Ein Auto für jeden Auszubildenden

04.07.2017

Mit einem ungewöhnlichen Angebot richtet sich das Restaurant Faktorei aktuell an junge Menschen, die einen Ausbildungsplatz in der Gastronomie suchen und tritt damit quasi die Flucht nach vorne an.

“Seit einigen Jahren spüren wir sehr deutlich die stark rückläufigen Bewerberzahlen für Gastronomieberufe. Wir müssen uns gegen andere, augenscheinlich attraktivere Berufe behaupten. Dem wollen wir uns gerne stellen und bieten ab sofort jedem neuen Auszubildenden zusätzlich zur attraktiven Ausbildungsvergütung seinen ganz eigenen Firmen PKW”, erklärt Restaurantinhaber Stefan Cammann.

“Schon immer lag uns die Ausbildung sehr am Herzen, denn eine gute Ausbildung ist die Grundlage für den Start in ein erfolgreiches Berufsleben aber eben auch für uns als Unternehmen wichtig, damit wir auch in Zukunft unsere Gäste begeistern können.”

Mit dem “Dinner4Winner” setzt die Faktorei bereits seit 14 Jahren ein Zeichen für die Ausbildung und widmet einen ganzen Tag den Auszubildenden. Mittlerweile ist dieser wöchentliche Auszubildenden-Tag zum Kult geworden und erfreut sich einer enormen Beliebtheit bei den Gästen.

“Mit der Idee eines Autos für jeden neuen Auszubildenden wollen wir nun wieder ein Zeichen setzten und neue Wege gehen”, so Stefan Cammann weiter.

Bewerbungen nimmt die Faktorei per Mail unter info@faktorei.de entgegen.

  • startport hat die ersten fünf Teams an Bord

    Die fünf Logistik-Teams Aindex.Ruhr, Cargo-Bay, DepotCity, Freightpilot und Shippion arbeiten seit März im Startup-Programm. Die Jungunternehmen haben jetzt rund ein Jahr Zeit, um aus ihren innovativen Ideen marktreife Logistik-Produkte oder -Services zu entwickeln.

  • Legales Graffiti im Duisburger Innenhafen

    Dank Grafikdesigner Beni Veltum verbindet der Stromkasten vor der Volksbank am Innenhafen jetzt grafisch die Historie mit der Gegenwart.

  • Baustellenbesichtigung im MKM

    Baustellenbesichtigung im Rohbau des Erweiterungsbaus Museum Küppersmühle mit Robert Hösl (Herzog & de Meuron), Bastian Overbeck (Bauleitung, Diete & Siepmann) und Walter Smerling (Direktor MKM).