wird im August 2014 seine Ausbildung bei alltours beginnen. Dabei handelt es sich um insgesamt fünf Ausbildungsstellen für IT-, Büro- und Tourismuskaufleute.

alltours Mitarbeiter werden traditionell am Geschäftsgewinn des Unternehmens durch eine Bonuszahlung beteiligt. Die Sonderprämie für alle Angestellten gibt es seit 2002. Außerdem zahlt das Unternehmen 13,5 Monatsgehälter. Hinzu kommen unterjährige Extrazahlungen. Einen Mindestlohn hat der konzernunabhängige Reiseveranstalter bereits vor elf Jahren eingeführt, der derzeit bei 26.190 Euro liegt.



  • Umstellung des Banksystems

    Warum Kunden der Volksbank Rhein-Ruhr im August rechtzeitig Bargeld abheben sollten, erfahren Sie hier

  • Ponton-Brücke wird noch nicht verlegt

    Der Rat der Stadt hat im März 2019 bestimmt, dass der Steg im Innenhafenbecken an die Wirtschaftsbetriebe Duisburg übertragen werden soll. Das Umsetzen des Ponton im Innenhafenbecken ist weiterhin in Planung. Es müssen jedoch noch immer offene Fragen geklärt werden, wie eine entsprechende Verlängerung des Pontons aussehen könnte und wie eine Anbringung an die denkmalgeschützte Böschung erfolgen kann. Wann die Planung abgeschlossen ist und die Brücke verlegt wird, konnte auf Nachfrage nicht beantwortet werden.

  • Investoren-Konferenz bei duisport-Tochter

    Industrie, Investoren und Startups auf einem Fleck: Am 4. Juli 2019 fand im Duisburger Innenhafen zum ersten Mal die Investoren-Konferenz der Hafen-Tochter startport statt.

  • Till Brönner - Melting Pott

    Ab dem 3. Juli wird das Museum Küppersmühle zum „Melting Pott“ und präsentiert die bislang umfangreichste Ausstellung des renommierten Musik- und Foto-Künstlers Till Brönner.

Innenhafen Newsletter

  • Ponton-Brücke wird noch nicht verlegt

    Der Rat der Stadt hat im März 2019 bestimmt, dass der Steg im Innenhafenbecken an die Wirtschaftsbetriebe Duisburg übertragen werden soll. Das Umsetzen des Ponton im Innenhafenbecken ist weiterhin in Planung. Es müssen jedoch noch immer offene Fragen geklärt werden, wie eine entsprechende Verlängerung des Pontons aussehen könnte und wie eine Anbringung an die denkmalgeschützte Böschung erfolgen kann. Wann die Planung abgeschlossen ist und die Brücke verlegt wird, konnte auf Nachfrage nicht beantwortet werden.

  • Investoren-Konferenz bei duisport-Tochter

    Industrie, Investoren und Startups auf einem Fleck: Am 4. Juli 2019 fand im Duisburger Innenhafen zum ersten Mal die Investoren-Konferenz der Hafen-Tochter startport statt.

  • Till Brönner - Melting Pott

    Ab dem 3. Juli wird das Museum Küppersmühle zum „Melting Pott“ und präsentiert die bislang umfangreichste Ausstellung des renommierten Musik- und Foto-Künstlers Till Brönner.

  • Knapp 15.000 Problemflüge in diesem Jahr

    Stefan Schulte, der Chef des Frankfurter Flughafens, beteuert gegenüber der Frankfurter Allgemeinen, dieses Jahr werde es kein Flug-Chaos wie im letzten Sommer geben. Das Fluggastrechteportal EUclaim sieht dies weniger optimistisch.

  • IG BCE wird schlagkräftiger

    Zukunftsbezirk Niederrhein entsteht – Bezirke Duisburg und Moers schließen sich zusammen.