Für Familien und Kinder: Alte Münzen, antike Götter, schöner Schmuck

Am kommenden Mittwoch (15. Juli) um 15 Uhr lädt das Kultur- und Stadthistorische Museum am Innenhafen zu einem Besuch der großen Münz- und Antikensammlung Köhler-Osbahr ein. In dieser Ausstellung sind nicht nur Münzen aus aller Welt zu sehen, sondern auch die unterschiedlichsten und seltsamsten Zahlungsmittel: Eisenketten, Schneckenhäuser oder Salzplatten. Bei einem Rundgang erzählt Museumssprecher Werner Pöhling spannende Geschichten darüber, was früher für die Menschen besonders wertvoll war.

An jedem Mittwoch in den Ferien kann man im Kinder-Sommerprogramm des Museums etwas Neues erleben – so wird unsere Geschichte lebendig. Infos am Museumseingang.

Treff am Museumseingang: Johannes-Corputius-Platz 1. Eintritt 4,50 €, Kinder 2 €. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Innenhafen Newsletter

  • Vorlesenachmittag für Kinder

    Jeden ersten Donnerstag im Monat findet in den Räumen der Novitas BKK im Duisburger Innenhafen künftig ein Vorlesenachmittag für Kinder zwischen fünf und sieben Jahren statt.

  • Klaus Rinke - Die vierte Kraft

    Klaus Rinke, zentrale Figur der Düsseldorfer Kunstszene um Joseph Beuys, gilt als „Universalkünstler“, der in nahezu allen Medien arbeitet. Das Museum Küppersmühle stellt erstmals Rinkes Zeichnungen in ihrer ganzen Bandbreite ins Zentrum einer Ausstellung.

  • Die Faktorei wird 18!

    Die Freude über 18 erfolgreiche Jahre bringt die faktorei mit insgesamt neun Gewinnspielen zum Ausdruck: Von Februar bis Oktober können auf Facebook und Instagram monatlich zwei Gutscheine im Wert von jeweils 50 Euro gewonnen werden.



  • Novitas BKK jetzt auch mit Videoberatung

    Versicherte der Novitas BKK haben jetzt die Möglichkeit, sich zuhause oder unterwegs per Video beraten zu lassen.

  • Bewerbungstraining für Schüler

    Die Auszubildenden der Volksbank Rhein-Ruhr (Adriana Radulovic und Celia Aulich) zeigten gemeinsam mit den Azubis der Sparkasse Duisburg (Janine Brockmann und Moritz Ziemek) interessierten Schülern, was die Ausbildung zum Bankkaufmann so besonders macht.