From Mallorca with energy

15.12.2013 - 16:02 Uhr

Der alltours Reiseleiter bei der Orangenernte in Soller auf Mallorca. Von hier aus wurde die vitaminreiche Sendung in die Reisebüros versandt. Foto: alltours
Der alltours Reiseleiter bei der Orangenernte in Soller auf Mallorca. Von hier aus wurde die vitaminreiche Sendung in die Reisebüros versandt. Foto: alltours

Das ist mal eine Postsendung der ganz gesunden Art. Empfänger: rund 10.000 Reisebüroprofis in Deutschland. Inhalt: 32.000 Kilogramm frisch gepflückte Navelina Orangen. Verpackung: 3.500 Apfelsinenkisten. Herkunftsort: „Tal des Goldes“, Sóller/Mallorca. Absender: Der Reiseveranstalter alltours.

Auf der Orangenplantage Fet a Sóller auf Mallorca herrschte in den vergangenen Tagen Hochbetrieb. Neben dem normalen Weihnachtsgeschäft mussten zusätzlich 32.000 Kilogramm Orangen für die Reise nach Deutschland versandfertig gemacht werden. Gereift sind die Apfelsinen in den zurückliegenden Wochen im so genannten „Tal des Goldes“ im Nordwesten der Insel. Zunächst wurden die handverlesenen Früchte in 3.500 Kartons verpackt und auf Paletten für den klimatisierten LKW-Transport gestapelt. Genau so viele Reisebüros sind es, die in den letzten Tagen eine fruchtige Lieferung vom Reiseveranstalter alltours erhalten haben.



Dennis Conrads, Vertriebsleiter bei alltours: „Urlaub in der Sonne und Vitamin C sind die besten Mittel für Reisebüromitarbeiter, um gesund und energiegeladen durch das Weihnachtsgeschäft zu kommen.“

Und das sind geschätzt immerhin rund 10.000 Reiseprofis, von denen jeder mit etwa 10 Orangen rechnen darf. Ein gutes Vitamin-Polster, denn diese Menge deckt den Bedarf an Vitamin C mindestens eine Woche. Ob die Vitaminladung allerdings auf die Paketzusteller abstrahlt, die immerhin 28.000 Kilogramm Orangen ausliefern müssen, ist offen. Vielleicht buchen die ja bei Auslieferung gleich eine Reise in die Sonne, um Energie zu tanken.



  • Novitas ehrt Engagement gegen Cybermobbing

    Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Sören Link hat die Novitas BKK zum zweiten Mal das „Duisburger Beispiel“ der Öffentlichkeit vorgestellt. Preisträger in diesem Jahr: Die Medienscouts der Heinrich-Heine-Gesamtschule.

  • Weihnachtsbasar und Trödelmarkt

    Die Karmelgemeinde „Mutter vom guten Rat“ veranstaltet am 24. und 25. November in ihrer Begegnungsstätte gegenüber der Karmelkirche am Innenhafen traditionsgemäß wieder ihren Weihnachtsbasar und den Trödelmarkt.

  • Hochkarätige Gäste in der schauinsland-reisen Arena

    Rund 200 Gäste kamen gestern zur Veranstaltung „Kein Stress mit dem Stress – Psychische Gesundheit im Leistungssport erhalten und fördern“ in die Duisburger Schauinsland-Reisen-Arena. Die Novitas BKK hatte gemeinsam weiteren Experten ein Programm zusammengestellt,

  • Vorlesetag mit KiKA-Kinderheld

    Tobi Krell, bekannt als Checker Tobi, liest am 16. November um 16 Uhr aus dem Buch „Tobi und die rosa Teufel“ von Jo Pestum im Duisburger Kindermuseum Explorado vor.

Innenhafen Newsletter

  • Weihnachtsbasar und Trödelmarkt

    Die Karmelgemeinde „Mutter vom guten Rat“ veranstaltet am 24. und 25. November in ihrer Begegnungsstätte gegenüber der Karmelkirche am Innenhafen traditionsgemäß wieder ihren Weihnachtsbasar und den Trödelmarkt.

  • Hochkarätige Gäste in der schauinsland-reisen Arena

    Rund 200 Gäste kamen gestern zur Veranstaltung „Kein Stress mit dem Stress – Psychische Gesundheit im Leistungssport erhalten und fördern“ in die Duisburger Schauinsland-Reisen-Arena. Die Novitas BKK hatte gemeinsam weiteren Experten ein Programm zusammengestellt,

  • Vorlesetag mit KiKA-Kinderheld

    Tobi Krell, bekannt als Checker Tobi, liest am 16. November um 16 Uhr aus dem Buch „Tobi und die rosa Teufel“ von Jo Pestum im Duisburger Kindermuseum Explorado vor.



  • Tag der offenen Tür mit offenen Fenstern

    Open House – das bedeutet in diesem Jahr zum “Tag der offenen Tür” in der katholischen Familienbildungsstätte am Innenhafen vor allem: Tag der offenen Fenster.

  • Kunst trifft Wirtschaft

    Ein Gespräch über Kunst im Arbeitsalltag, gesellschaftliche Verantwortung und einen Maler als Firmenchef. Die Brüder Dubbick (Fa. Krohne) im Gespräch mit Walter Smerling.