Die Geschichte Duisburgs

Am Sonntag, 3. Januar, 15 Uhr, lädt Werner Pöhling zu einen gemütlichen Spaziergang durch die Stadtgeschichte-Ausstellung des Stadtmuseums ein, unter dem Motto: „Von der Eiszeit bis zu Schimanskis Jacke“.

Für das 16. Jahrhundert ist der Duisburg-Plan des Johannes Corputius eine hervorragende Informationsquelle über das Aussehen der Stadt. Ein großer farbiger Nachdruck des Plans ist ab sofort im Museum für 5 Euro erhältlich.

Das Kultur- und Stadthistorische Museum ist zu Silvester und am Neujahrstag geschlossen. An allen anderen Tagen gelten die üblichen Öffnungszeiten.

Eintritt: 4,50 Euro, ermäßigt 2,50 Euro
Kultur- und Stadthistorisches Museum
Johannes-Corputius-Platz 1
47051 Duisburg
Telefon 0203-283-2640

Modell der “Duis-Burg” zur Zeit des Wikinger-Überfalls. Foto: KSM

Innenhafen Newsletter

  • Duisburger Agentur gewinnt German Brand Award

    Die Duisburger Werbeagentur dws freut sich gleich zweimal: Vergangenen Donnerstag durfte ihr Geschäftsführer Sebastian Petry in Berlin zwei Auszeichnungen im Wettbewerb „German Brand Award“ entgegennehmen.

  • Die neuen Winterkataloge von schauinsland sind da

    Ab sofort liegt das neue Winterprogramm des Reiseveranstalters in den Reisebüros aus. Über 1.100 Katalogseiten mit über 50 neuen Hotels im Nah- und Fernbereich machen Lust auf die schönste Zeit des Jahres — den Urlaub.

  • Sing den Volksbank Song und gewinne 1000€

    Die Volksbank Rhein-Ruhr eG stellt vom vom 9. bis 11. August 2019 ihr Online-Banking-System . Hierfür haben die Banker einen Song eingespielt und bieten 1000€ für den schönsten Cover-Song.

  • Neuer Küchenchef in der der Faktorei

    Joshua Dumschat ist mit seinen 21 Jahren bereits Küchenchef der faktorei. Er vertritt Lutz Beyer während dessen Elternzeit und hat sich viel vorgenommen.

  • Goldstädte, Paradiesorte und ferne Welten

    Die Ausstellung „Sagenumwoben! Goldstädte, Paradiesorte und ferne Welten“ im Kultur- und Stadthistorischen Museum am Duisburger Innenhafen lädt zu einer Reise zu sagenhaften und unbekannten Orten ein.