alltours steigert Umsatz auf 1,45 Mrd. Euro

04.10.2013 - 11:54 Uhr

Die zur alltours Unternehmensgruppe gehörenden Reiseveranstalter alltours und byebye werden das Geschäftsjahr 2012/2013 (1. Nov. bis 31. Okt.) mit über dem Durchschnitt liegenden Zuwachsraten abschließen. Die Zahl der Gäste erhöht sich in 2012/2013 um rund 3,5% auf erstmals über 1,8 Mio. (Vorjahr: 1,75 Mio.). Die Umsätze steigen um rund 4% auf 1,45 Mrd. Euro (1,4 Mrd. Euro). Die Marke alltours wächst in allen Quellmärkten, wobei der größte Zuwachs im Kernmarkt Deutschland erzielt wird. Hier gewinnt alltours in diesem Geschäftsjahr erneut Marktanteile hinzu.

Durch die positive Entwicklung aller zur Unternehmensgruppe gehörenden Gesellschaften wird der Jahresgewinn 2012/2013 das Vorjahres-EBT von 39 Mio. Euro überschreiten. Die Gewinne verbleiben wie in den vergangenen Jahren im Unternehmen. Sie werden in die Weiterentwicklung der einzelnen Unternehmensbereiche, wie z. B. in die neu gegründete alltours Reiseportal GmbH, investiert. Schwerpunkt bei den Investitionen bleibt in den nächsten Jahren die Expansion der alltourseigenen Hotelkette allsun Hotels. Auch im Geschäftsjahr 2013/2014 wird allsun Hotels weitere Ferienanlagen übernehmen. Die eigene Hotelkette spielt für den Veranstalter eine wesentliche Rolle, weil sie zur Alleinstellung der Marke alltours beiträgt.

Die Marke alltours ist klar positioniert, steht für ein einmalig günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis und ist durch das große exklusiv angebotene Hotelprogramm im Markt unverwechselbar geworden. Mehr als 50% der alltours Gäste auf Mallorca verbringen ihren Urlaub in einer exklusiv von alltours angebotenen Ferienanlage, mittelfristig soll diese Quote auf 65% steigen.



alltours Veranstalter wachsen im Geschäftsjahr 2012/2013 in allen Quellmärkten

Umsatz und Gästezahlen des Veranstaltergeschäfts werden, trotz Ägyptenkrise, in diesem Geschäftsjahr über den Bestwerten des Vorjahres liegen. Überproportionale Wachstumsimpulse kommen aus der Entwicklung in Deutschland. Hier werden die alltours Veranstalter im dritten Jahr in Folge Marktanteile hinzugewinnen. Jede zehnte Flugpauschalreise, die in einem deutschen Reisebüro verkauft wird, ist mittlerweile eine alltours Reise. Die Quellmärkte Österreich und Niederlande erzielen trotz ihrer schwächeren wirtschaftlichen Entwicklung im Geschäftsjahr 2012/2013 Zuwächse bei Umsatz und Gästen und tragen so zur Gesamtentwicklung bei. Der Quellmarkt Schweiz wächst seit dem Markteintritt von alltours, so auch in diesem Geschäftsjahr.

Griechenland wächst um 26% – im Sommer 2014 wieder auf Vorkrisenniveau

Fast alle alltours Destinationen erzielen im Sommer 2012/2013 Zuwächse. In Griechenland verzeichnet alltours mit einem Plus von 26% die stärksten Zugewinne des Sommers. Damit ist alltours auf einem gutem Weg, im kommenden Jahr das Niveau der Vorkrisenzeit zu erreichen und plant, dieses zu übertreffen. Bulgarien ist mit einem Zuwachs von 17% gegenüber dem Vorjahr bei alltours gewachsen. Die Volumenziele Mallorca und Türkei legen in 2012/2013 jeweils um 10% zu.

Leicht über Vorjahr wird alltours auf den Kanarischen Inseln das Geschäftsjahr beenden. In Ägypten führten die politischen Ereignisse zu einem Buchungseinbruch. Die Gästezahl geht um 47% zurück. Schwächer gefragt als im Vorjahressommer ist auch Portugal (-10%).

In vielen Zielgebieten ist alltours im Sommer 2013 Marktführer. Gelungen ist dies in griechischen Destinationen wie Chalkidiki, Samos, Mykonos, Santorin oder Naxos. Im Geschäftsjahr 2013/14 will alltours zusätzlich stärkster deutscher Veranstalter in der Ferienregion Albena in Bulgarien und auf den Kanarischen Inseln Fuerteventura, Lanzarote und La Palma werden.

Mallorca ist das größte und wichtigste Volumenziel. alltours besitzt mit zwölf allsun Hotels die größte Hotelkette eines deutschen Reiseveranstalters auf der Insel. Mehr als 30% der alltours Gäste auf Mallorca buchen bereits jetzt einen Aufenthalt in einem allsun Hotel. Das trägt dazu bei, dass alltours eine der stärksten deutschen Marken auf Mallorca ist. Das Individualprogramm mit Eigenanreise wurde im Sommer 2012 erstmals von alltours angeboten. Das Geschäftsjahr 2012/2013 ist somit das erste volle Geschäftsjahr für diesen Unternehmensbereich. Mit mehr als 43.000 Gästen wurde die Planzahl um rund 8% übertroffen.



alltours schärft Marktpositionierung und Markenprofil weiter

Die Marke alltours ist ein Qualitätsprodukt und mit einem klaren Profil unverwechselbar im Markt positioniert. alltours steht für ein günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis und eine große Auswahl an exklusiv angebotenen Hotels. Durch den weiteren Ausbau von Exklusivprodukten für den Sommer 2014 hebt sich alltours noch stärker vom Wettbewerb ab.

Die Erweiterung von Hotelangeboten, die Kunden exklusiv nur bei alltours im Programm finden, wird daher auch in den nächsten Jahren fortgesetzt.

Dafür sorgen die eigenen Hotelmarken allsun Hotels, alltoura Hotels, holiday Hotels und allvital Hotels sowie die Zusammenarbeit mit zahlreichen renommierten Hotelpartnern. Mehr als 50% der alltours Gäste haben in diesem Geschäftsjahr in einem Hotel ihren Urlaub verbracht, das alltours exklusiv in seinem Programm hat. Mittelfristig strebt alltours eine Quote von 65% an. Im kommenden Sommer bietet alltours sein bisher größtes Exklusivprogramm an.

Die bekannteste alltours Hotelmarke ist allsun Hotels mit 18 Ferienanlagen. In diesem Geschäftsjahr hat die alltourseigene Hotelkette mit sechs neuen Hotels den Expansionskurs beschleunigt, und sie wächst weiter. Auf Mallorca kommen im Sommer 2014 mit dem allsun Hotel Amàrac und dem allsun Hotel Kontiki Playa zwei neue erienanlagen hinzu. Inzwischen buchen 17% aller alltours Gäste ein allsun Hotel für den Urlaub.

alltours stellt sich im Flugangebot noch breiter auf

Das für den Winter 2013/2014 erfolgreich eingeführte alltours Flugkonzept garantiert dem Unternehmen Planungssicherheit, Unabhängigkeit von einzelnen Fluggesellschaften und Preisvorteile. alltours setzt diese Strategie fort und stellt sich für den Sommer 2014 bei den Flugangeboten noch breiter auf.

  • Bodega del Puerto schließt Ende des Jahres

    Das beliebte spanische Restaurant stellt den Betrieb ein. Die Betreibergesellschaft HB Hafen-Gastronomie GmbH mit Sitz in Bremen hat den am 31.12.2017 auslaufenden Pachtvertrag nicht verlängert.

  • Duisburger Beispiel 2017 für Borderline-Projekte

    Es gibt Erkrankungen, über die redet man nicht gern. Umso wichtiger ist dann, dass andere es tun. Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Sören Link hat die Novitas BKK deshalb das „Duisburger Beispiel“ ins Leben gerufen.

  • Frech, Wild & Wunderbar - Eine interaktive Familienausstellung

    Frech, wild & wunderbar – Schwedische Kinderbuchwelten heißt die neue Familienausstellung, die am 27. Oktober um 16 Uhr im Explorado Kindermuseums am Duisburger Innenhafen eröffnet wird.

  • Feuerwehrelch meisterte Einsatz souverän

    Über 80 Kinder, deren Eltern und Großeltern waren am vergangenen Freitag der Einladung der Volksbank Rhein-Ruhr an den Innenhafen gefolgt und verbrachten einen „feuerwehrtastischen“ Nachmittag im Atrium des Bankgebäudes.