Novitas und Stadt Duisburg ehren liberale Muslimin

Lamya Kaddor - Foto: Dominik Asbach
Lamya Kaddor - Foto: Dominik Asbach

Der von der Novitas BKK gestiftete Duisburger Integrationspreis 2016 geht an die Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor. Die als Tochter syrischer Einwanderer im westfälischen Ahlen geborene Kaddor tritt in zahlreichen Büchern sowie als Gründerin und 1. Vorsitzende des Liberal-Islamischen Bundes e. V. für ein grundgesetzkonformes Islamverständnis ein – ja, sie belegt, dass sich die Anerkennung des Grundgesetzes und die Anerkennung des Korans nicht ausschließen. Auf dieser Grundlage bekämpft Kaddor auch jede Form des Generalverdachts gegen Muslime. Sie ist bei Islamisten und bei Rechtsradikalen gleichermaßen verhasst.

„In einer Zeit, in der sich Mörder auf den Islam berufen und Rechtsradikale alle Muslime ausweisen wollen“, sagt der Novitas BKK Vorstandsvorsitzende Frank Brüggemann zur Jury-Entscheidung, „braucht man nicht nur guten Willen, sondern auch gute Argumente. Und solche Argumente trägt die Duisburgerin Lamya Kaddor gründlich und unermüdlich vor. Sie kämpft sowohl für die Rechte der deutschen Muslime als auch dafür, dass sich die deutschen Muslime nachhaltig in ein vom Grundgesetz geprägtes Land integrieren.“

Der seit 2010 jährlich vergebene, mit 2.500 Euro dotierte Duisburger Integrationspreis unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters von Duisburg ehrt Menschen und Organisationen, die in beispielhafter Weise zu einem besseren Zusammenleben beitragen. Zu den Preisträgern zählen der Deutsch-Afrikanische Ärzteverein, die verstorbene Gründerin des Güldeste Wohltätigkeitsvereins Gülseren Gümüs und der Hamborner Pater Tobias Breer.

Innenhafen Newsletter

  • Digitale Hebammenberatung für Schwangere
    Digitale Hebammenberatung für Schwangere

    Die Novitas BKK bietet ihren Versicherten zusammen mit der Kinderheldin GmbH ab sofort eine digitale Hebammenberatung an. Vor und nach der Geburt können Eltern bei Fragen und Unsicherheiten online mit einer Hebamme chatten oder telefonieren – und das täglich von 7 Uhr bis 22 Uhr.

  • Systemumstellung wurde erfolgreich durchgeführt

    Mehr als 24 Monate Vorbereitung, diverse Projektsitzungen und über 1.000 Schulungstage liegen hinter den Mitarbeitern der Volksbank Rhein-Ruhr und dem verantwortlichen Projektteam.

  • 60 Tage Weinbar am Innenhafen

    Viele schöne Momente gab’s bei Fräulein Betty – der neuen Weinbar am Innenhafen. Bei schönem Wetter konnten die Gäste die Terrasse mit Blick auf’s Rathaus genießen. Aber auch bei Regen lädt die Weinbar zu besonderen Weinmomenten in den Stimmungsvollen Innenbereich ein.