Das EXPLORADO on Tour

Vom 7. Juli bis 2. August 2015 sorgt das Kindermuseum für ein ganz besonderes Sommerferien-Vergnügen an den Bahnhöfen im Ruhrgebiet.

Sommerzeit ist Reisezeit und so herrscht vor allem während der Ferien reger Betrieb auf den Bahnhöfen. Auf dem Weg zur Oma, zum Urlaubsort oder zurück nach Hause schieben sich gelegentlich längere Zwischenstopps oder Wartezeiten dazwischen.

Mit der Sommertour des Kindermuseums EXPLORADO im Juli hat Langeweile an den Bahnhöfen im Ruhrgebiet keine Chance. Ab Dienstag, 7. Juli, sorgt ein buntes Programm mit spannenden Exponaten je eine Woche lang in Dortmund, Essen, Duisburg und Düsseldorf für Spiel, Spaß und Lernvergnügen mit Wow-Effekt.

Ganz nach der Devise „Mit Herz, Hand und Verstand ausprobieren“ können kleine Reisende mit Unterstützung der ehrenamtlichen Mitarbeiter der Bahnhofsmissionen spielerisch faszinierende Phänomene ihres Alltags erforschen. Mit etwas Glück und Geschicklichkeit gibt es sogar tolle Preise zu gewinnen. „Wo Kinder nicht mehr nur zugucken müssen, sondern selbst anpacken dürfen, sind sie begeistert“, sagt Carsten Tannhäuser, Leiter des EXPLORADO am Duisburger Innenhafen.



Nicht nur die Kinder dürfen sich über zahlreiche Überraschungen freuen. Die Werbegemeinschaft Rhein-Ruhr AG nimmt die Aktion zum Anlass, auch die örtlichen Bahnhofsmissionen mit Spenden zu unterstützen.

Die Tourdaten:
(montags ist jeweils Auf- und Abbau)

Dortmund: 07. Juli – 12. Juli 2015
zusätzliches Aktionsprogramm zwischen 14 und 17 Uhr

Essen: 14. Juli – 19. Juli 2015
zusätzliches Aktionsprogramm zwischen 14 und 17 Uhr

Duisburg: 21. Juli – 26. Juli 2015
zusätzliches Aktionsprogramm zwischen 14 und 17 Uhr

Düsseldorf: 28. Juli – 2. August 2015
zusätzliches Aktionsprogramm zwischen 14 und 17 Uhr

  • Tag des offenen Denkmals im Landesarchiv NRW

    “Sport an Rhein und Ruhr damals und heute.” Die Abteilung Rheinland des Landesarchiv NRW beteiligt sich in diesem Jahr mit einem bunten Programm am bundeweiten Tag des offenen Denkmals.

  •  Die Schauinsland-Sandburg soll die Höchste werden

    Der Reiseveranstalter schauinsland-reisen und Sandkünstler aus aller Welt haben sich viel vorgenommen. Sie wollen in nur drei Wochen aus rund 3.500 Tonnen Sand die höchste Sandburg der Welt bauen.