Chicolata im Hafenforum neu eröffnet

19.08.2013 - 14:24 Uhr

Die Gastronomie im Hafenforum ist wieder geöffnet. In den Räumen am Philosophenweg 19, in denen bereits seit 1997 verschiedene Restaurants beheimatet waren, befindet sich jetzt das 'Café Chicolata'.

Bereits ab den frühen Morgenstunden (Öffnungszeit ab 8 Uhr) werden verschiedene Frühstücke serviert. Aber auch verschieden/e belegte Brötchensorten zum Mitnehmen soll es geben und für Unternehmen am Innenhafen wird ein Büro- und Cateringservice eingerichtet.

Zusätzlich wird das Frühstücksangebot tagsüber mit Eis, Schokolade und verschiedenen selbst gebackene Kuchen erweitert. Mittags werden Suppen, Flammkuchen und verschiedene internationalen Vorspeisen angeboten. Und auch an Menschen mit Unverträglichkeiten hat die neue Pächterin Frau Düven gedacht: “Wir werden einige Gluten- und Laktosefreie Produkte anbieten” berichtet die Duisburgerin. Geplant ist die Neueröffnung für Juli 2013. Das Café soll abends bis 22 Uhr geöffnet sein, im Sommer darf es auch mal später werden.

Als Veranstaltungskauffrau plant Frau Düven an den Wochenenden im Innenhof des Hafenforums kleinere Veranstaltungen oder Grillabende mit ins Programm aufzunehmen.

  • Bodega del Puerto schließt Ende des Jahres

    Das beliebte spanische Restaurant stellt den Betrieb ein. Die Betreibergesellschaft HB Hafen-Gastronomie GmbH mit Sitz in Bremen hat den am 31.12.2017 auslaufenden Pachtvertrag nicht verlängert.

  • Duisburger Beispiel 2017 für Borderline-Projekte

    Es gibt Erkrankungen, über die redet man nicht gern. Umso wichtiger ist dann, dass andere es tun. Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Sören Link hat die Novitas BKK deshalb das „Duisburger Beispiel“ ins Leben gerufen.




  • Frech, Wild & Wunderbar - Eine interaktive Familienausstellung

    Frech, wild & wunderbar – Schwedische Kinderbuchwelten heißt die neue Familienausstellung, die am 27. Oktober um 16 Uhr im Explorado Kindermuseums am Duisburger Innenhafen eröffnet wird.

  • Feuerwehrelch meisterte Einsatz souverän

    Über 80 Kinder, deren Eltern und Großeltern waren am vergangenen Freitag der Einladung der Volksbank Rhein-Ruhr an den Innenhafen gefolgt und verbrachten einen „feuerwehrtastischen“ Nachmittag im Atrium des Bankgebäudes.