Novitas BKK bietet neues Programm „CorBene“

08.03.2016

Versicherte der Novitas BKK mit einer chronischen Herzschwäche können jetzt an einem speziellen Programm teilnehmen: „CorBene“ wurde für Patienten mit Herzinsuffizienz entwickelt und gewährleistet eine hohe medizinische Behandlungsqualität.

„Ziel von CorBene“, erklärt Stefanie Eickmeier, Geschäftsbereichsleiterin Versorgungsmanagement bei der Novitas BKK, „ist eine schnellere und besser aufeinander abgestimmte Versorgung von Patienten mit Herzschwäche. Hausärzte und Kardiologen arbeiten innerhalb des Programms eng zusammen. So ist eine Behandlung nach neuesten medizinischen und wissenschaftlichen Erkenntnissen möglich.“

Dank der engen Abstimmung entfallen lange Wartezeiten auf einen Termin und unnötige Doppeluntersuchungen. „Durch das gute Zusammenspiel aller Beteiligten“, betont Eickmeier, „wird die Therapie bei Beschwerden rechtzeitig angepasst. Krankenhausbehandlungen können dadurch vermieden werden.“

Infos finden Novitas BKK-Versicherte unter der gebührenfreien Rufnummer 0800 022 2255 oder im Internet unter corbene.de.

„CorBene“ setzt sich aus den beiden Wörtern Cor (lat. Herz) und Bene (lat. gut) zusammen. In Deutschland leiden etwa zwei Millionen Menschen an einer chronischen Herzinsuffizienz. Der Herzmuskel ist zu schwach, Körper und Organe mit ausreichend Blut, Sauerstoff und Nährstoffen zu versorgen. Betroffene leiden unter Müdigkeit, Atemnot, Leistungsschwäche und Wasseransammlungen.



  • EVACO-Power: Zehn Tage voller Einsatz

    Der Juni war für die Evaco GmbH sehr ereignisreich. Der Analyse-Dienstleister war deutschlandweit auf verschiedensten Konferenzen, Messen und Events unterwegs.

  • The Curve verzögert sich

    Der Rat der Stadt unterstützt weiter das Projekt The Curve. Das haben die Politiker am Montagabend (02.07.) beschlossen. Trotzdem gibt es Kritik: Die Stadt muss mindestens nochmal 1,8 Millionen Euro draufzahlen.