From Mallorca with energy

15.12.2013 - 16:02 Uhr

Der alltours Reiseleiter bei der Orangenernte in Soller auf Mallorca. Von hier aus wurde die vitaminreiche Sendung in die Reisebüros versandt. Foto: alltours
Der alltours Reiseleiter bei der Orangenernte in Soller auf Mallorca. Von hier aus wurde die vitaminreiche Sendung in die Reisebüros versandt. Foto: alltours

Das ist mal eine Postsendung der ganz gesunden Art. Empfänger: rund 10.000 Reisebüroprofis in Deutschland. Inhalt: 32.000 Kilogramm frisch gepflückte Navelina Orangen. Verpackung: 3.500 Apfelsinenkisten. Herkunftsort: „Tal des Goldes“, Sóller/Mallorca. Absender: Der Reiseveranstalter alltours.

Auf der Orangenplantage Fet a Sóller auf Mallorca herrschte in den vergangenen Tagen Hochbetrieb. Neben dem normalen Weihnachtsgeschäft mussten zusätzlich 32.000 Kilogramm Orangen für die Reise nach Deutschland versandfertig gemacht werden. Gereift sind die Apfelsinen in den zurückliegenden Wochen im so genannten „Tal des Goldes“ im Nordwesten der Insel. Zunächst wurden die handverlesenen Früchte in 3.500 Kartons verpackt und auf Paletten für den klimatisierten LKW-Transport gestapelt. Genau so viele Reisebüros sind es, die in den letzten Tagen eine fruchtige Lieferung vom Reiseveranstalter alltours erhalten haben.



Dennis Conrads, Vertriebsleiter bei alltours: „Urlaub in der Sonne und Vitamin C sind die besten Mittel für Reisebüromitarbeiter, um gesund und energiegeladen durch das Weihnachtsgeschäft zu kommen.“

Und das sind geschätzt immerhin rund 10.000 Reiseprofis, von denen jeder mit etwa 10 Orangen rechnen darf. Ein gutes Vitamin-Polster, denn diese Menge deckt den Bedarf an Vitamin C mindestens eine Woche. Ob die Vitaminladung allerdings auf die Paketzusteller abstrahlt, die immerhin 28.000 Kilogramm Orangen ausliefern müssen, ist offen. Vielleicht buchen die ja bei Auslieferung gleich eine Reise in die Sonne, um Energie zu tanken.



  • Teilsperrung der Schifferstraße am Innenhafen

    Ab Dienstag, 5. Dezember muss eine Fahrspur der Schifferstraße zwischen Am Innenhafen und Five Boats wegen Bauarbeiten zur Vorbereitung des Neubaus The Curve gesperrt werden.

  • MKM erweitert kostenloses Führungsangebot

    Gestern Abend wurde die große Koberling-Retrospektive u.a. durch Markus Lüpertz eröffnet und ist nun bis zum 28. Januar 2018 für Besucher geöffnet. 3x wöchentlich ins Malerei-Universum von Bernd Koberling eintauchen.

  • Werbeagentur am Innenhafen

    1973 gründete Ekkehard Dissars das „Dissars Werbe Studio“, kurz: dws. Seit 1996 hat das Unternehmen seinen Firmensitz am Innenhafen. Zuerst im Kontorhaus und seit zwei Jahren in der Werhahn-Mühle. Und jetzt auch im Innenhafen-Portal.

  • PKF Fasselt Schlage sponsert Existenzgründerprojekt

    Die Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft PKF Fasselt Schlage engagiert sich mit weiteren Sponsoren für das Existenzgründerprojekt „small business management“ (sbm) der Universität Duisburg-Essen.

  • MKM erweitert kostenloses Führungsangebot

    Gestern Abend wurde die große Koberling-Retrospektive u.a. durch Markus Lüpertz eröffnet und ist nun bis zum 28. Januar 2018 für Besucher geöffnet. 3x wöchentlich ins Malerei-Universum von Bernd Koberling eintauchen.

  • Werbeagentur am Innenhafen

    1973 gründete Ekkehard Dissars das „Dissars Werbe Studio“, kurz: dws. Seit 1996 hat das Unternehmen seinen Firmensitz am Innenhafen. Zuerst im Kontorhaus und seit zwei Jahren in der Werhahn-Mühle. Und jetzt auch im Innenhafen-Portal.

  • PKF Fasselt Schlage sponsert Existenzgründerprojekt

    Die Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft PKF Fasselt Schlage engagiert sich mit weiteren Sponsoren für das Existenzgründerprojekt „small business management“ (sbm) der Universität Duisburg-Essen.

  • Bernd Koberling im Museum Küppersmühle

    Bernd Koberling (geb. 1938) zählt zu den prägenden Maler-Persönlichkeiten Deutschlands. Das MKM Museum Küppersmühle richtet dem Künstler nun die bislang umfangreichste Retrospektive aus.

  • The Curve: Stadt beginnt mit Baureifmachung

    Es geht los und alle freuen sich: Oberbürgermeister Sören Link, Bernd Wortmeyer Geschäftsführer der GEBAG und Stefan H. Mühling, Geschäftsführer der Projektentwickler die developer, gaben den Startschuss für die Baureifmachung.