Phantasien eines modernen Taugenichts aus dem Duisburger Norden

Am kommenden Sonntag, 22. Mai 2016, um 15 Uhr, präsentiert das „Erzählcafé Lebendige Geschichte(n)“ den Duisburger Autor Werner Muth.

Musikalisch begleitet von Max Florian Kühlem beginnt eine literarisch-musikalische Entdeckungsreise in Bildern, mit eigenen Gedichten und Liedern.

Die Besucher lernen die Phantasien eines modernen Taugenichts kennen, erleben den Flirt zwischen Blättern und Blüten und die Erotik in Bäumen und Sträuchern mit.

Werner Muth (Text und Stimme) und Max Florian Kühlem (Gesang und Gitarre)

Eintritt: 4,50 Euro / erm. 2 Euro

Kultur- und Stadthistorisches Museum
Johannes-Corputius-Platz 1
47051 Duisburg
Telefon 0203 283 2640
www.stadtmuseum-duisburg.de

  • WM Übertragungen am Innenhafen

    Auch am Innenhafen könnt ihr die WM live verfolgen. Ob Bolero, Diebels oder KöPi Wirtshaus, die Auswahl ist groß.

  • Kunst & Kohle - Hommage an Jannis Kounellis

    Die Arbeiten von Jannis Kounellis (1936–2017), Pionier der Arte Povera, stehen im Zentrum der Ausstellung, mit der sich das Museum Küppersmühle am städteübergreifende Projekt „Kunst & Kohle“ der RuhrKunstMuseen beteiligt.

  • Nachwuchs am Innenhafen

    Seit Jahren ist der Innenhafen ein beliebter Ort verschiedenster Wasservögel. Wie in jedem Jahr, gibt es auch diesmal Nachwuchs. >>Bilder



  • startport hat die ersten fünf Teams an Bord

    Die fünf Logistik-Teams Aindex.Ruhr, Cargo-Bay, DepotCity, Freightpilot und Shippion arbeiten seit März im Startup-Programm. Die Jungunternehmen haben jetzt rund ein Jahr Zeit, um aus ihren innovativen Ideen marktreife Logistik-Produkte oder -Services zu entwickeln.

  • Legales Graffiti im Duisburger Innenhafen

    Dank Grafikdesigner Beni Veltum verbindet der Stromkasten vor der Volksbank am Innenhafen jetzt grafisch die Historie mit der Gegenwart.