Feuerwehrelch Finn im Einsatz bei der Volksbank Rhein-Ruhr

29.09.2017

Am 13. Oktober 2017 um 16 Uhr gastiert das beliebte Wodo-Puppentheater zum vierten Mal im Atrium der Volksbank Rhein-Ruhr am Innenhafen. Diesmal dreht sich alles um die Feuerwehr. Finn möchte unbedingt Feuerwehrelch werden. Nach der Grundausbildung bekommt er es direkt mit einem brennenden Haus zu tun. Gelingt es Finn die dort lebende Meerschweinchenwohngemeinschaft zu retten? Junge Mitglieder und Kunden der regionalen Genossenschaftsbank aber auch alle anderen Kinder sind herzlich zusammen mit ihren Familien zu dieser Veranstaltung eingeladen. Mike Hamsterbacke, der Taschengeldexperte der Volksbank Rhein-Ruhr, begleitet Finn den Feuerwehrelch und wird an dem Nachmittag ebenfalls vor Ort sein. Der Eintritt ist frei. Die Plätze sind begrenzt. Aufgrund der hohen Nachfrage in den vergangenen Jahren ist eine vorherige Anmeldung unter www.volksbank-rhein-ruhr.de/wodopuppen notwendig.

Innenhafen Newsletter

  • Vorlesenachmittag für Kinder

    Jeden ersten Donnerstag im Monat findet in den Räumen der Novitas BKK im Duisburger Innenhafen künftig ein Vorlesenachmittag für Kinder zwischen fünf und sieben Jahren statt.

  • Klaus Rinke - Die vierte Kraft

    Klaus Rinke, zentrale Figur der Düsseldorfer Kunstszene um Joseph Beuys, gilt als „Universalkünstler“, der in nahezu allen Medien arbeitet. Das Museum Küppersmühle stellt erstmals Rinkes Zeichnungen in ihrer ganzen Bandbreite ins Zentrum einer Ausstellung.

  • Novitas BKK jetzt auch mit Videoberatung

    Versicherte der Novitas BKK haben jetzt die Möglichkeit, sich zuhause oder unterwegs per Video beraten zu lassen.



  • Bewerbungstraining für Schüler

    Die Auszubildenden der Volksbank Rhein-Ruhr (Adriana Radulovic und Celia Aulich) zeigten gemeinsam mit den Azubis der Sparkasse Duisburg (Janine Brockmann und Moritz Ziemek) interessierten Schülern, was die Ausbildung zum Bankkaufmann so besonders macht.

  • Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement

    Nachdem die Auszubildende Jacqueline Abdo, die höhere Handelsschule besucht hat, wollte sie unbedingt weiter etwas Kaufmännisches machen. Besonders das Fach BWR (BetriebsWirtschaftsRechnungswesen) machte ihr besonders großen Spaß.