Römische Soldaten im Stadtmuseum

28.10.2013 - 16:09 Uhr

Am Sonntag stellte sich der Moerser Verein „Castra Asciburgium e.V.“ in Duisburg am Innenhafen vor, dessen Mitglieder sich sehr in der lebendigen Darstellung von Geschichte engagieren: „living history“ ist der Fachbegriff für dieses aufwändige Hobby. So sind im Jahre 2012 drei Mitglieder, authentisch als Legionäre gekleidet, vom Lager Vetera bei Xanten bist nach Asciburgium – Moers – marschiert!

Für Sonntag, 30. März 2014 (Ausstellungsende), ist ein weiterer Aktionstag geplant, an dem sich der Verein erneut präsentiert.

stadt-panorama TV: „Asciburgium"



Die aktuelle Ausstellung im Kultur- und Stadthistorischem Museum Duisburg führt 2000 Jahre zurück in die Vergangenheit – bleibt aber räumlich in unmittelbarer Nähe: im linksrheinischen Duisburg und in der Nachbarstadt Moers. Damals bildete hier der Rhein die Grenze zwischen dem Römischen Reich im Westen und den freien germanischen Stämmen im Osten. Um diese Grenze zu bewachen, errichteten die Römer an einem Altarm des Rheins im Gebiet des heutigen Moers-Asberg das Kastell Asciburgium, das etwa 100 Jahre lang Bestand hatte. Dazu gehörten auch ein Dorf, ein Hafen und Gräberfelder. Heute ist davon nichts mehr zu sehen; an die Stelle der römischen Holzgebäude sind moderne Wohnhäuser getreten. Das Duisburger Museum hat viele Jahre dort ausgegraben und interessante Funde aus dem römischen Alltag geborgen. Wie die Menschen in dieser kleinen Grenzsiedlung am Rhein lebten, wird in der Ausstellung anhand zahlreicher Objekte, Bilder und Rekonstruktionen anschaulich.

Duisburger Ausgrabungen - ASCIBVRGIVM





  • Großer Kinderflohmarkt am Innenhafen

    Zum Kinderklüngel von und für Kinder lädt das Explorado Kindermuseum am Samstag, 3. Juni, an den Duisburger Innenhafen ein. Alle Kinder sind aufgerufen, selbst in die Rolle eines Verkäufers zu schlüpfen und mit Groß und Klein zu handeln.

  • Unternehmerabend bei der Volksbank Rhein-Ruhr

    Der Unternehmerabend der Volksbank Rhein-Ruhr widmet sich dem aktuellen Thema „Chancen des neuen Betriebsrentenstärkungsgesetzes für den Mittelstand“ und bietet die Gelegenheit mehr über das Gesetz, welches voraussichtlich am 1. Januar 2018 in Kraft tritt, zu erfahren.

  • 20 Jahre PEAG Unternehmensgruppe

    Im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund trafen sich die PEAG Mitarbeiter und Gäste, um die deutsche Fußballgeschichte im Rahmen der Ausstellung zu erleben, sowie auf die eigene – 20 jährige Geschichte zurückzublicken.

  • Qualifizierungsprogramm: Die ersten Digital-Performance-Architekten wurden zertifiziert

    Nach einem Jahr Weiterbildung neben der täglichen Arbeit bei metapeople haben jetzt vier Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Duisburger Performance-Agentur ihr Zertifikat als „Digital Performance Architect“ überreicht bekommen.

  • Chancen für Nachwuchstalente

    COPLA Burg in Duisburg ist mit einem rasanten Anlauf in das Jahr 2017 gestartet. Als Ingenieurdienstleister mit Spezialisierung auf die Chemiebranche werden Auszubildende und Praktikanten gesucht.

  • Weiß, grün, violett: die beliebtesten Spargelsorten

    Klassisch mit Sauce hollandaise, in Pasta oder auf der Pizza: Wir lieben Spargel! Grund genug, sich das Saisongemüse einmal genauer anzuschauen. Alles Wissenswerte über die beliebtesten Spargelsorten.

  •  Mitsubishi Hitachi Power eröffnet neues Büro in Warschau

    Mitsubishi Hitachi Power Systems eröffnet ein neues Büro im polnischen Warschau. Mit diesem Schritt will das Unternehmen seine Beziehungen zu lokalen Kunden stärken und weitere Aufträge für hochmoderne kohlebefeuerte Kraftwerke und Rauchgasreinigungsanlagen gewinnen.

  • Internationales PKF China-Symposium in Duisburg

    In Anwesenheit von OB Sören Link wurde das zweitägige Internationale PKF China-Symposium eröffnet. In den Räumlichkeiten der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PKF Fasselt Schlage trafen sich 35 Vertreter aus acht Ländern, um sich über die Bedürfnisse und Erwartungen chinesischer Unternehmen und Investoren auszutauschen.