Experte für digitale Strategie und Precision Marketing: Christoph Stuhrmann wechselt zu Artefact Germany

15.03.2019

Christoph Stuhrmann ist ab sofort Teil der digitalen Marketingagentur Artefact Germany. Als Vice President Client Service verantwortet er die Kundenberatung sowie die Leitung des Business Development Teams. Darüber hinaus gehört die Entwicklung der digitalen Marketingstrategien der Agentur zu seinen Aufgaben. Der Digital-Experte bringt langjährige Erfahrung mit, die er sowohl auf Kunden- als auch auf Agenturseite gesammelt hat. Mit der Neueinstellung forciert Artefact seine Weiterentwicklung und stellt die Weichen für die Zukunft.

„Mit Christoph Stuhrmann bauen wir unser Know-how weiter aus“, sagt Julius Ewig, CEO Artefact DACH. „Aufgrund seiner Expertise für holistische Mediaplanung und im Upper Funnel sowie seiner langjährigen Erfahrung im Bereich Client Service, wird er wertvolle Ideen und Anregungen beisteuern, die unsere strategische Ausrichtung weiter schärfen.“

Der 42-jährige Christoph Stuhrmann verfügt über mehr als 15-jährige Branchenerfahrung und hat sowohl auf Kunden- als auch Agenturseite gearbeitet. So war der Sprach- und Informationswissenschaftler vor seiner Tätigkeit bei Artefact bei der Mediaagentur OMD Düsseldorf als Managing Partner übergreifend für das digitale Geschäft der Agentur verantwortlich. Zuvor war er als Unit Director bei Mediacom Düsseldorf und als Leiter Media bei Plus Online und Tengelmann New Media beschäftigt. Als ausgewiesener Digitalexperte hat Christoph Stuhrmann bereits mehrere Bücher über Online-Wissen und -Programmierung veröffentlicht.

„Die Positionierung von Artefact in Europa ist einzigartig. Keine Agentur verbindet so souverän datengestütztes digitales Marketing mit Consulting und Technologie“, so Stuhrmann. „Das enge Zusammenspiel aus Activation, strategischer Beratung und tiefem technologischem Know-how ist der richtige Ansatz, um den Herausforderungen der Zukunft zu begegnen. Das gilt insbesondere bei internationalen Kunden, die wir über unsere europäischen Offices dabei unterstützen, ihr digitales Marketing zu meistern und auf ein ganz neues Niveau zu heben.“

Stuhrmann ist Vater einer achtjährigen Tochter und begeistert sich in seiner Freizeit für den Segelsport.

Über Artefact
Die digitale Marketingagentur Artefact vereinigt Marketingexpertise mit modernster Technologie. Die Marketing Engineers arbeiten mit den größten globalen Marken zusammen, um die Zukunft der Customer Experience neu zu gestalten. Das Unternehmen hat 25 Niederlassungen in 17 Ländern mit mehr als 1000 Mitarbeitern. Gemeinsam realisieren diese für ihre Kunden eine weltweit nahtlose Betreuung. Das Serviceangebot der globalen Agenturgruppe steht auf drei Säulen: Consulting, Technologieentwicklung (Big Data und Künstliche Intelligenz) und Digital Marketing (u. a. Affiliate, Display Media, SEA, SEO, Social Media).

Über 600 Kunden vertrauen auf die fundierte Marketingerfahrung der Agentur. Artefact, gegründet von Guillaume de Roquemaurel, Vincent Luciani und Philippe Rolet, verzeichnet seit seiner Gründung im Jahr 2015 ein stetiges Wachstum und fusionierte 2017 mit der französischen Digital Marketing Agentur NetBooster Group. Im gleichen Jahr wurde Artefact als innovativste Agentur ausgezeichnet. Das Unternehmen ist an der Euronext Growth Paris Stock Exchange notiert. In Deutschland firmierte das Unternehmen bislang als metapeople GmbH, seit Anfang 2019 tritt die Agentur auch hier unter dem Namen Artefact auf.

Innenhafen Newsletter

  • Till Brönner - Melting Pott

    Am dem 3. Juli wird das Museum Küppersmühle zum „Melting Pott“ und präsentiert die bislang umfangreichste Ausstellung des renommierten Musik- und Foto-Künstlers Till Brönner.

  • Kinderklüngel: Flohmarkt von Kindern für Kinder

    Am 6. Geburtstag des Explorado Kindermuseums kann am Duisburger Innenhafen wieder getrödelt werden. Der Kinderklüngel, ein Flohmarkt von Kindern für Kinder, findet am Samstag, 8. Juni, von 11 Uhr bis 16 Uhr vor dem Explorado statt.

  • ultraschall

    Drei Jahre nach dem Ende kehrte die Partyreihe ultraschall zum 14. Geburtstag für ein „Reloaded“ an den Duisburger Innenhafen zurück.