Explorado Kindermuseum feiert Raketenwochen

18.08.2014 - 11:52 Uhr

Das Explorado Kindermuseum feiert Raketenwochen mit ermäßigtem Eintrittspreis. Vom 20. August bis 1. Oktober können Besucher werktags für kleines Geld das Explorado erkunden.

Auch nach den Sommerferien bietet das Duisburger Explorado, Deutschlands größtes Kindermuseum, ein spannendes und unterhaltsames Freizeitprogramm. Vom 20. August bis 1. Oktober werden im Explorado die Raketenwochen gefeiert. Besucher können in dieser Zeit werktags für lediglich fünf Euro* die gesamte Explorado Erlebniswelt auf drei Etagen erkunden.

In den sechs Wochen können alle Kinder beim täglichen Start der berühmten Explorado Mini-Raketen aus den Raketenworkshops mithelfen. Getreu dem Motto „So schlau macht Spaß“ möchte das Explorado Kindern zeigen, welche erstaunlichen Phänomene es in Ihrer Umwelt zu erforschen gibt.

Anlässlich der Raketenwochen gibt es darüber hinaus einen neuen Motto-Kindergeburtstag, der sich ebenfalls mit den Themen Fliegen und Raketen beschäftigt. Beim ab sofort buchbaren Geburtstag „Der Traum vom Fliegen“ lernen Kinder Interessantes über die Raumfahrt, führen spannende Experimente durch und bauen sogar ihre eigenen Raketen. Am Ende heißt es: Start frei und Kinder lassen ihre eigenen Raketen hoch in den Himmel steigen. „Der Traum vom Fliegen“ ist ein besonderes Erlebnis für zukünftige Piloten und Astronauten.



  • Ponton-Brücke wird noch nicht verlegt

    Der Rat der Stadt hat im März 2019 bestimmt, dass der Steg im Innenhafenbecken an die Wirtschaftsbetriebe Duisburg übertragen werden soll. Das Umsetzen des Ponton im Innenhafenbecken ist weiterhin in Planung. Es müssen jedoch noch immer offene Fragen geklärt werden, wie eine entsprechende Verlängerung des Pontons aussehen könnte und wie eine Anbringung an die denkmalgeschützte Böschung erfolgen kann. Wann die Planung abgeschlossen ist und die Brücke verlegt wird, konnte auf Nachfrage nicht beantwortet werden.

  • Investoren-Konferenz bei duisport-Tochter

    Industrie, Investoren und Startups auf einem Fleck: Am 4. Juli 2019 fand im Duisburger Innenhafen zum ersten Mal die Investoren-Konferenz der Hafen-Tochter startport statt.

  • Till Brönner - Melting Pott

    Ab dem 3. Juli wird das Museum Küppersmühle zum „Melting Pott“ und präsentiert die bislang umfangreichste Ausstellung des renommierten Musik- und Foto-Künstlers Till Brönner.

  • Knapp 15.000 Problemflüge in diesem Jahr

    Stefan Schulte, der Chef des Frankfurter Flughafens, beteuert gegenüber der Frankfurter Allgemeinen, dieses Jahr werde es kein Flug-Chaos wie im letzten Sommer geben. Das Fluggastrechteportal EUclaim sieht dies weniger optimistisch.

Innenhafen Newsletter

  • Investoren-Konferenz bei duisport-Tochter

    Industrie, Investoren und Startups auf einem Fleck: Am 4. Juli 2019 fand im Duisburger Innenhafen zum ersten Mal die Investoren-Konferenz der Hafen-Tochter startport statt.

  • Till Brönner - Melting Pott

    Ab dem 3. Juli wird das Museum Küppersmühle zum „Melting Pott“ und präsentiert die bislang umfangreichste Ausstellung des renommierten Musik- und Foto-Künstlers Till Brönner.

  • Knapp 15.000 Problemflüge in diesem Jahr

    Stefan Schulte, der Chef des Frankfurter Flughafens, beteuert gegenüber der Frankfurter Allgemeinen, dieses Jahr werde es kein Flug-Chaos wie im letzten Sommer geben. Das Fluggastrechteportal EUclaim sieht dies weniger optimistisch.

  • IG BCE wird schlagkräftiger

    Zukunftsbezirk Niederrhein entsteht – Bezirke Duisburg und Moers schließen sich zusammen.

  • Vorlesenachmittag für Kinder

    Jeden ersten Donnerstag im Monat findet in den Räumen der Novitas Krankenkasse im Duisburger Innenhafen ein Vorlesenachmittag für Kinder zwischen fünf und sieben Jahren statt.